Home HerstellerApple iPhone 12 – 64 Megapixel Kamerasensor für alle Modelle

iPhone 12 – 64 Megapixel Kamerasensor für alle Modelle

von Bastian Ebert

iPhone 12 – 64 Megapixel Kamerasensor für alle Modelle – Das Kamera-Setup für die kommenden iPhone 12 Modelle ist bereits seit einigen Tagen bekannt und erfreulicherweise soll es in diesem Jahr bei allen Modellen einen 64MP Sensor als Hauptsensor für die Kamera geben. Damit kommen die Modelle zwar nicht an die 108MP Sensor-Technik von Samsung* und Xiaomi* heran, aber mittlerweile dürfte bekannt sein, dass Auflösung nicht unbedingt immer auch bessere Qualität bei den Bildern bedeutet.

Es gibt aber in diesem Jahr dennoch deutliche Unterschiede bei den Kameras und vor allem unterschiedliche Hersteller. In den teureren iPhone 12 Pro Modellen ist der Sensor in einem Triple Lens System verbaut, das zusätzlich auf ein LIDAR System zur Entfernungsmessung setzt. In den normalen Modellen gibt es nur eine Dual Lens Kamera ohne LIDAR.

Laut Digitimes (Paywall) soll es dazu in diesem Jahr drei Hersteller für die Kamerasysteme geben. Die iPhone 12 pro Modelle werden dabei von LG ausgestattet und bei den normalen iPhone 12 teilen sich Sharp und OFILM die Produktion der Kameras. Angeblich soll es allein für die normalen iPhone 12 Verträge über 50 bis 55 Kameramodule geben, das bedeutet auch, dass Apple* von Verkaufszahlen in diesem Bereich ausgeht.

Unabhängig vom Modell bedeuten diese Details, dass Apple* bei der Kamera in diesem Jahr auf ein größeres Update setzt und es wird spannend werden zu sehen, wie sich diese neue Technik qualitativ im Vergleich mit den anderen Anbietern auf dem Markt schlägt.

Das Setup für die iPhone 12 Modelle wurde bereits vor einigen Tagen geleakt:

Preise und Setup für die kommenden iPhone Modelle im Detail

Jon Posser hatte vor wenigen Tagen erst Details zu den neuen iPhone 12 Display veröffentlicht und legt nun nochmal nach. Im neuen Video leakt er fast die gesamten technischen Details zu den Geräten und auch die Preise. Er ist in der Regel recht gut informiert und daher dürften die meisten der Infos recht zuverlässig sein.

Alle Modelle werden dabei in diesem Jahr auf 5G Technik setzen und eine Glasrückseite haben. Die beiden teureren Modelle setzen bei der Kamera zusätzlich auf LiDAR Technik für die Entfernungsmessung (kennt man bereits vom der Google Pixel Serie). Die Preise sind vorerst nur in Dollar angegeben, einen direkte Umrechnung in Euro funktioniert wohl leider nicht, da in Deutschland beispielsweise noch einige Pauschalabgaben auf die Modelle aufgeschlagen werden. Dennoch ist es in ungefähr eine Orientierung, wie die Modelle preislich liegen werden.

iPhone 12

  • 128 GB: 649 US-Dollar –  256 GB: 749 US-Dollar
  • 5,4″ Super Retina* Display (BOE OLED)
  • 4 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Dual-Kamera
  • Aluminiumrahmen

iPhone 12 Max

  • 128 GB: 749 US-Dollar – 256 GB: 849 US-Dollar
  • 6,1″ Supe Retina* Display (BOE OLED)
  • 4 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Dual-Kamera
  • Aluminiumrahmen

iPhone 12 Pro

  • 128 GB: 999 US-Dollar – 256 GB: 1.099 US-Dollar – 512 GB: 1.299 US-Dollar
  • 6,1″ Super-Retina*-XRD-Display (Samsung* OLED) mit ProMotion (120 Hz)
  • 6 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Triple-Kamera mit LiDAR
  • Edelstahlrahmen

iPhone 12 Pro Max

  • 128 GB: 1.099 US-Dollar – 256 GB: 1.199 US-Dollar – 512 GB: 1.399 US-Dollar
  • 6,7″ Super-Retina*-XRD-Display (Samsung* OLED) mit ProMotion (120 Hz)
  • 6 GB RAM
  • Apple A14 Bionic-Prozessor
  • Triple-Kamera mit LiDAR
  • Edelstahlrahmen

Die teuereren iPhone 12 max Versionen sollen dabei jeweils beim Display mit Y-OCTA Technik ausgestattet sein. Bei diesem Verfahren wird die Touchscreen-Technik direkt in das Glas integriert. Die zusätzliche Touchscreen Schicht entfällt damit und die Display können dünner und wohl auch etwas leichter werden. Damit bleibt bei den Pro-iPhone Modellen wohl mehr Platz für andere Komponenten oder sie werden insgesamt etwas dünner als die billigeren Versionen.

Damit scheint in diesem Jahr auch klar zu sein, dass es keine Modelle mit LCD* Display mehr gibt. Der Übergang auf OLED Displaytechnik ist bei Apple* damit vollständig vollzogen.

BILD: Phonearena iPhone 12 Entwurf

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Diesen Artikel kommentieren