Home News UPDATE: Samsung Galaxy Note 20 – noch mehr Render-Grafiken und einige Überraschungen

UPDATE: Samsung Galaxy Note 20 – noch mehr Render-Grafiken und einige Überraschungen

von Bastian Ebert

Samsung* Galaxy Note 20 – Render-Grafiken mit einigen Überraschungen – Bei Pigtou hat man auf Grundlage von aktuellen Quellen Render-Grafiken zu der neuen Galaxy Note 20 Serie erstellt und bietet damit schon mal einen möglichen Blick auf die neuen Modelle. Die Render sind dabei keine offiziellen Grafiken von Samsung*, sondern auf Basis der aktuellen Informationen erstellt. Es gibt vor allem bei den kleineren Details daher durchaus auch noch Unsicherheiten.

UPDATE: Auch OnLeaks hat Konzept Render veröffentlicht. Sie gehen in etwa die geiche Richtung, sehen aber eher ein Curved Display und nicht das flache Display:

Sicher ist man sich dagegen bei den Dimensionen der neuen Modelle. Diese sollen wie folgt ausfallen:

The dimensions of the device are 161.8 x 75.3 x 8.5 mm. That makes this device just over half a millimetre thicker than the Note 10 and Note 10 Plus from last year. From an overall size point of view though, the Note 20 will be significantly bigger than the Note 10 and closer to the Note 10 Plus’ size. That makes you wonder what size the bigger Note 20 will be this year. It’s around the same thickness as the Galaxy Note 9. Our source said that these are the dimensions for the smaller Note 20 this year, suggesting that something like a Note 20 Plus will also be in the offing.

Darüber hinaus gibt es in den Render-Grafiken aber einige Details, die man so bisher weniger wartet hatte:

  • Der Slot für den S-Pen soll in diesem Jahr auf die andere Seite wandern. Warum sich Samsung* für die Lösung entscheidet, ist nicht ganz klar, vielleicht hängt es aber mit dem größeren Kameramoduls zusammen. S-Pen und Kamera passen möglicherweise nicht mehr auf die gleiche Seite.
  • Die Buttons an der Seite haben ebenfalls die Seite gewechselt. Auch das könnte mit der Kamera zusammenhängen, der Pen musste dafür die Seite wechseln und dort ist dann nicht mehr genug Platz für die Buttons.
  • Die Grafiken gehen von zwei Modellen aus. Es scheint also kein Galaxy Note 20 ultra zu geben – Samsung arbeitet wohl mit Galaxy Note 20 und Note 20 pro.

Der Umbau der Buttons könnte für einige Fans der Serie eine Umstellung beim Wechsel auf die neuen Modelle bedeuten. Allerdings sind die Änderungen auch nicht so gravierend, dass es dadurch größere Probleme geben dürfte.

Die kompletten Render-Grafiken im Video

Samsung Galaxy Note 20 – kein Vorstellungs-Event vor Ort in diesem Jahr

Corona wird uns wohl auch in der zweiten Jahreshälfte begleiten und Samsung* scheint nun darauf reagiert zu haben und plant die Vorstellung des Galaxy Note 20 Topmodells in diesem Jahr nur online durchzuführen. Es wird also ein Livestream-Event geben, aber keine Präsenzveranstaltung vor Ort. Bei heraldcorp schreibt man im Original dazu:

Nach Angaben der Branche wurde die für August dieses Jahres geplante Veranstaltung des Samsung* Electronics-Smartphones* als Online-Veranstaltung umgeplant.

Samsung Electronics veranstaltete in der ersten und zweiten Jahreshälfte in den USA, einem der wichtigsten Smartphone*-Märkte, zweimal im Jahr ein Unpack-Event, um neue Produkte vorzustellen. Die Veranstaltung fand in der ersten Hälfte in San Francisco, USA, und in der zweiten Hälfte in New York statt. Das Auspacken zieht jedes Jahr 3.000 Besucher aus aller Welt an. Mehr als 3.000 Besucher versammelten sich, um das Galaxy S20* beim Unpack-Event in San Francisco im Februar zu sehen.

Am Zeitplan für die Modelle ändert sich dadurch aber wohl nicht. Es gibt nur kein Event vor Ort mehr.

Samsung Galaxy Note 20 – nur das Topmodell bekommt 120Hz Display

Ross Young (Founder von Display Supply Chain Consultants) hat auf Twitter eine ganze Reihe von Details zum neuen Galaxy Note 20 veröffentlicht und diese gestern nochmal präzisiert. So sollen die neuen Display geringfügig größer werden und auch eine etwas höhere Auflösung haben. Die neue 120Hz Technik wird es aber wohl nur beim Galaxy Note 20+ geben und nicht bei der normalen Version der Modelle. Das bedeutet dann dort wohl ein 60Hz Display und damit an sich recht geringe Bildwiederholungsraten für ein aktuelles Topmodell.

Samsung Galaxy Note 20 wird wohl kein Akku-Monster

Es gibt ein paar neue Details zur den Galaxy Note20 Topmodellen, die im Herbst kommen werden. Bei Galaxyclub.nl hat man bereits Infos zum Akku bekommen und dieser wird in der Basisversionen eine Kapazität von 4.000mAh haben. Das ist kein schlechter Wert, aber es gibt auf dem Markt auch Geräte, die mit 5.000mAh und mehr arbeiten.

Allerdings soll dies nur die Basis-Version des Akkus sein – das deutet darauf hin, dass es wohl mehrere Galaxy Note20 Modelle geben wird und auch, dass bei anderen Modellen der Akku noch größer ausfallen könnte.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Diesen Artikel kommentieren