Home News Samsung Galaxy S21, S30, kein Ultra mehr? Wie weiter mit den Topmodellen bei Samsung?

Samsung Galaxy S21, S30, kein Ultra mehr? Wie weiter mit den Topmodellen bei Samsung?

von Bastian Ebert

Samsung* Galaxy S21, S30, kein Ultra mehr? Wie weiter mit den Topmodellen bei Samsung*?Samsung* hat in diesem Jahr mit dem Sprung vom Galaxy S10* auf das Galaxy S20* zum ersten Mal eine recht deutliche Änderung bei der Namensgebung der Topmodelle vollzogen und daher wird es spannend werden, wie das Unternehmen die Benennung der Modelle im nächsten Jahr fortsetzen wird. Zur Auswahl stehen derzeit einige Varianten:

  • Samsung Galaxy S21 (als Anlehnung an das kommende Jahr 2021)
  • Galaxy S30 (allerdings würden die Samsung Topmodelle hinter den Huawei* P50 Smartphones* bei den Ziffern hinterherhinken

Im letzten Jahr wurde auch diskutiert, eine komplette neue Reihe unter dem Namen Galaxy One (als Ersatz für die S- und Note-Modelle) zu schaffen, aber das scheint sich wohl nicht zu bestätigen.

Leider gibt es bisher noch keine genauen Hinweise, wie sich Samsung im nächsten Jahr entscheiden wird, bisher kann also noch jeder auf die Variante hoffen, die besser gefällt.

Ist der Ultra-Name mittlerweile verbrannt?

Spannend dagegen dürfte es beim den Ultra-Modelle werden. Diese verkaufen sich gerade recht gut im Vergleich zu den anderen Versionen, haben aber dennoch eine ganze Reihe von Problemen: laut Stiftung Warentest sind die sturzanfällig, es gibt die Probleme mit dem Grünstich im Display, die Kamera kann mit den anderen Topmodellen auf dem Markt nicht mithalten und der Exynos Prozessor verärgert (nicht nur bei den Ultra-Versionen) eher die Nutzer. Aus Marketing-Sicht hat Samsung den Namen Ultra also mit ziemlich viel negativen Emotionen aufgeladen und daher bleibt abzuwarten, ob man sich für die Premium-Versionen einen neuen Namen sucht, der nicht mehr an die Probleme der S20 Ultra aus 2020 erinnert.

Kamera bei S21 oder S30 wird überarbeitet

Sicher scheint dagegen, dass Samsung die Kamera bei den neuen Modellen überarbeiten wird. Ziel ist es dabei, Huawei* wieder vom Platz1 der besten Kamerahandys zu verdrängen. wenn die aktuellen Gerüchte zutreffen, wird das Unternehmen bei der Galaxy S21 auf eine PentaLens Kamera mit 5 Objektiven setzen. Allerdings wird es dann wohl keinen Laser-Autofokus mehr geben und wahrscheinlich wird auch der ToF-Sensor weggelassen (das könnte bereits beim Note20 der Fall sein). Dazu könnte ein neuer Hauptsensor mit bis zu 150MP Auflösung kommen – angeblich arbeitet Samsung daran bereits mit Xiaomi*, Insgesamt wäre das eine sehr deutliche Überarbeitung der Hauptkamera und das ist wohl auch notwendig, denn die aktuellen Modelle liegen zwar bei der Kameraqualität in der Spitzengruppe, aber bis zum Platz 1 ist der Abstand doch deutlich. Daher kann ein großes Update der Kamera beim Galaxy S21 nicht schaden.

UPDATE: sammobile hat nochmal das Thema Kamera aufgegriffen und angeblich gibt es einen neuen Report, der die 150MP Kamera bestätigt. Dort schreibt man zu diesem Thema:

Samsung is now said to be changing the Galaxy S21 camera specs, with laser autofocus seemingly being dropped. One of the current development models is rumored to sport a 150-megapixel main sensor with a 64-megapixel telephoto, 16-megapixel wide-angle and a 12-megapixel macro sensor. Some earlier reports have suggested that Samsung might drop the ToF sensor as early as this year for the Galaxy Note 20, but it’s listed as part of the setup for the Galaxy S21 in this report.

So richtig offiziell dürfte diese Info aber erst werden, wenn Samsung den neuen 150MP Sensor vorstellt.

BILD: Samsung Galaxy S20*

Diesen Artikel kommentieren