Home FAQ Whatsapp-Status bearbeiten und ändern – diese Einstellungen gibt es

Whatsapp-Status bearbeiten und ändern – diese Einstellungen gibt es

von Tobias

Whatsapp-Status bearbeiten und ändern – diese Einstellungen gibt es – für alle Eiferer von den Funktionen der sozialen Netzwerke und dazugehöriger Programme darf die Whatsapp-Status-Option nicht neu sein. Im folgenden Beitrag soll es sich um diese handeln und den besagten Interessenten soll dargestellt werden, wie man diese Funktion am besten verwalten kann.

Whatsapp auf den neusten Stand bringen

Um die beliebten Fotos oder Videos mit anderen teilen zu können, muss man zunächst die letzte Version, inklusive aller neuen Updates, installieren. Um das zu machen benötigt man die Dienste von Google Play Store, in welchem man das besagte Programm aktualisieren kann. Dasselbe kann man auch als Apple* Nutzer machen, mit dem einzigen Unterschied, dass man anstatt von Play Store den App Store aufrufen und die gesuchten Neuerungen herunterladen muss. Dadurch erhält man weitere und womöglich überarbeitete Möglichkeiten, die mit der Statusmeldung Erstellung unmittelbar zusammenhängen.

Um den Status in Whatsapp bearbeiten zu können, muss man folgende Schritte beachten:

  1. die Anwendung öffnen
  2. in der Menüleiste auf die Option “Status” klicken. Dabei werden dem Nutzer die entsprechenden Statusinformationen der Kontakte gezeigt, die in der App abgespeichert sind
  3. um den eigenen Status zu erstellen muss man die Option “Mein Status” und “zum Erstellen tippen” auswählen. Dabei kann man alle möglichen Dateien für diesen Zweck auswählen – Fotos, Videos, GIFs. Bei den ersten zwei Optionen unterscheidet sich die Aufnahme lediglich von der Länge, in welcher der Auslöser gehalten wird, also entweder kurz oder lang. Um ein GIF als Status zu erstellen, muss man diesen aus der Galerie öffnen und auswählen. Selbstverständlich kann man die ausgesuchten Dateien passend zuschneiden.

Neben Fotos und Videos kann man auch unterschiedlichen Emojis als Status einstellen. Dasselbe betrifft auch Textauszüge, Zeichnungen und andere selbst entwickelte Daten. Anschließend muss die Auswahl des eingefügten Files mit einem Häkchen bestätigt werden. Darüber hinaus kann man sich auch für den Empfänger entscheiden, welcher den Status einsehen darf. Um das zu machen, klickt man ganz einfach auf den Zahnradsymbol in dem Fenster “Mein Status”. Dort hat man die Wahl zwischen “Meine Kontakte”, “Meine Kontakte außer” und “Nur teilen mit”, man kann also den Status entweder mit allen oder mit einem bestimmten Kontakt teilen oder auch denjenigen bestimmen, der die besagten Informationen nicht einsehen sollte. Auch dieser Schritt wird durch die Setzung von Häkchen bestätigt. Dabei muss man auch bedenken, dass der eingestellte Status für die nächsten 24 Stunden aktiv bleibt. Nach Ablauf dieser Zeit verschwindet die hinzugefügte Datei wieder und man muss den Status bei Bedarf erneut überarbeiten.

 

Statusmeldung mit iOS einstellen

Jegliche Statuseinstellungen finden die iPhone Nutzer auf der unteren linken Seite des geöffneten Programms. Ebenso erhält man die Informationen zu den Status anderer Kontakte. Ansonsten verläuft die Statuseinstellung ähnlich wie bei Android*. Man kann also auch Fotos, Videos und GIFs einstellen, Textfragmente und selbstgemachten Bilder hinzufügen. Ebenso kann man auch aussuchen, wer von den Kontakten den bearbeiteten Status sehen darf. Auch hier gilt die Auswahl zwischen “Meine Kontakte”, “Meine Kontakte außer” und “Nur teilen mit”. Ähnlich wie bei Android*, bleibt der Status bei iOS auch nur für die nächsten 24 Stunden aktiv.

Weitere Links rund um WhatsApp

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Diesen Artikel kommentieren