Home News Nokia 9.3 – Nokia hat Bedenken beim Hightech-Display

Nokia 9.3 – Nokia hat Bedenken beim Hightech-Display

von Bastian Ebert

Nokia* 9.3 – Nokia* hat Bedenken beim Hightech-Display – Das neue  Nokia*-Spitzenmodell soll zum ersten Mal eine Kamera bekommen, die unter dem Display verbaut ist. Damit würden sich die Modelle auch von der Konkurrenz abheben. Allerdings ist der Fertigungsprozess für diese neue Technik nicht ganz einfach und noch unterprobt, daher gibt es intern Bedenken, dass die neue Technik Qualitätsprobleme haben könnte. Aktuell schreckt Nokia daher noch davon zurück, die Modelle auf den Markt zu bringen und scheint lieber abwarten zu wollen, wie die anderen Hersteller mit dieser Technik umgehen. Es könnte also noch etwas dauer, bis das neue Nokia Flaggschiff auf den Markt kommen.

Nokia 9.3 soll “exklusive Zeiss-Effekte” bekommen

Es sind einige neue Details zum kommenden Nokia 9.3 aufgetaucht. Die neue Version der Nokia-Topmodelle soll angeblich mit 8K Videoaufnahme kommen und weitere Features bekommen, die man bisher bei der Kamera des Nokia 9 vermisst hat.

Konkret schreibt man bei Nokiapoweruser dazu:

Die Quelle warnt jedoch auch davor, dass die 8K-Videoaufnahme immer noch als experimentelle Funktion angesehen wird, die auf das endgültige Gerät übertragen wird, wenn alle Testergebnisse gut sind. Während die 8K-Ausgabe wirklich beeindruckend ist, arbeitet HMD noch daran, die Kamera- und Bearbeitungsalgorithmen fertigzustellen, die noch in Arbeit sind.

Das HMD Imaging-Team arbeitet auch hart daran, die beiden beliebtesten Kameramodi „Pro“ und „Night“ zu verbessern. Während im Pro-Modus möglicherweise verbesserte Steuerelemente und verfeinerte Algorithmen angezeigt werden, sieht der Nachtmodus möglicherweise den großen Vorteil der Einbeziehung von OIS und einer größeren Pixelgröße.

 Das Zeiss-Team unterstützt HMD auch bei der Feinabstimmung einiger „exklusiver“ Zeiss-Effekte, mit denen die Nokia 9.3 PureView-Kamera geliefert wird.

Leider gab es keine weiteren Hinweise, was mit diesen exklusiven Effekten gemeint ist. Bleibt abzuwarten, mit welchen Funktionen Nokia in diesem Jahr punkten will.

Gute Nachricht für Nokia Foto-Fans: Under-Display Kamera soll kommen

Es gibt weitere technische Details zum Nokia 9.3 und diesmal geht es um die Frontkamera. Im Februar gab es bereits Hinweise auf eine Selfie-Kamera, die unter dem Display verbaut ist. Das hat sich nun wohl bestätigt. Bei Nokiapoweruser schreibt man dazu:

We had earlier reported about the possibility of Nokia 9.3 PureView coming with an under-display selfie camera. Now our sources close to HMD confirm that this feature along with PureDisplay V3 that will add 120Hz screen refresh rate is almost confirmed in the final market version of the Nokia 9.3 PureView.

Das Nokia 9.3 scheint also einige interessante Neuerungen aufweisen.

Gute Nachricht für Nokia Foto-Fans: Nokia 9 Nachfolger soll OIS bekommen

Das Nokia 9 war als professionelles Foto-Handy angekündigt, nun scheint Nokia an einem Nachfolger (möglicherweise das Nokia 9.1 oder gleich das Nokia 9.2) zu arbeiten, der einige der Schwächen der Nokia Modelle ausbessern soll und vor allem die Kamera an die Spitzenklasse heranführen soll.

Beim Nokia 9 gab es in dieser Hinsicht leider Probleme: Das Smartphone* war zwar das erste Modell mit einer Penta-Lens Kamera und damit ein echte Technologie-Träger, dafür mussten die Nutzer aber auf viele Funktionen verzichten, die man von Top-Kameras an sich erwartet. So fehlten vielen Features, die bei modernen Handykameras an sich selbst verständlich sind:

  • Keine optische Bildstabilisation (OIS)
  • Kein Weitwinkelobjektiv
  • Kein optischer Zoom

Auch der Speed* der Kamera ist nach wie vor ein Problem, wirklich schnelle Aufnahmen sind mit den Modellen nicht möglich und es gibt auch kein Software-Update, mit dem man dies beheben könnte.

Das alles kam bei den Nutzer nicht wirklich gut an und sorgte dafür, dass das Nokia 9 hinter den Erwartungen zurück geblieben ist. Nun gibt es Hinweise, dass Nokia zumindest bei einem wichtigen Feature nachbessern wird. Der Nachfolger soll nach Leaks zumindest einen optischen Bildstabilisator haben – möglicherweise gibt s auch noch andere Funktionen, die bisher vermisst wurden. Konkret heißt es auf Twitter dazu:

Mittlerweile wurde das etwas eingeschränkt: ein Objektiv soll auf OIS zurückgreifen können, damit wird man wohl in einigen Modi auch weiterhin darauf verzichten müssen. Dennoch ist das ein Schritt in die richtige Richtung wenn Nokia bei den Geräte mit der besten Kamera mitmachen möchte. Man kann aber davon ausgehen, dass dies allein nicht reichen wird, um beispielsweise ein Huawei P40 pro vom Thron zu stoßen.

Leider gibt es zu diesem Thema bisher auch noch keine offizielle Bestätigung von Nokia. Daher bleibt offen, ob sich dieser Hinweis wirklich als korrekt herausstellen wird und wann es genau einen Nachfolger für die aktuellen Nokia 9 geben soll. Für Fans bleibt also erstmal nur warten.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

1 Kommentar

Nokia Crack Juni 7, 2020 - 20:57

NPU ist der Inbegriff unseriöser Nokia-News. Auf diese seite sollte man tunlichst nicht verweisen.

Antwort

Diesen Artikel kommentieren