Samsung Galaxy Note 20 – FCC Zertifizierung zeigt Snapdragon 865 Prozessor

Samsung* Galaxy Note 20 – FCC Zertifizierung zeigt Snapdragon 865 Prozessor – Das Samsung* Galaxy Note 20 plus hat die Zertifizierung bei der FCC durchlaufen und daher gibt es in den Ergebnissen bereits einige technische Details zu den neuen Modellen. Unter anderem laufen die Geräte mit dem bekannten Snapdragon 865 Prozessor. Die Hoffnungen auf ein Update für den Chipsatz scheinen sich damit nicht bewahrheitet zu haben. Bei mysmartprice schreibt man dazu:

As seen in the FCC certification images, the Samsung* Galaxy Note 20 Plus (with the model number Samsung SM-N986U) will run on Qualcomm Snapdragon 865 processor and feature Qualcomm’s X55M modem with 5G capability. Furthermore, the FCC certification also confirms that the Samsung Galaxy Note 20 Plus will have support for wireless charging. Other than the things that we mentioned, the FCC certification fails to tell us anything else about the Samsung Galaxy Note 20 Plus. Nevertheless, the S-Pen that will come with the device and its LED View Cover has also received FCC certification.

Für Europa könnte es aber dennoch die neuere Version des Exynos Chipsatzes geben.

Samsung Galaxy Note 20 – Einstiegspreise sollen bei über 1.000 Euro liegen

Die Samsung Galaxy Note 20 Serie wird nicht billig werden, das war von Anfang an klar. Nach den aktuellen Leaks werden die Preise aber im Vergleich zum Vorjahr nochmal deutlich ansteigen und das führt dazu, dass es selbst das normalen Galaxy Note 20 nicht mehr für unter 1.000 Euro geben wird. Quellen gehen mittlerweile davon aus, dass man für das Note 20 1.249 Euro und für das Note 20 ultra immerhin 1.499 Euro zahlen muss. Im Vorjahr lag das Galaxy Note 10 noch bei 999 Euro – der Preissprung zu den neuen Modellen fällen also schon deutlich aus.

Auf der griechischen Seite heißt es dazu:

Wieder einmal lernen wir aus einer sehr zuverlässigen Quelle die Funktionen der nächsten Flaggschiffe von Samsung. Die Preise, die wir sehen werden, betragen 1249 € für das Galaxy Note 20 und 1499 € für das Galaxy Note 20 Plus. Die große Ankündigung ist für den 5. August geplant und der mögliche Veröffentlichungstermin ist der 27. August.

Der hohe Preis überrascht dann doch, denn so viel neue Technik scheint Samsung aufgrund der aktuellen Leaks nicht in die Geräte gepackt zu haben. Dazu verkaufen sich die Galaxy S20* Modelle eher weniger gut, daher scheint ein höherer Preis möglicherweise nicht die besten Idee für die neuen Modelle. Aber bisher gibt es bis auf den griechischen Leak auch noch keine weitere Details dazu und natürlich auch noch keine offiziellen Informationen von Samsung. Daher kann es durchaus sein, dass sich bis zur Vorstellung der neuen Modelle noch etwas ändert.

UPDATE: Leaker Ice Universe sieht es etwas anders und geht von Preise von 999 für das normalen Galaxy Note 20 und 1299 Euro für das Note 20 Ultra aus. Das wäre in etwa das Preisniveau aus dem Vorjahr. Im Zweifel sollte man wohl eher Ice Universe vertrauen, der schon längere Zeit aktiv ist und keine schlechte Quote bei seinen Leaks hat. Das würde dann eher normale Preise für die Galaxy Note 20 Serie bedeuten und keinen Preissprung.

Samsung Galaxy Note 20 – Diesen Termin sollte man sich freihalten

In diesem Jahr ist es nicht ganz einfach, die Termine für die Präsentation neuer Smartphones* zu evaluieren, denn durch die Corona Krise und deren Auswirkungen wissen oft die Unternehmen selbst recht spät, wann ein Event möglich ist.

Für das Galaxy Note 20 gibt es nun aber mehrere Quellen, die gemeinsam davon ausgehen, dass die Modelle am 5. August vorgestellt werden. Das wäre vergleichsweise früh und deutet darauf hin, dass Samsung eher wenige Probleme mit Corona hatte. Dazu haben die Modelle auf diese Weise auch noch einen recht großen Vorsprung zu den iPhone Modellen, denn das iPhone 12 soll sich in diesem Jahr etwas verspäten. Hintergrund für den Termin sind sowohl Jon Prosser (der in diesem Jahr bereits recht gute Voraussagen gemacht hat), sowie das koreanische Portal DongA. Der Vorverkauf soll auch gleich am 5. August starten und damit wären die Bestellungen ebenfalls recht früh möglich. In den Handel sollen die Geräte aber offiziell erst am 27. August kommen.

Wahrscheinlich wird Samsung dabei kein Event vor Ort abhalten. Einladungen an die Presse und an Fans wird es also wohl nicht geben. Stattdessen kann man von einem reinen Online-Event mit Livestreams ausgehen. Diese Technik wurde ohnehin genutzt um frühere Events zu verbreiten und in diesem Jahr setzt man wohl ausschließlich darauf.

Das Datum für die Vorstellung sagt im Übrigen leider noch wenig aus, wann die Modelle dann in den Handel kommen werden. Es bleibt also abzuwarten, wann man die Modelle offiziell in den Händen halten kann.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar