Vodafone Quartalszahlen: Festnetz top, Mobilfunk … nicht ganz so

Vodafone Quartalszahlen: Festnetz top, Mobilfunk … nicht ganz so – Vodafone hat die aktuellen Quartalszahlen vorgelegt und konnte vor allem im Bereich Festnetz auf positive Zahlen verweisen. Der Umsatz im Zeitraum April bis Mai stieg auf 1,614 Milliarden Euro an und liegt damit 2,4 Prozent über den Werten aus dem 1. Quartal 2020. Auch die Kundenzahlen und die aktiven Simkarten entwickelten sich positiv.

„Dank der Loyalität und des Vertrauens unserer Kunden in unsere zuverlässigen Netze sind wir bisher gut durch die Coronakrise gekommen. Durch unser robustes Geschäft konnten wir mit einer überzeugenden Leistung ins neue Geschäftsjahr starten. Die Zeit zwischen Home-Office und Home-Schooling verdeutlicht einmal mehr: Die Menschen wollen schnelle Mobilfunk- und Festnetze – und zwar im ganzen Land. Deshalb bauen wir weiter massiv aus. Allein im letzten Quartal haben wir über 1,8 Millionen zusätzliche Haushalte fit für das Gigabit aus dem Kabel gemacht“, so Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland.

Durch den Unitymedia Zukauf liegt der Umsatz im Festnetz sogar deutlich über den Zahlen aus dem Vorjahr. Vodafone konnte durch die Übernahme die Umsätze um über 60 Prozent steigern.

Anders sieht es dagegen im Bereich Mobilfunk aus. Trotz höherer Kundenzahlen sanken die Service-Umsätze im Mobilfunk-Bereich bei Vodafone um etwa 3 Prozent ab und liegen bei 1,226 Milliarden Euro. Der Umsatz pro Kunden und Monat sank ebenfalls und liegt bei knapp 12,50 Euro. Im letzten Quartal waren es noch 13 Euro gewesen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar