Game Turbo – Qualcomm setzt auf mehr Kontrolle bei der Leistung

Game Turbo – Qualcomm setzt auf mehr Kontrolle bei der Leistung – Handys und Smartphones werden immer mehr auch für das mobile Gaming eingesetzt und bieten daher auch immer mehr Leistung. Das ist notwendig, denn moderne Games setzt auf ausgefeilte Grafik Features und diese verbrauchen, wenn man sie voll nutzt, oft auch sehr viel Ressourcen. Qualcomm arbeitet daher nun daran, den Nutzer die Möglichkeit zu geben, selbst auszuwählen, wie man die smartphones nutzen will. Mit der Game-Turbo Option können Gamer beispielsweise einstellen, dass sie beste Grafik und höchste Performance haben wollen, auch wenn das vielleicht die Akku-Laufzeit begrenzt und man dafür andere Funktionen einschränken muss. Diese neue Funktion soll dabei wohl direkt über den Prozessor eingebunden werden und daher zumindest vorerst noch kein offizielle Android Feature sein.

Den Game Turbo kennt man bereits von Xiaomi und nun scheint man die Funktionen über die Zusammenarbeit mit Qualcomm noch weiter ausgebaut zu haben um die Möglichkeiten zur Steuerung der Prozessor-Power noch ausgefeilter zu machen.

Bei XDA Developers schreibt man im Original dazu:

The new features will allow you to tweak the phone’s Adreno GPU in a way that usually isn’t available on most smartphones with Qualcomm Snapdragon chips. You can choose between a set of premade profiles if you want to prioritize either performance/battery life or graphics quality. You can also choose a “custom” profile that allows you to manually tweak parameters such as the anti-aliasing, anisotropic filtering, and texture filtering levels. This way you can choose how your games look according to your needs: whether you want the absolute best graphics, a balance between performance and battery life, or the longest possible playtime.

Der aktuelle Game-Turbo Modus bei Xiaomi setzt dabei auf folgende Funktionen:

  • Game Speed Booster
  • Ingame Verknüpfungen
  • Startseite ausrichten
  • Startbildschirmverknüpfung
  • Bandbreitenpriorität
  • Anrufe freisprechend annehmen
  • Systemfunktionen beim Spielen einschränken
  • Tasten und Gesten einschränken

Zukünftig kommen an der Stelle wohl noch die oben genannten Funktionen hinzu, die man ein- und ausschalten und insgesamt über eine Art Profile auch verwalten kann.

Laut Leaker IceUniverse sollen die Grafiken bereits vom Xiaomi Mi 10 Pro+ stammen und daher kann man wohl davon ausgehen, dass diese Modelle die ersten Smartphones auf dem Markt sein werden, die auf diese neue Form des Game Turbos setzen und es wird spannend sein zu sehen, wie sich diese Funktion in den Leistungstests auswirkt. Man sollte höhere Leistungen erwarten, wenn dies im Game-Turbo so eingestellt ist, aber auch Geräte mit niedrigeren Werten im Leistungstest, wenn andere Mod verwendet werden, die nicht so stark auf Performance setzen.

Schreibe einen Kommentar