Kein Netz bei ALDI Talk – so hilft man sich bei Problemen mit Empfang und LTE

Kein Netz* bei ALDI Talk – so hilft man sich bei Problemen mit Empfang und LTEein häufiges Problem, das sogar die besten Mobilfunkanbieter betrifft, ist die Netzstörung. Dabei muss man bei jedem Unternehmen im Fall der auftretenden Komplikationen unterschiedlich vorgehen, um die Fehler zu beheben. Der folgende Beitrag widmet sich den Netzstörungen von ALDI Talk und den im Angebot befindenden Prepaid-Karten und stellt den Lesern effektive Lösungsansätze dar. Mehr dazu im Weiteren. Weitere Tipps in diesem Bereich haben wir hier zusammen gestellt: kein Netz und kein Empfang | Sim wird nicht erkannt | Sim nicht eingerichtet.

Probleme beim Empfang

Obwohl es vielen nicht bewusst ist bzw. war, nutzen die Tarife von ALDI Talk das Netz von O2* und stellt somit den typischen Beispiel für einen Discounter dar. Wenn also die Verbindung bei O2* leidet, so wird es auch zu Störungen bei allen Inhabern von ALDI Prepaid Karten kommen. Insbesondere betrifft es auch die Nutzer im ländlichen Bereich, denn dort ist der Netzausbau von O2* verbesserungsbedürftig. Die damit verbundenen Probleme tauchen gelegentlich auf, wobei eine allumfassende Lösung bis jetzt (Stand: Juli 2019) noch nicht vorhanden ist, man aber eine Checkliste mit bedeutenden und zu überprüfenden Punkten, welche im weiteren Verlauf präsentiert werden, zusammenstellen kann. Folgende Meldungen zu den besagten Störungen findet man im Netz.

„Aldi Talk funktioniert bei mir jetzt schon seit Tagen nicht mehr! Sowas macht mich echt Sauer. Ich habe mir mein high speed* Volumen neu aufgeladen, was nicht funktioniert hat (mir trotzdem aber das Geld abgezogen wurde). Irgendwann hat es mich dann so genervt dass ich den Vertrag gekündigt habe und mir die Internet Flat M geholt habe (wobei mir wieder das Geld abgezogen wurde) aber die Internet Flat nicht funktioniert!! Sowas geht überhaupt nicht! Mir wird das Geld abgezogen obwohl die Flat nicht funktioniert!! Bitte schnell beheben. Wenn es so weiter geht kann ich auch auf Aldi Talk verzichten! Eine abzocke brauche ich nicht.“

Dabei entstehen auch Komplikationen im Bereich der Verbindung, welche nur schwer zu erklären sind.

„Kein Internet mehr und ich kann keine Anrufe tätigen seid dem 28.06.2019. Das kuriose ist das ich angerufen werden kann. Durch den Job bin ich auf mobile Daten angewiesen und hoffe auch baldige Behebung des Problems und eine entsprechende Entschädigung!“

Was LTE Empfang betrifft, so unterscheiden sich die Nachrichten nicht allzu sehr von den anderen:

„Mit Aldi Talk läuft’s nicht rund. Mobiles Internet in der Stadt springt immer wieder auf Edge zurück, oder ist ganz weg. Trotz Einstellung 2G 3G LTE automatisch. Auch bei der Netzsuche kein LTE verfügbar.“

HINWEIS: Derzeit gibt es noch kein 5G bei ALDI und es ist auch unbekannt, wann diese Technik angeboten wird. 5G Netze sind also nicht verfügbar und nicht nutzbar.

Probleme mit Netz und Empfang lösen

Wie schon im oberen Absatz erwähnt, besteht eine Checkliste aus Punkten, die man beim schlechten Empfang überprüfen kann, um sicherzustellen, dass man die bestellte Verbindung erhält:

  • Nach Störungen im Netz gucken: um sicherzustellen, woran die Ursache für das bestehende Problem liegt, können die entsprechenden Seiten besucht werden, die eine Information bezüglich Netzstörungen enthalten. Am besten ist für diese Zwecke allestörungen.de geeignet. Des Weiteren lassen sich die besagten Informationen auf den sozialen Netzwerken einsehen, vor allem, wenn eine Störungsmeldung vorhanden sein sollte.
  • SIM-Karte überprüfen: hierbei sollte der Nutzer überprüfen, ob die SIM-Karte beim Einsetzen in ein anderes Gerät funktioniert oder dieselben Probleme aufweist. Trifft das letztere zu, so liegt die Ursache für Konnektivitätsunterbrechungen nicht an dem Netz, sondern an der erworbenen Karte. Ob das Problem vom technischen Charakter ist oder von dem Vertrag abhängig ist, mag dem Nutzer unbekannt sein, was er durch den Kontakt mit dem Anbieter aber schnell in Erfahrung bringen kann. In diesem Fall kann die lädierte Karte ausgetauscht werden.
  • Smartphone*/Handy überprüfen: neben allen möglichen Problemen, die mit der SIM-Karte zusammenhängen und die Netzqualität behindern können, kann auch dasselbe auf das Gerät zutreffen. Aus diesem Grund muss der Nutzer prüfen, ob das Handy womöglich ungeahnte Defekte aufweist und die funktionierende Karte in ein anderes, fehlerfrei arbeitendes Gerät hineinstecken. Erhält man dabei ein Signal, hat man die Ursache für die Unregelmäßigkeit herausgefunden. Als nächstes muss man sich dann um eine Reparatur des alten oder den Erwerb eines neuen Smartphones kümmern.

Kein LTE Empfang

Neben anderen Tarifen, bietet ALDI Talk auch den LTE Empfang. Dieser wird von Telefonica bereitgestellt und erlaubt den Nutzern mit einer Geschwindigkeit bis zu 21,6 MBit/s zu surfen. Leider werden diese Angaben nur bei wenigen Nutzern vorhanden sein, denn es kommt öfter zu einer Umschaltung von LTE auf 3G Netz. Aus diesem Grund ist es ratsam, bevor man sich für einen der vielen Tarife entscheidet – und diese Warnung betrifft nicht nur ALDI Talk -, man überprüft die Netzabdeckung verschiedener Unternehmen in seiner bzw. in der Region, in der man vom Empfang Gebrauch machen will. Hat man diesen Schritt erledigt, den LTE Tarif bestellt, erhält aber weiterhin nicht die erhoffte Verbindung, sollte man die Einstellungen des Smartphones examinieren. Dort kann man zwischen dem Netzzugang für 3G oder LTE Verbindungen wählen. Besitzt man aber ein älteres Modell, wird das leider nicht einstellbar sein. Bestehen aber auch weiterhin Probleme mit der Konnektivität, ist es ratsam den Kunden Support zu informieren und sich helfen zu lassen. In der Regel erfährt man dabei alle wichtigen Informationen und Ursachen für den Netzausfall und kann diese Zuhause beheben.

APN Einstellungen bei ALDI

Die APN (Access Point Name) Einstellungen spielen eine wichtige Rolle im Bereich von Netzfunktionalität. Daher muss man die entsprechenden Daten auf ihre Richtigkeit revidieren. Bei ALDI Talk sehen diese Daten wie folgt aus:

  • Name: Alditalk
  • Zugangspunkt – APN: internet.eplus.de ein.
  • Benutzername: eplus.
  • Passwort: Internet ein, funktioniert das nicht, dann gprs probieren.

Bestellt man die mobile Datenflat, um Internetdienste nutzen zu können, müssen andere Zugangsdaten eingetragen werden. Diese werden in der Regel automatisch eingerichtet, wenn es aber nicht der Fall ist, kann man folgende Informationen manuell eintragen:

  • NameAlditalk24
  • Zugangspunkt – APN: tagesflat.eplus.de
  • Benutzername: eplus.
  • Passwort: internetgprs oder gprsden.

Weiteren Tipps und Hinweise

Finden sich einige Leser in der Situation wieder, in der keine der angegebenen Lösungen erfolgreich waren, bestehen weitere Ansätze, die man als Hilfsmittel einsetzen kann, um das Problem zu beheben. So lohnt es sich die Schlichtungsstellen über die Netzstörungen zu informieren und nach Rat zu fragen. Im Bereich von Telekommunikation ist die Bundesnetzagentur dafür verantwortlich. Allgemeinere Informationen findet man bei der Schlichter-Zentrale für Deutschland. Des Weiteren können die Kunden im Zweifelsfall einfach den Anbieter wechseln und sich einen passenden und anerkannten stattdessen wählen.

Weitere Artikel zum Netz und der Netzabdeckung

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar