Mobilfunk-Kundenzahlen: Telekom kann den Vorsprung auf die Konkurrenz ausbauen

Mobilfunk-Kundenzahlen: Telekom kann den Vorsprung auf die Konkurrenz ausbauen – Die Netzbetreiber haben die Quartalszahlen für das zweite Quartal 2020 veröffentlicht und damit kann man die Kundenzahlen der jeweiligen Netze zum 30. Juni 2020 mit dem Vorjahr vergleichen. Dabei kann vor allem die Telekom punkten, denn das Unternehmen legte ein Rekord-Wachstum hin und vergrößerte die Zahl der Kunden im eigenen Netz um mehr als 2,5 Millionen. Bei inside-sim.de schreibt man im Original zum Wachstum der Mobilfunk Kunden:

Damit liegt das Unternehmen deutlich über den Zuwächsen in den anderen beiden Netzen und kann die eigenen Position als kundenstärkstes Netz in Deutschland weiter ausbauen. Vodafone gewinnt im gleichen Zeitraum etwa 600.000 neue Mobilfunk-Kunden dazu und liegt damit wieder stabil über der Zahl von 30 Millionen Kunden im Vodafone Netz. Bei O2 fällt der Zuwachs am geringsten aus. Das Unternehmen kann nur etwa 300.000 Neukunden vom eigenen Mobilfunk-Netz überzeugen, aber auch hier gibt es zumindest einen Zuwachs.

Damit hat das Telekom Netz nun fast 47,4 Millionen Kunden und das Unternehmen konnte den Abstand zu O2 mit den zweitmeisten Kunden weiter vergrößern. Das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica kann zwar auch auf steigende Kundenzahlen im letzten Jahr verweisen, der Zuwachs fällt mit knapp 300.000 neue Kunden aber eher moderat aus. Vodafone kommt auf mehr als 600.000 neue Kunden und liegt damit nicht schlecht – kann aber auch mit der Telekom nicht mithalten.

Die Kundenzahlen im Mobilfunk im Jahresvergleich

Das große Kundenwachstum bei der Telekom basiert dabei vor allem auf neuen Prepaid Kunden im D1 Netz der Telekom. Die Zahl der Prepaid-Nutzer steigt um zwei Millionen an – 4 von 5 neuen Kunden im Telekom Netz kommen also aus dem Prepaid Bereich und nutzen Prepaid Sim der Discounter oder der Telekom selbst. Allerdings konnte auch dieser Zugewinn insgesamt dem Prepaid Markt nicht direkt weiter helfen, denn die Zahl der Postpaid Kunden ist stärker gewachsen und damit sinkt der Prepaid Anteil auf dem deutschen Markt erneut. Allerdings liegen die Zahlen nur wenige Promille-Punkte unter denen im Vorjahr.

Schreibe einen Kommentar