Infografik: So funktioniert das Galaxy Z Fold 2 von Samsung

Infografik: So funktioniert das Galaxy Z Fold 2 von Samsung – Wie angekündigt hat gestern Samsung die Details zum Galaxy Z Fold2 vorgestellt und dazu auch gleich nochmal eine Infografik mit den wichtigsten Details zu den neuen Modellen bereit gestellt. Dort kann man sich vor den Mechanismus zum Falten der Smartphones nochmal genauer anschauen. Beim Vorgänger gab es Anfangs an dieser Stelle viel Ärger, daher legt Samsung nun Wert darauf, dass man hier qualitativ nachgearbeitet hat.

Zu den weiteren Funktionen schreibt das Unternehmen:

Das Galaxy Z Fold2 5G verfügt über ein größeres Front- und Hauptdisplay mit der Infinity-O Technologie und ist dabei immer noch schlank und handlich. Das stufenlos verstellbare Faltscharnier ermöglicht die freihändige Nutzung verschiedener Flex Modi. So erlaubt es dem Nutzer zum Beispiel, das Galaxy Z Fold2 5G auf einen flachen Untergrund zu stellen und es filmen und fotografieren zu lassen – freihändig und ohne Stativ. Währenddessen sorgt die Sweeper Technologie dafür, dass das Faltscharnier vor Schmutz und Ablagerungen geschützt ist, damit das Galaxy Z Fold2 5G stets leichtgängig und einsatzfähig bleibt.

Preislich gesehen gibt es dagegen eher schlechte Nachrichten. Aktuell kann man das Galaxy Z Fold2 5G für knapp 2.000 Euro vorbestellen und die Geräte bleiben damit weiter die teuersten Serien-Geräte, die man derzeit bei Samsung kaufen kann. Selbst mit passendem Handyvertrag und 24 Monaten Laufzeit sind die Modelle immer noch teuer. Bei der Telekom zahlt man derzeit knapp 90 Euro monatlich für einen passenden Handy-Deal mit dem Galaxy Z Fold2 und dazu kommt noch ein Kaufpreis von um die 950 Euro. Damit dürfte sich diese faltbare Modellreihe wohl weiter nur an eine sehr ausgewählte Kundengruppe richten.

Die Infografik zum Galaxy Z Fold 2 im Original

Schreibe einen Kommentar