Festnetz-Kundenzahlen: Vodafone wächst am stärksten

Festnetz-Kundenzahlen: Vodafone wächst am stärksten – Im Bereich der Festnetz- und DSL-Anschlüsse gibt es in den letzten Jahren einen stabilen Trend. Die Telekom verliert jährlich mehr oder weniger Kunden und die anderen Anbieter wachsen mal mehr und mal weniger. Die Veränderungen sind dabei aber deutlich weniger groß als Beispielsweise im Mobilfunk-Bereich. Das zeigt sich auch wieder zum Ende des 3. Quartals 2020. Die Provider haben ihre Kundenzahlen veröffentlicht und vor allem Vodafone kann punkten. Das Unternehmen kann eine viertel Millionen neuen Festnetz-Kunden vermelden. Die aktuelle Gigabit Strategie, die das Unternehmen fährt, scheint sich also zu lohnen und wird von den Kunden auch angenommen.

Bei mehr-speed.de schreibt man als Erklärung zu den Internet Zahlen im Original:

Vodafone kann dagegen im Vergleich zum Vorjahr etwa 250.000 neue Kunden für die eigenen Festnetz-Anschlüsse begeistern. So einen Zuwachs gab es bei keinem anderen Anbieter in diesem Jahr. Hintergrund für diese Entwicklung ist Wahrscheinlich die konsequente Gigabit-Strategie des Unternehmens. Das Unternehmen hat inzwischen den Großteil der ehemaligen TV Kabelanschlüsse auf Speed bis 1Gbit/s aufgerüstet und bietet dabei für viele Kunden bereits Internet-Tarife mit Gigabit Speed und überschaubaren Kosten an. Das ist ein guter Grund für einen Wechsel, denn die anderen Anbieter haben nur selten vergleichbare Geschwindigkeiten.

Im 1. Halbjahr 2020 hat Vodafone dabei knapp 4 Millionen Anschlüsse mit Gigabit Speed freigeschaltet. Das sind in der Regel bestehenden Kabel-Anschlüsse, die auf diesen Speed aufgerüstet werden. Da Gigabit mittlerweile bei Vodafone kaum teurer als normales DSL und VDSL ist, wechseln entsprechend wohl auch viele Kunden auf diese neuen Geschwindigkeiten. Die Telekom kann mit diesem Ausbau nicht mithalten. Daher sind aktuell 4 von 5 Gigabit Anschlüssen im Vodafone Kabel-Netz, der Rest wird durch die anderen Anbieter bereitgestellt.

Bleibt abzuwarten, wie diese Entwicklung weiter gehen wird. Die Telekom sucht sicher bereits nach Möglichkeiten, ebenfalls höhere Geschwindigkeiten anbieten zu können. Allerdings sind im Kupfer-Netz des Unternehmens derzeit maximal 50 bis 100MBit/s machbar – also nur ein Bruchteil von Gigabit Geschwindigkeiten.

Schreibe einen Kommentar