Offiziell: Poco M3 vorgestellt – Riesen-Akku und kleiner Preis

Offiziell: Poco M3 vorgestellt – Riesen-Akku und kleiner Preis – wie angekündigt hat Poco gestern das neue Poco M3 vorgestellt und die neuen Modelle sind diesmal kein Angriff auf den premium-Bereich, sondern werden ab 150 Euro verkauft und sollen daher für neue Kunden im Bereich der Einsteiger-Smartphones sorgen.

Die Geräte setzen dabei auf ein Notch Display mit kleiner Aussparung mittig am oberen Rand. Das kennt man auch von vielen anderen Modellen in diesem Preisbereich. Interessanter ist dagegen die Rückseite. Das Poco M3 arbeitet dabei mit einer Art doppelten Kamerabereich. Im oberen Dritten zieht sich ein schwarzer Bereich fast über die gesamte Breite und darauf ist dann der eigentliche Kamerabereich angebracht. Es sieht auf die Ferne so aus, als wäre der Kamerabereich komplett über das Modell gezogen worden. Damit setzt das Poco M3 auf jeden Fall eigene Akzente.

Bei der Technik gibt es eher solide Komponenten.  Die Geräte arbeiten mit einem 6,53-Zoll-FHD+ Dot Drop-Display und einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln. Es gibt aber immerhin Corning® Gorilla® Glass 3 und der Fingerabdruck Sensor ist an der Seite verbaut. Dazu gibt es auch 18 Watt Schnellladen und der Akku hat eine große Kapazität von 6.000mAh. Daher ist schnelles Laden an der Stelle auch sinnvoll um die Gerät in annehmbarer Zeit mit Energie zu versorgen.

Das Unternehmen schreibt zur Technik im Original:

Ausgestattet mit der größten Akkukapazität in seinem Segment garantiert das POCO M3 mit seinem leistungsstarken 6.000 mAh-Akku auch den begierigsten Spielern die volle Leistung zum Surfen, Connecten und Streamen den ganzen Tag über. Die Akkuleistung des Telefons ist darauf angelegt, bei leichter Nutzung mehr als fünf Tage und bei moderater Nutzung etwas weniger als drei Tage zu halten. Bei starker Nutzung dauert es etwa 1,5 Tage**, bis der Akku vollständig entladen ist. Das POCO M3 ist mit seinem speziell entwickelten Akku, der hohen Temperaturen und fast 2,5 Jahren Betrieb ohne nennenswerte Beeinträchtigung standhält, ein echter Volltreffer. 

Das POCO M3 ist in zwei Varianten erhältlich: 4GB+64GB, 4GB+128GB. Beide sind ab dem 27. November 2020 bis zum 30. November 2020 zum Early-Bird-Vorbestellerpreis für 129 Euro bzw. 149 Euro erhältlich. Danach gilt die UVP von 149 Euro bzw. 169 Euro. Der offizielle Verkaufsstart in Deutschland ist der 2. Dezember 2020.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar