Poco wird selbstständig – was heißt das nun?

Poco wird selbstständig – was heißt das nun? – Poco hat gestern im Zuge des Launches der neuen Poco M3 auch verkündet, dass man nun selbstständig agieren will und diese Nachricht auch über die Presse und die soziales Netzwerke verteilt. Bisher war das Unternehmen sehr nah mit Xiaomi und auch Redmi verbandelt – das dürfte sich zukünftig etwas weniger eng gestalten.

In der Pressemeldung schreibt das Unternehmen eher vage:

Mit dem aktuellen Launch läutet POCO Global eine neue Ära als selbständige Marke ein. Dieser bedeutende Meilenstein wurde durch die Unterstützung der weltweiten Fangemeinde ermöglicht, die der Marke seit der Einführung des ersten POCO F1-Geräts im Jahr 2018 zu mehreren bemerkenswerten Erfolgen verhalf:

„Diese hervorragenden Ergebnisse unterstreichen die großartige Unterstützung der Nutzer für die Markenphilosophie von POCO – ‚alles, was du brauchst, nichts, was du nicht brauchst‘ – und wir konzentrieren uns weiterhin darauf, unseren Kunden innovative Technologie ohne unnötigen Schnickschnack zu bieten“, erklärt Kevin Qiu, Head of POCO Global.

„Die POCO-Philosophie verkörpert eine Haltung, nach der wir alle streben – unterschiedlich und selbstbewusst zu sein. Als eine neu gegründete unabhängige Marke freuen wir uns darauf, weiterhin Technologien zu liefern, die in einer sich ständig weiterentwickelnden Welt von Bedeutung sind“, fügt Kevin Qiu, Head of POCO Global, hinzu.

Allerdings gibt es bisher noch keine konkreten Hinweise, was diese neue Selbstständigkeit zukünftig für Poco bedeutet.

Man kann aber wohl davon ausgehen, dass Poco in Zukunft die Smartphones eigenständig konzipieren wird und daher nicht mehr auf Xiaomi oder Redmi Rücksicht nimmt. Die Poco Geräte brauchen wohl also keine Nische mehr, die von den beiden anderen Unternehmen nicht besetzt wird, sondern das Unternehmen kann auch Modelle in Konkurrenz entwickeln. Dazu gibt es Spekulationen über eine Ausweitung der Produktpalette über die Smartphones hinaus. Viele Anbieter setzen mittlerweile auch In-Ear Hörer oder Smartwatches zu den Produkten dazu – das wäre ein Weg den auch Poco gehen könnte. Es könnten also im nächsten Jahr einige interessante neue Entwicklungen bei Poco kommen.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar