Vodafone: Vorerst keine eSIM Unterstützung für die Callya Prepaid Karten geplant

Vodafone: Vorerst keine eSIM Unterstützung für die Callya Prepaid Karten geplant – Die Telekom hat die eigenen Prepaid Tarife bereits für eSIM freigeschaltet und Kunden können diese Angebote daher mit eSIM fähigen Handys und Smartphones nutzen, ohne eine normale Simkarte zu benötigen. Bei den Vodafone Callya Prepaid Sim gibt es bisher noch keine eSIM Freigabe, aber es bestand zumindest die Hoffnung, das mit Callya Digital (einem neuen komplett digitalen Tarif) dies geändert werden könnte. Das Angebot selbst ist dabei zumindest eSIM-ready, denn die Buchung und Verwaltung erfolgt komplett online oder in der App. Daher wäre es nur logisch, wenn man auch keinen Postweg für die Simkarte mehr braucht, sondern den Tarif direkt auf den eSIM Chip buchen könnte. Leider hat Vodafone dies aber noch nicht implementiert.

Im Kundenforum von Vodafone schreibt ein Mitarbeiter auf Nachfrage dazu sehr deutlich:

ich habe direkt mal bei den zuständigen Kollegen nachgefragt. Leider keine guten Nachrichten. Aktuell ist keine eSIM im CallYa Segment geplant, auch nicht im CallYa Digital.

Vor wenigen Wochen gab es eine ähnliche Auskunft: es scheint sich also seit 2019 wenig getan zu haben:

Eine eSIM wird im CallYa Bereich aktuell nicht angeboten aber mal sehen was die Zukunft bringt

Das lässt keine weiteren Fragen offen. eSIM scheint für Vodafone im Prepaid Bereich derzeit keine Option zu sein und auch der neuen Callya Digital Tarif unterstützt keine eSIM. Auch murz- oder mittelfrist scheint nichts gesplant zu sein und das bedeutet konkret: wer eine eSIM Karte braucht, sollte zu einem anderen Anbieter greifen und nicht die Callya Tarif wählen. Die aktuell beste Alternative dazu wären wohl die Prepaid Tarife der Telekom. Diese bieten ebenfalls LTE max und 5G (gegen Aufpreis) und sind in allen Varianten auch als eSIM verfügbar: Telekom Prepaid Tarife. Man bestellt aber auch bei der Telekom erst die normale Plastik-Sim und tauscht diese dann in eine Prepaid eSIM um. Bei Vodafone geht dieser Umtausch nicht.

Das ist etwas schade, denn die kostenlosen Freikarten von Vodafone wären sicher auch für viele Nutzer mit einem eSIM fähigen Smartphone eine gute Alternative. So bleibt den Prepaid Nutzer mit Interesse auf eine eSIM weiterhin nur die Telekom mit den MagentaMobil Prepaid Tarife. Dort gibt es zwar noch kein vergleichbares Angebot zu Callya Digital, aber zumindest kann man die D1 Prepaid Tarife auch mit eSIM nutzen.

(via)

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

1 Gedanke zu „Vodafone: Vorerst keine eSIM Unterstützung für die Callya Prepaid Karten geplant“

Schreibe einen Kommentar