Bundesnetzagentur begrüßt Zusammenarbeit von Telekom, Vodafone und O2

Bundesnetzagentur begrüßt Zusammenarbeit von Telekom, Vodafone und O2 – Die drei großen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und O2 wollen zukünftig verstärkt zusammenarbeiten, wenn es darum geht, sogenannte „graue Flecken“ zu beseitigen. Damit sind Regionen gemeint, in denen nur ein Netzbetreiber schnelles mobiles Internet anbietet und die anderen Betreiber nicht. Zukünftig will man in solchen Gebieten die gemeinsame Nutzung der Netze möglich machen – O2 Kunden könnten dann auch ausgebaute Telekom Netzbereiche mit nutzen und Vodafone die Netzbereiche von O2. Das bezieht sich aber wirklich nur auf Regionen, in denen das jeweilige LTE Netz bei einem oder zwei Betreiber fehlt – ein generelles Roaming ist nicht vorgesehen.

Die Bundesnetzagentur schreibt dazu im Original:

Die Mobilfunknetzbetreiber beabsichtigen bei der Versorgung sogenannter grauer Flecken stärker miteinander zu kooperieren. Bei grauen Flecken handelt es sich in Abgrenzung zu den sogenannten weißen Flecken um Gebiete, die bislang nur von einem Betreiber mit mobilem Breitband versorgt werden.

Zunächst beabsichtigten nur Telekom und Vodafone in grauen Flecken zu kooperieren. Nach Intervention von Bundeskartellamt und Bundesnetzagentur stehen jetzt drei Mobilfunknetzbetreiber – auch Telefónica – jeweils in Verhandlungen.

Die Zusammenarbeit bezieht sich dabei auch nur auf die LTE Netzbereiche. Ein gegenseitiges Roaming im 5G Bereich ist nicht vorgesehen. Wer in einem grauen Fleck das Netz eines anderen Betreibers mit nutzt, wird also wohl maximal LTE Speed zur Verfügung gestellt bekomme. Genauere Details dazu werden die drei Netzbetreiber aber erst noch aushandeln müssen.

Prinzipiell dürfte sich durch die geplante Zusammenarbeit aber in einigen weniger gut ausgebauten Netzbereichen der Zugang zu schnellem Internet verbessern. Mehrkosten für die Nutzer entstehen dadurch nicht – es wird einfach zu den normalen gebuchten Konditionen das Netz eines anderen Netzbetreibers mit genutzt. Die Verhandlungen von O2 und Telekom scheinen dabei bereits am weitesten, hier hat man bereits konkrete Ziele angekündigt. Noch 2021 will man mehrere hundert grauen Flecken schließen.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar