Huawei: Altgeräte können ab sofort in Zahlung genommen werden

Huawei: Altgeräte können ab sofort in Zahlung genommen werden – Huawei weitet das Angebot im eigenen Online-Shop aus und bietet ab sofort auch ein Trade-In Programm. Partner ist dabei Teqcycle und damit bietet das Unternehmen die Möglichkeit, alte Geräte beim Kauf eines neuen Huawei Modells in Zahlung zu geben. Je nach Gerät wird dies mit bis zu 350 Euro belohnt – man zahlt dann für das neue Huawei Gerät entsprechend weniger (über ein nachträgliches Cashback). Pro Kauf kann dabei immer nur ein Altgerät in Zahlung gegeben werden.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Vorgehensweise:

Teilnehmende Kunden wählen im HUAWEI Online Store ihr gewünschtes Gerät aus und klicken beim Kaufprozess auf die „Trade In“-Option. Im Anschluss werden sie gebeten, einige Fragen zum Zustand ihres Altgeräts zu beantworten. Auf Grundlage dieser Angaben wird ein erstes Rabattangebot erstellt, das später nach genauerer Betrachtung des eingeschickten Geräts verifiziert wird. Akzeptieren die Kunden das Trade-In-Angebot, erhalten sie umgehend die Gutschrift auf ihr Konto überwiesen. Um den Abschiedsschmerz vom alten Gerät zu lindern, belohnt HUAWEI die Entscheidung für mehr Nachhaltigkeit bei einigen Modellen, wie zum Beispiel dem HUAWEI Mate 40 Pro, sogar mit einem zusätzlichen Bonus von bis zu 350 Euro!

Man kann dabei auch Geräte von anderen Herstellern in Zahlung geben. Für ein älteres iPhone 11 gibt das Unternehmen beispielsweise einen geschätzten Wert für die Inzahlungnahme von um die 350 Euro an. Für ein Huawei P30 sind es immerhin noch knapp 160 Euro, für das noch ältere Huawei P20 pro noch etwa 100 Euro. Der Wert ist natürlich immer abhängig vom Zustand des Gerätes.

Das Programm wird wohl nicht ohne Grund zu diesem Zeitpunkt so gestartet, denn Huawei hat derzeit Probleme mit den Verkäufen in Europa und auch in Deutschland. Daher soll so ein Programm wohl auch dafür sorgen, dass die Verkaufzszahlen wieder etwas ansteigen.

Schreibe einen Kommentar