Google Pixel 5a – Schutzhüllen zeigen bereits das neue Design

Google Pixel 5a – Schutzhüllen zeigen bereits das neue Design – Ein Anbieter von Schutzhüllen hat bereits die ersten Entwürfe für die kommenden Pixel 5 veröffentlicht und diese Hüllen bestätigen das erwartete Design der neuen Smartphone. Das Pixel 5 wird daher wieder auf das quadratische Kameramodul auf der Rückseite setzen, dass auch bereits beim Pixel 5 zum Einsatz kam und dazu gibt es auf der Vorderseite aber ein Display mit Punch-Hole. Dazu scheint es auf der Rückseite einen Sensor für die Fingerabdrücke zu geben. Das wäre eher enttäuschend denn andere Hersteller haben auch bei den preisgünstigeren Modellen diesen Sensor bereits an anderen Stelle integrieren können. Insgesamt gibt es aber beim Design der Pixel 5a Modelle aber wohl keine größere Überraschung.

Google Pixel 5a im Konzept Video

Es gibt bisher noch kein offizielles Material zum Google Pixel 5a, aber OnLeaks hat bereits auf der Basis der bekannten Leaks ein Konzept-Video erstellt, das zeigen soll, wie die neuen Modelle aussehen könnten. Wenn er dabei richtig liegen sollte, unterscheiden sich die Modelle in diesem Jahr beim Design gar nicht so sehr von den Modellen aus 2020. Er schreibt selbst dazu:

Zur Erinnerung: Das Pixel 5a, das rein ästhetisch kaum vom Pixel 4a 5G zu unterscheiden ist, verfügt über ein flaches OLED-FHD + -Display, ein Dual-Rear-Kamera-Setup, eine Single-Puch-Hole-Selfie-Kamera und einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse.

Es dürften dann also eher die technischen Details sein, die ein Upgrade auf die neuste Version sinnvoll machen, wobei es dazu auch noch kaum belastbare Informationen gibt.

Man erkennt auf den Bilder sehr gut das Puch-Hole Display mit Öffnung für die Frontkamera in der linken oberen Ecke. Das Design findet sich mittlerweile bei vielen Smartphones auf dem Markt in den unterschiedlichen Preisbereichen. Google wird sich damit also eher schwer von den Mitbewerbern absetzen können. Die Rändern fallen auch recht deutlich aus.

Auf der Rückseite gibt es wieder ein quadratischen Kameramodul mit abgerundeten Ecken und dazu eine Sensor für die Fingerabdrücke. Google hat diese Technik also nicht ins Display oder in den Power-Button integriert, sondern bleibt beim klassischen Sensor auf der Rückseite. Die Kamera soll zwei Objektive haben, das kann man auch in den Rendern gut erkennen. Was für eine Auflösung Google hier verbaut hat, ist aber noch offen. In dem Preisbereich gibt es aber auch bereits Angebote mit Quad Cam Technik – bleibt abzuwarten, wie gut die Qualität der Objektive sein wird um zu sagen, ob Google da mithalten kann oder nicht. Insgesamt wirken die neuen Pixel 5a also eher solide als mitreißend – vielleicht setzt aber das Unternehmen noch den einen oder anderen Akzent, den OnLeaks bei den bisherigen Renden noch nicht mit eingearbeitet hat.

Das Google Pixel 5a im Video

Schreibe einen Kommentar