Breitbandbericht: Glasfaser immer noch wenig ausgebaut

Breitbandbericht: Glasfaser immer noch wenig ausgebaut – Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat im aktuellen Bericht zum Breitbandatlas den Ausbaustand der deutschen Netze beleuchtet und die Geschwindigkeiten und Versorgungsgrade beleuchtet. Mittlerweile verfügen dabei 93 % der Haushalte in Deutschland über Breitbandanschlüsse von mindestens 50 Mbit/s. Allerdings sind die Versorgung deutlich ab, wenn man sie die höheren Geschwindigkeiten anschaut. Gigabit Anschlüsse mit Speed bis 1GBit/s bekommen derzeit nur etwa 55 Prozent der Haushalt deutschlandweit und dabei sind es vor allem die städtischen Bereiche, die hohe Geschwindigkeiten haben.

Ein Problem dabei: der Ausbau der schnellen Glasfaser-Netze findet zwar statt, die Versorgungsgrade sind aber noch weit von einer flächendeckenden Versorgung entfernt. In mehreren Bundesländer kann noch nicht einmal jeder zehnte Haushalt auf diese Technik zurückgreifen. Im bundesweiten Schnitt liegt der Versorgungsgrad mit Glasfaser bei 13,8 Prozent.

Bei anschluss.digital schreibt man dazu im Original:

Noch schlechter sieht es im Glasfaser-Bereich aus. Glasfaser-Leitung bis ins Gebäude oder in die Wohnung sind in einigen Bundesländer absolute Mangelware. Ausnahme ist hier Hamburg mit über 80 Prozent Versorgungsgrade, aber viele Bundesländer liegen weiter unter 10 Prozent in diesem Bereich. Interessant ist dabei, dass auch die Stadtstaaten an der Stelle ein Problem haben, Berlin oder Bremen liegen ebenfalls in einem sehr geringen Prozentbereich mit der Versorgung. Hier merkt man deutlich, dass viele Jahre nicht auf Glasfaser gesetzt wurde.

Es gibt allerdings auch gute Nachrichten, denn durch die Aufrüstung der ehemaligen TV Kabel-Netze (mittlerweile oft bei Vodafone), gibt es in diesen Bereichen inzwischen hohe Geschwindigkeiten. Vodafone bietet beispielsweise in vielen Bereichen in diesem Kabelnetz bereits Gigabit Tarife an und die Versrogung sieht deutlich besser aus: bis zu 50 Prozent der deutschen Haushalt können über diese Technologie auf Gigabit Internet zurückgreifen.

Die aktuellen Ausbaustände nach Bundesland im Detail:

Breitbandbericht 2021 Quelle

Das Breitbandziel der Bundesregierung, den flächendeckenden Ausbau mit Gigabit Internet bis 2025, dürfte man aber wohl auch dieses mal nicht schaffen. Dazu müßten der Ausbau sowohl im Glasfaser-Bereich als auch bei den CATV Kabelnetzen deutlich erhöht werden und danach sieht es bisher nicht aus.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar