Google Chrome und EDGE – Sicherheitspatches schließen große Lücken

Google Chrome und EDGE – Sicherheitspatches schließen große Lücken – In der Chrome Engine sind größere Sicherheitslücken bekannt geworden und betroffen davon sind nicht nur die Chrome Browser selbst, sondern mittlerweile auch der Microsoft EDGE Browser, der auch diese Engine nutzt. Beide Unternehmen haben erfreulicherweise mittlerweile Sicherheitsupdates bereit gestellt, so dass Nutzer sich recht schnell und einfach gegen diese neuen Sicherheitsprobleme absichern können.

Betroffen sind dabei folgende Systeme:

  • Google Chrome < 90.0.4430.85
  • Microsoft Edge < chromium-based 90.0.818.46

Wer eine Version der beiden Browser mit älteren Versionen als diesen beiden nutzt, sollte auf jeden Fall ein aktuelles Update einspielen. In der Regel geschieht das automatisch, es kann aber nicht schaden, dennoch zu kontrollieren, ob man die aktuelle Version ohne die bekannten Lücken nutzt.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik schreibt dazu:

Ein Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Google Chrome + Microsoft Chrome-based Edge ausnutzen,
um Schadcode auszuführen. Zur Ausnutzung genügt es, eine bösartig gestaltete Webseite zu laden oder
einen Link zu einer solchen Seite anzuklicken. Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten
Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

Chrome und EGDE bieten die Sicherheitsupdates kostenfrei an und bei den meisten Browsern erfolgt die Installation der neusten Version automatisch.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar