Nokia C20 bekommt Zertifizierung durch die Bluetooth SIG

Nokia C20 bekommt Zertifizierung durch die Bluetooth SIG – Nokia arbeitet derzeit am einem Update der eigenen Produktpalette und hat neuen Namen eingeführt, so gibt es wohl ein Nokia G20 in Planung und auch ein Nokia X20 – dazu kommen jetzt auch noch ein Nokia C20. Die neuen Namen machen es etwas schwieriger, herauszufinden zu welchem Segment die Modelle gehören aber die technischen Daten deuten eher auf ein Einsteigermodell im unteren Preisbereich hin. Nokia hat bereits die günstigen Nokia 1.4 Modelle im Februar gelauncht, wahrscheinlich wird sich das Nokia C20 technisch und preislich etwas darüber einordnen.

Bei mysmartprice schreibt man dazu im Original:

Wenn wir uns die Liste ansehen, können wir sehen, dass vier Nokia C20-Varianten die Bluetooth SIG-Zertifizierung erhalten haben. Diese Varianten tragen die Modellnummer TA-1352, TA-1356, TA-1339 bzw. TA-1348. Gemäß den Bluetooth SIG-Details bietet das Nokia C20 Bluetooth 4.2-Unterstützung. Wenn die durchgesickerten Spezifikationen des Geräts berücksichtigt werden sollen, soll es 1 GB RAM und 16 GB internen Speicher enthalten. Es soll sogar eine andere C20-Variante geben, die voraussichtlich über 2 GB RAM und 16 GB / 32 GB internen Speicher verfügt. Der Chipsatz, der das Gerät mit Strom versorgt, ist derzeit nicht bekannt. Auf der Softwareseite soll das Nokia C20 Android 11 sofort ausführen.

Unklar ist bisher noch, was hinter den neuen Namen für die Produktpalette steckt. Das Unternehmen hatte seit der Übernahmen der Nokia-Marke bisher immer auf Nummer gesetzt und diese dann Jahr für Jahr mit Updates erweitert. Nun kommt noch ein Buchstabe dazu. Das gibt es auch bei andere Smartphone Herstellern, warum aber Nokia jetzt diesen Wechsel durchführt, bleibt offen. Es bleibt daher abzuwarten, was Nokia selbst dazu sagen wird, wenn man die neuen Modelle offiziell vorstellt.

Bild: Nokia 1.4

Schreibe einen Kommentar