Samsung: weiteres Topmodell bekommt nur noch vierteljährliche Sicherheitsupdates

Samsung: weiteres Topmodell bekommt nur noch vierteljährliche SicherheitsupdatesSamsung hat über Ostern eine Veränderung in der Update Liste vorgenommen und die Samsung Galaxy S9 Serie (bestehend aus Galaxy S9 und S9+) aus der Liste der Modelle mit monatlichen Update genommen.

Die Modelle bekommen stattdessen ab sofort die Updates quartalsweise, es wird also maximal ein Sicherheitsupdate auf den aktuellen Stand pro viertel Jahr zur Verfügung gestellt. Das ist meistens ein deutliches Zeichen dafür, dass der Support für die Modelle früher oder später ganz auslaufen wird und die Smartphones dann gar keine Sicherheitsupdates und andere Samsung Updates mehr bekommen. Aktuell ist das bei der Galaxy S9 Serie noch kein Problem, aber ohne Update werden die Modelle dann zunehmend unsicher und man sollte sich überlegen zu einer aktuellen Version der S-Modelle zu wechseln – die Galaxy S20 oder S21 Smartphones stehen ja mittlerweile zur Verfügung.

Samsung bietet in der Regel für die Modelle für 3 Jahre Sicherheitsupdates an. Die Galaxy S9 Serie kam 2018 auf den Markt und daher ist dieser Zeitraum mittlerweile abgelaufen. Erfreulicherweise stellt das Unternehmen den Support mit den Sicherheitspatches aber nicht komplett ein, sondern es gibt seltener Updates, aber es gibt sie noch. Leider lässt sich nicht sagen, wie lange Samsung diese Updates noch bereit stellen wird.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar