FDA: US-Gesundheitsbehörde gibt Entwarnung beim iPhone 12 und Herzschrittmachern

FDA: US-Gesundheitsbehörde gibt Entwarnung beim iPhone 12 und Herzschrittmachern – Die neue MagSafe Technik in den Modellen der iPhone 12 Serie hatte unter anderem für Bedenken bei elektronischen Geräten wie Herzschrittmachern gesorgt und Apple hatte selbst entsprechende Warnhinweise in den FAQ zu dieser Technik veröffentlicht. Die US Gesundheitsbehörde FDA sieht aber wenig Anlass für Probleme. Man hatte dort eigene Tests durchgeführt und stuft das Risiko insgesamt als gering ein. Bisher sind auch noch keine Fälle bekannt, in denen die iPhone 12 Probleme bei Herzschrittmachern hervorgerufen hätten.

Im Original schreibt die Behörde:

„Die Gewährleistung der Sicherheit der Medizinprodukte unseres Landes ist ein Eckpfeiler unserer Verbraucherschutzmission, insbesondere im Zuge des technologischen Fortschritts. Im Rahmen dieser Arbeit überprüfte die Agentur kürzlich veröffentlichte Artikel, in denen die Möglichkeit beschrieben wurde, dass bestimmte neuere Mobiltelefone, Smartwatches und andere Unterhaltungselektronikgeräte mit Magneten mit hoher Feldstärke vorübergehend den normalen Betrieb implantierter elektronischer medizinischer Geräte wie Herzschrittmacher und implantierbarer Defibrillatoren beeinträchtigen können. Basierend auf unserer Überprüfung haben wir beschlossen, unsere eigenen Tests durchzuführen, um geeignete Empfehlungen für Patienten und Verbraucher zu bestätigen und zu informieren.

Aufgrund dieser Maßnahmen unternehmen wir heute Schritte, um Patienten und Gesundheitsdienstleistern Informationen zur Verfügung zu stellen, um sicherzustellen, dass sie sich potenzieller Risiken bewusst sind und einfache proaktive und vorbeugende Maßnahmen ergreifen können. Wir glauben, dass das Risiko für Patienten gering ist und der Agentur derzeit keine unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit diesem Problem bekannt sind. Es wird jedoch erwartet, dass die Anzahl der Unterhaltungselektronik mit starken Magneten im Laufe der Zeit zunimmt. Daher empfehlen wir Personen mit implantierten medizinischen Geräten, mit ihrem Arzt zu sprechen, um sicherzustellen, dass sie dieses potenzielle Risiko und die richtigen Techniken für die sichere Verwendung verstehen.

Die FDA wird weiterhin die Auswirkungen der Unterhaltungselektronik auf den sicheren Betrieb implantierter medizinischer Geräte überwachen. “

Dennoch sollte man natürlich im Hinterkopf behalten, dass diese Probleme und Wechselwirkungen nicht ganz ausgeschlossen werden können. Eine gewisse Vorsicht ist nach wie vor geboten.

Weitere Links rund um das iPhone

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar