O2: neuer mobiler WLAN Router samt unlimitiertem Internet

O2: neuer mobiler WLAN Router samt unlimitiertem Internet O2 hat im Bereich der mobilen Datennutzung neue Angebot gestartet und bietet diese unter dem Namen O2 my Internet-to-Go an. Die neuen Datenflatrates erweitern dabei die aktuellen Datentarife und sind eine Ergänzung für den mobile Einsatz beispielsweise zum bekannten O2 Homespot.

Die Besonderheit: O2 bietet jeweils unbegrenztes Daten-Volumen und man entscheidet als Kunden nur, wie lange man es bucht. Zur Auswahl steht dabei eine Tagesflat ohne Limit, eine Wochenflat und auch eine Monatsflatrate mit unbegrenztem Datenvolumen und ohne Drosselung. Der Speed liegt dabei immer bei maximal 300MBit/s und damit sind die neuen O2 my Internet-to-Go Flatrates mit die schnellsten Produkte, die man derzeit bei O2 buchen kann. Dazu gibt es auch 5G Verbindungen, falls diese vor Ort bereits zur Verfügung stehen.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Konditionen der neuen Tarife:

Mit O2 my Internet-to-Go hat der Kunde mobiles Highspeed-Internet genau dann, wann er es benötigt, und zahlt nur für den selbst festgelegten Zeitraum. Zur Wahl stehen eine Tages-Flat für einmalig 4,99 Euro, eine Wochen-Flat für 19,99 Euro und eine Monats-Flat für 49,99 Euro.1 Voraussetzung ist der O2 my Internet-to-Go Starter-Tarif für einmalig 49,99 Euro2. Diesen Tarif gibt es auch in Kombination mit einem mobilen Router von ZTE für einmalig 79,99 Euro. Im Kaufpreis enthalten ist bereits ein Monats-Pack, das mit der Aktivierung beginnt. Die drei unlimitierten Daten-Packs für das mobile WLAN im 4G- und 5G-Netz lassen sich ab dann bequem über die „Mein O2“ App oder den „Mein O2“ Self Care Bereich von o2.de buchen. In „Mein O2“ werden Buchungszeitpunkt und Restlaufzeit des aktiven Packs angezeigt, ebenso der Verbrauch bei einer Auslandsnutzung und die Tarifinformationen.

im Vergleich zum normalen O2 Homespot gibt es bei den O2 my Internet-to-Go Tarifen keine Standortbegrenzung. Man kann den mobilen WLAN Router also wirklich mobil einsetzen und da er auch eine Akku hat, kann man das Datenvolumen auch dann nutzen, wenn es keinen Stromanschluss gibt. Im Vergleich mit dem Homespot bietet der O2 my Internet-to-Go Ansatz also die flexiblere Variante die mehr Einsatzmöglichkeiten zulässt.

Aktuell bietet o2 5G Verbindungen vor allem in den größeren Städten an. Außerhalb der Ballungsgebiete sieht es dagegen mit 5G bisher eher schlecht aus und es wird wohl auch noch länger dauern, bis O2 flächendeckend 5G anbieten kann. Mit den O2 my Internet-to-Go kann man zwar daher theoretisch 5G nutzen, in der Praxis wird man aber eher das LTE/4G Netz von o2 zur Verfügung haben.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar