Redmi Note 10 – Ultra-Version soll noch mehr Leistung liefern

Redmi Note 10 – Ultra-Version soll noch mehr Leistung liefern – Es sind neue Hinweise auf ein Redmi Note 10 ultra aufgetaucht und damit auf ein Modell, das noch etwas mehr Leistung bietet als die bisherigen Note 10 Serie. Für die Leistung soll ein MediaTek Dimensity 1100 SoC sorgen, dazu gibt es einen Akku mit 5.000mAh und 33 Watt schnelle Aufladung. Dazu soll der Preis für die neuen Modelle wohl unter 250 Euro liegen – das wäre eine wirklich Kampfsansage an die anderen Modellen in diesem Preisbereich. Leider steht aber bisher noch nicht fest, ob die Modelle auch in Deutschland auf den Markt kommen werden.

Die geleakten technischen Details:

  • Dimensity 1100
  • 6.53″ FHD+ 120Hz Amoled
  • 64MP IMX686 + 8MP UW + 5MP Macro
  • 5020mAH
  • 33W

Redmi Note 10 – Preise in Deutschland starten ab 199 Euro

Die Redmi Note 10 Serie ist nun auch offiziell in Deutschland zu bekommen und die Modelle starten in der günstigsten Version ab 199,90 Euro. Dafür bekommt man das normale Redmi Note 10 mit 4 GB+128 GB Speicher. Das Redmi Note 10 pro ist fast 100 Euro teurer und kostet mit 64GB internen Speicher 279,90 Euro Euro. Die Version mit 128GB internen Speicher kostet 299.90 Euro.

Die technischen Daten des Redmi Note 10

  • 6,43 Zoll AMOLED Display
  • 48 MP Kamera (1/2″, F1.79) + Ultraweitwinkel, Macro und Tiefe
  • Qualcomm Snapdragon 678, 4 GB RAM
  • 64 oder 128 GB Speicher
  • IR-Sender, Dual-SIM, Dual-Lautsprecher, Fingerprint, Klinke
  • 5.000 mAh Akku, 33 Watt Schnellladen
  • Android 11

Die technischen Daten des Redmi Note 10 pro

  • 6,67 ZOll AMOLED Display mit 120 Hz
  • 108 MP Kamera (1/1.52″, F1.9) + Ultraweitwinkel, Telemacro und Tiefe
  • Qualcomm Snapdragon 732G, 6 GB RAM
  • 64 oder 128 GB Speicher
  • NFC, IR-Sender, Dual-SIM, Dual-Lautsprecher, Fingerprint, Klinke
  • 5.020 mAh Akku, 33 Watt Schnellladen
  • Android 11

Redmi Note 10 – gleich 4 Modelle offiziell vorgestellt Xiaomi hat wie angekündigt die Redmi Note 10 Modelle vorgestellt und es wird gleich 4 Geräte dieser Serie geben. Neben dem Redmi Note 10 5G, dem Note 10S, dem Note 10 pro gibt es auch noch das Modelle Note 10 pro max mit der besten Technik. Besonders erfreulich: die Geräte kommen auch nach Deutschland, allerdings muss man noch ein paar Tage auf den Start warten.

Besonders spannend ist dabei natürlich das Redmi Note 10 pro Max als Technik-Leader in dieser Reihe. Es hat den bekannten 108MP Hauptsensor bei der Kamera – in diesem Preissegment eine echte Kampfansage an die Konkurrenz. Das Unternehmen schreibt dazu:

Das Redmi Note 10 Pro hat eine der höchstauflösenden Kameras für Smartphones und ist damit der König der Mittelklasse in der mobilen Fotografie. Der 108MP-Sensor mit 9-in-1-Binning-Technologie und Dual-Native-ISO erfasst feinste Details und bietet einen höheren Dynamikbereich sowie eine Reihe von Bildbearbeitungs-Möglichkeiten. Dank des Nachtmodus 2.0, der auf dem RAW-Multibild-Algorithmus basiert, können Nutzer auch bei schlechten Lichtverhältnissen atemberaubende Bilder aufnehmen.

Das Redmi Note 10 Pro bietet sowohl Pro- als auch Telemakro-Zeitraffer-Videoaufnahmen. Zu den weiteren Neuerungen des Redmi Note gehören die Klonen-Funktion bei Foto und Video sowie Dual-Video- und Langzeitbelichtungs-Modi für besonders spaßiges Foto- oder Video-Sharing in den bevorzugten Social Media-Apps.

Leider wurden bisher noch keine Preise bekannte gegeben. Diese sollen es erst zum Marktstart in Deutschland am 25. März geben.


Redmi Note 10 – Boxen zeigen bereits das blaue und grüne Modell – Die Redmi Note 10 Serie wird morgen offiziell vorgestellt, es gibt aber auch heute wieder einige Leaks zu den Modellen und zwar die Verkaufsboxen mit den Note 10 4G Versionen in der blauen Version. Diese Farbe sind damit wohl bereits bestätigt – auf der Box sieht es eher grün aus, möglicherweise gibt es also auch noch eine grüne Version, die auf allen Boxen abgebildet ist.

Redmi Note 10 – Preis bereits geleakt

Bis zur offiziellen Vorstellung der neuen Modelle sind es noch einige Tage, aber es wurden für das Redmi Note 10 bereits die Box und darauf auch der Preis (zumindest für Indien) geleakt. Regulär werden die Modelle wohl 15.999 Rupien kosten, das sind umgerechnet etwas weniger als 200 Euro. Zur Einführung sollen die Preise sogar noch günstiger werden, dann liegt der Preis wahrscheinlich eher bei 150 bis 160 Euro für die Modelle.

Redmi Note 10 – offizielle Vorstellung am 4. März

Gestern gab es den größeren Leak zu den neuen Redmi Note 10 Modellen, nun hat das Unternehmen auch den globalen Launch der neuen Modelle angekündigt. Am 4. März 2021 um 13 Uhr wird das Unternehmen die internationale Version der Redmi Note 10 Serie vorstellen und dann wird es natürlich auch die Details wie Preise und Verfügbarkeit in Deutschland gaben. Technische Daten und Features wurden natürlich noch nicht mitgeteilt.

Redmi Note 10 – erste Bilder mit AMOLED Display

Auf Instagram wurden einige neue Bilder und auch technische Details rund um die neuen Redmi Note 10 Serie geleakt. Der Post ist zwar mittlerweile bereits wieder gelöscht, aber die Bilder wurden natürlich bereits geteilt und sind damit an vielen anderen Stellen zu finden.

Besonders spannend: es gibt auch bereits ein Foto der Verpackung und dort ist erwähnt, dass die Redmi Note 10 mit einem AMOLED Display kommen. Das Unternehmen setzt also auf eine Technik, die man sonst nur bei teureren Modellen findet, das Note 10 könnte damit eines der billigsten Smartphones werden, die mit dieser Displaytechnik ausgestattet sind.

Bei Design gibt es auf der Vorderseite ein Punchhole Display mit zentraler Öffnung für die Kamera im oberen Bereich. Das kennt man mittlerweile neben Topmodelle auch von vielen anderen Smartphones und ist damit kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal in dieser Preisklasse. Die Rückseite zeigt ein größeres Kameramodul mit wahrscheinlich 4 Objektiven. Der Hauptsensor wird dabei 48 Megapixel Auflösung haben, das weitere Setup ist leider bisher noch nicht bekannt.

Beim Speicher wird es nach diesen Angaben 6GB RAM und 128GB internen Speicher geben. Es besteht aber durchaus die Möglichkeit, dass es noch eine größere Version mit mehr Speicher geben wird. Ein Redmi Note 10 pro ist beispielsweisen immer mal gerüchteweise aufgetaucht. Dazu gibt es Android in der neusten Version – Android 11 ist also gleich von Haus aus mit an Bord.

Leider gibt es keine Hinweise, ob die neuen Modelle 5G unterstützen werden. Allerdings setzt Xiaomi mittlerweile bei allen Modellen in dieser Preisklasse auch auf die 5G Technik, daher ist es recht wahrscheinlich, dass auch die Note 10 diese Technik bekommen werden.

Insgesamt scheint das Redmi Note 10 damit sehr viel Technik zu einem günstigen Preis zu bringen und es fehlt an sich nur noch der Preis für den deutschen Markt und der Termin für den Marktstart im Handel.

Weitere Artikel zum Redmi Note 10

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar