Android: neue Suchanbieter Auswahl ab September

Android: neue Suchanbieter Auswahl ab September – Google hat bei Android die Auswahl der Suchmaschine selbst vorgenommen und die Platzierung an den meistbietenden Anbieter versteigert. Das hatte die EU Komission kritisiert und untersagt, dazu stand ein großes Bußgeld im Raum. Google hat nun die versprochenen Änderungen umgesetzt und wird zukünftig dem Nutzer die Auswahl darüber überlassen, welche Suchmaschine er wählt, allerdings stehen auch dabei vor allem die Anbieter zur Auswahl, die sich dafür beworben haben und durch Google zugelassen wurden. Angezeigt werden maximale 12 Anbieter nach folgenden System:

  • Die fünf beliebtesten geeigneten allgemeinen Suchdienste in jedem Land gemäß StatCounter (einschließlich Google) werden oben angezeigt und bei jeder Anzeige des Auswahlbildschirms zufällig geordnet.
  • Bis zu sieben verbleibende berechtigte allgemeine Suchdienste werden unter den ersten fünf Diensten in ähnlicher zufälliger Reihenfolge angezeigt. Falls in einem bestimmten Land mehr als sieben allgemeine Suchdienste verbleiben, werden die sieben Dienste, die in diesem Land auf dem Auswahlbildschirm angezeigt werden sollen, bei jeder Anzeige des Auswahlbildschirms zufällig ausgewählt.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Am 2. August 2019 kündigte Google im Anschluss an die Android-Entscheidung der Europäischen Kommission vom Juli 2018 an, auf allen neuen Android-Telefonen und -Tablets, die in den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und das Vereinigte Königreich geliefert werden, einen Auswahlbildschirm für allgemeine Suchanbieter zu implementieren, wo die Google Die Such-App ist vorinstalliert. Dieser aktualisierte Hilfeartikel beschreibt ein überarbeitetes Design des Auswahlbildschirms, der in Absprache mit der Europäischen Kommission entwickelt wurde und den bestehenden auktionsbasierten Auswahlbildschirm ersetzen wird.

Der überarbeitete Auswahlbildschirm, der weiterhin während der Ersteinrichtung des Geräts angezeigt wird, ermöglicht es einer größeren Anzahl von berechtigten allgemeinen Suchdiensten, kostenlos am Auswahlbildschirm teilzunehmen. Den Nutzern wird eine fortlaufend scrollbare Liste mit einer Auswahl von bis zu zwölf geeigneten allgemeinen Suchdiensten präsentiert, die in zufälliger Reihenfolge erscheinen. Eine veranschaulichende Version des überarbeiteten Auswahlbildschirms folgt. Die Anbieter können je nach Land variieren.

Die Neuerung wird auf neuen Geräte ab dem 1. September 2021 umgesetzt. Auf bestehenden Modellen mit Android ändert sich erstmal nichts.

Weitere hilfreiche Beiträge zum Thema Android

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar