Android und iPhone – so erstellt man Backups und Sicherungen

Android und iPhone – so erstellt man Backups und Sicherungen – Das Smartphone trägt jeder immer bei sich. Selten lässt man es mal zu Hause liegen, oder nimmt es einfach nicht mit. Dementsprechend speichert man auf dem Smartphone viele persönliche Daten in Form von Fotos, Videos oder Kontakten. Diese möchte man ungern verlieren, da ein Verlust bei vielen oft unwiderruflich ist, oder die Neubeschaffung sehr aufwändig. Hier schafft ein Backup Abhilfe.

Die wichtigsten Daten zuerst sichern

Bevor man ein Backup erstellt, sollte man sich durch den Kopf gehen lassen, welche Daten die wichtigsten und welche verzichtbar sind. Fotos, eigene Videos oder Kontakte sind meist nicht wieder zu beschaffen. Daher sollte man diese Daten unbedingt sichern. Bei Musik, oder Apps ist ein Verlust nicht ganz so tragisch, da diese Daten in jedem Fall wiederbeschaffbar sind. Apps kann jederzeit über beispielsweise den Google Play Store abrufbar und Musik hat man entweder noch in Form von CDs oder auch bei online Diensten gespeichert. Ist man sich dennoch unsicher kann man auch einfach von allen Daten, die auf dem Smartphone gespeichert sind ein Backup erstellen.

Backup erstellen fürs Smartphone

Eine Vielzahl von Herstellern von Smartphones oder Betriebssystemen bieten online Funktionen an, die ein Backup vom Smartphone erstellen. Diese Datensicherungen sind meistens jedoch nicht vollständig, deshalb ist hier Vorsicht geboten. In Sachen Datenschutz sollte man hier ebenfalls vorsichtig sein und sich genau darüber informieren, was mit den gesicherten Inhalten passiert. Ein Alternative zum online Backup beim Hersteller, wäre eine lokale Sicherung auf dem Computer.

Ein Backup via  iCloud auf iPhone und iPad kann wie folgt erstellt werden.

  1. Zunächst das iPhone mit einem WLAN-Netzwerk verbinden.
  2. Anschließend in das „Einstellungen“-Menü zu [Benutzername] navigieren und auf „iCloud“ tippen.
  3. Danach auf „Backup jetzt erstellen“ klicken. Während des Vorgangs die Verbindung mit dem WLAN nicht trennen.
  4. Prüfen, ob das Backup erfolgreich war. Diesbezüglich navigiert man über „Einstellungen“–> [„Benutzername“] –> „iCloud“ –> „iCloud Speicher“ –> „Speicher verwalten“, dort findet man die hinterlegten Backups mit Datum und Speichergröße.
Backup für iPhone und Co.

Backup für Android Nutzer

Bei den meisten Herstellern von Betriebssystemen findet sich eine Anleitung zur Erstellung eines Backups meist auf der Herstellerseite. Bei Android ist das Ganze leider nicht so leicht, da Google keine einheitliche Lösung anbietet. Dementsprechend ist es für Android Nutzer deutlich schwieriger ein Backup zu erstellen. Eine gute Übersicht dazu gibt es auch im nachfolgenden Video.

  • Zu Beginn klickt man auf „Einstellungen“ → „Cloud und Konten“ → „Sichern und wiederherstellen“
  • Für die Aktivierung mit dem Google-Konto tippt man auf „Datensicherung“ und anschließend auf „Sicherungskonto“.
  • Bei der Wiederherstellung tippt man auf den Schalter „Automatisch wiederherstellen“

Für Samsung Modelle kann auch die Samsung Cloud genutzt werden. Die Vorgehensweise ist dabei recht ähnlich:

  • Zunächst tippt man auf dem Anwendungsbildschirm für das Samsung-Konto auf „Einstellungen“ „Cloud und Konten“ → „Sichern und Wiederherstellen“ → „Sicherungseinstellungen“.
  • Anschließend auf den Schalter für die zu sichernden Elemente tippen und danach auf„Jetzt sichern“ klicken.
  • Bei der Wiederherstellung klickt man in der Rubrik „Sichern und Wiederherstellen“ auf „Wiederherstellen“.
  • Daraufhin wählt man die gewünschten Daten aus und tippt auf „Jetzt Wiederherstellen“.

Wem das alles zu kompliziert ist der kann seine Daten noch immer per Hand auf den Rechner ziehen.

nachgehakt: Backup-Lösungen für Android-Nutzer

Weitere hilfreiche Beiträge zum Thema Android

Weitere Links rund um das iPhone

Schreibe einen Kommentar