iPhone 6s fängt Feuer

iPhone 6s fängt Feuer – Indien scheint derzeit kein gutes Pflaster für Smartphone zu sein, es gibt schon wieder einen Fall, in dem ein Smartphone Feuer gefangen hat. In dem Fall handelt es sich um ein iPhone 6s, dass mitten in der Nacht angefangen hat zu brennen. Glücklicherweise gab es wohl keine größeren Schäden und das Gerät wurde auch nicht direkt am Mann getragen, so dass es zu keinen Verletzungen kam. Dennoch ist das natürlich ein Fall, den es eigentlich zu vermeiden gilt, denn die verbauten Akkus haben durchaus das Potential größere Schäden anzurichten.

Die Bilder zeigen das iPhone 6s dabei ziemlich zerstört, der Brand selbst scheint aus dem Inneren gekommen zu sein. Das deutet mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Probleme mit dem Akku hin.

Nach Angaben des Nutzers handelte es sich dabei um die originale Batterie und es gab auch keine Reparatur oder einen Austausch davor.

Der originale Beitrag dazu:

Generell Probleme mit der iPhone 6s Serie in dieser Hinsicht sind nicht bekannt. Es gibt also keine Produktionfehler, die für eine höhere Brandgefahr bei den Modellen sorgen können. Als iPhone 6s Nutzer muss man sich also keine generellen Sorgen machen. Allerdings kommen sowohl die Geräte als auch die Akkus mittlerweile in ein Alter, in dem auch kleinere Schwächen langsam zu Problemen führen können und das ist möglicherweise eine Ursache für den Brand und die Bilder vom zerstörten iPhone 6s.

Schreibe einen Kommentar