realme GT – erster Eindruck der neuen Topmodelle

realme GT – erster Eindruck der neuen Topmodelle – realme hat das realme GT in dieser Woche offiziell vorgestellt und bringt damit neben den anderen Modellen im eher günstigen Preisbereich ein Topmodell mit Snapdragon 888 Prozessor auf den Markt.

Den neuen Anspruch merkt man auch gleich an der Verpackung. Das realme GT kommt mit einer größeren Verpackung obwohl es nicht größer ist also beispielsweise realme 8 pro oder realme 8 5G. Ein Ladegerät für schnelles Laden liegt gleich bei. Das ist bei den aktuellen Topmodelle nicht unbedingt mehr der Standard, daher ist es eine extra Erwähnung wert. Dazu bekommt man auch direkt ein Silikon-Case mit dazu um die Smartphones bei Bedarf auch schützen zu können. Kopfhörer gibt es aber leider nicht extra.

Unser Testexemplar ist ein realme GT in Racing Yellow und damit die interessantere Version, denn das Unternehmen setzt hier sowohl auf eine farblich abgesetzte Rückseite als auch auf veganes Leder (Kunstleder) als Material auf der Rückseite. Das fasst sich sehr gut an und der durchgezogene Kamerabalken mit dem glatten Material hebt sich von den Lederbereichen ab. Insgesamt liegt das neue Smartphone gut in der Hand und fasst sich auch sehr interessant an. Das realme GT in dieser Version ist ein damit auf jeden Fall ein Hingucker und dürfte auf jeden Fall auffallen (eventuell bei einigen Fußballfans aufgrund der Farben auch negativ).

Als Betriebssystem arbeitet das realme GT mit Android 11 und der Real UI 2.0 Benutzeroberfläche. Beim Start der Modelle hat man aber den normalen Android Einrichtungsprozess und auch die Bedienung unterscheidet sich nicht grundlegend von anderen Android Modellen. Beim GT ist allerdings einige Bloatware direkt zum Start installiert, allerdings nicht übermäßig viel und man kann die zusätzlichen Apps auch alle löschen. Insgesamt reagiert das GT sehr schnell und flüssig – hier merkt man den schnellen Prozessor.

Den vollständigen Test zum realme GT gibt es dann in einigen Tagen, wenn wir Gelegenheit hatten, das Modell auf Herz und Nieren zu prüfen.

Schreibe einen Kommentar