FLEX S, FLEX N, FLEX NOTE, S FLEX, R FLEX – Samsung sichert sich weitere Marken

FLEX S, FLEX N, FLEX NOTE, S FLEX, R FLEX – Samsung sichert sich weitere Marken – Samsung setzt derzeit immer mehr auf Foldables und bereits im August werden mit Galaxy Z Flip 3 und Fold 3 zwei weitere Kandidaten in diesem Bereich an den Start gehen. Das Unternehmen hat aber offensichtlich noch mehr vor denn bereits vor einigen Wochen gab es neue Markeneintragung in diesem Bereich und nun gibt es weitere Marken, die ebenfalls dem Bereich der faltbaren oder flexiblen Display für Smartphones zuzuordnen sind. Konkret hat das Unternehmen folgende neue Bezeichnungen schützen lassen:

  • FLEX S, FLEX N, FLEX NOTE, S FLEX, R FLEX

Bisher ist allerdings unklar, welche Geräte genau sich hinter den neuen Bezeichnungen verbergen könnten oder welche Technik damit gemeint ist. Der Eintrag zum Flex Note macht aber zumindest Hoffnung, dass die Galaxy Note Modelle, die in diesem Jahr verschoben wurden, im nächsten Jahr vielleicht mit einem interessanten neuen Update auf den Markt kommen könnten.

Allerdings muss nicht jeder dieser Marken auch wirklich genutzt werden. Samsung und auch andere Hersteller lassen sich oft ganze Gruppen von Namen schützen um der Konkurrenz keinen direkten Hinweis zu geben, was man zukünftig plant und Bezeichnungen wie Flex S und S Flex deuten darauf hin, dass man wohl bei Samsung selbst noch nicht ganz so sicher ist, welche Bezeichnung man zukünftig wählen wird.

Eventuell gibt es beim Event im August ja bereits Hinweise, was Samsung zukünftig in diesem Bereich plant. Bei den faltbaren Geräten ist das Unternehmen bisher auf jeden Fall unangefochten die Nummer Eins auf dem Markt und das wird man sicher verteidigen wollen. Allerdings sind die faltbaren Geräte nach wie vor eher teuer, die komplette Modellpalette nur mit Foldables wird es daher so bald nicht geben.

Die neuen Markeneintragung von Samsung

Schreibe einen Kommentar