Testbericht realme GT – Snapdragon 888 Prozessor zum Kampfpreis

Testbericht realme GT – Snapdragon 888 Prozessor zum Kampfpreis – Den ersten Eindruck von den Modellen gibt es hier, nun hatten wir die Geräte knapp 2 Wochen im Test und damit ein besseres Bild von den Geräten. Den Anspruch Topmodell merkt man dabei bereits bei der Verpackung. Die ist beim realme GT gleich mal 50 Prozent größer als bei den normalen realme 8 Modellen, obwohl die Geräte selbst gar nicht viel größer sind.

Zur Einordnung muss man wissen, dass die realme GT Modelle von etwas mehr als 400 Euro zu haben sind. Damit sind die Geräte mit die billigsten Modelle mit dem aktuellen Snapdragon 888 Prozessor auf dem Markt und natürlich musste das Unternehmen dafür an anderer Stelle sparen. Wo genau man Abstriche machen muss und wie schnell die GT Smartphones wirklich sind, wollen wir hier im Test klären.

Das Design und die Verarbeitung beim realme GT

Beim Design kann das realme GT mit den anderen Topmodellen auf dem Markt mit halten. Es gibt ein modernes Punchhole Display mit Öffnung für die Kamera in der linken oberen Ecke und und die Rückseite wird dominiert vom rechteckigen Kameramodul. Die gelbe Variante hat dazu eine aufgewertete Rückseite: es gibt veganes Leder als Material und dieses wird durch einen glatten schwarzen Streifen unterbrochen. Das fühlt sich nicht nur gut an, sondern ist auch ein echter Hingucker. Die anderen Farbversionen sehen leider nicht ganz so spektakulär aus, man kann sich daher durchaus vorstellen, dass die gelben Versionen besonders gut laufen. Zur Rückseite der anderen Modelle können wir an der Stelle damit natürlich nichts sagen, aber die Kunstleder-Rückseite kann auf jeden Fall überzeugen.

Generell gibt es bei Verarbeitung, Haptik und Optik wenig Kritik – realme hat hier alles richtig gemacht.

Der Snapdragon 888 Prozessor und die Performance der realme GT

Herzstück der realme GT Modelle ist der Snapdragon 888 Prozessor, der auch im Galaxy S21 und dem OnePlus 9 zum Einsatz kommt. Es gibt zwar bereits den Nachfolger, aber der 888 ist nach wie vor mit der schnellsten Prozessor, den man im Android Bereich bekommen kann. Erunterstützt von Haus aus 5G und die GT Modelle können daher auch das 5G Netz nutzen. Die Testergebnisse sehen entsprechend gut aus:

Die Testergebnisse des realme GT – Quelle

Zum Vergleich: das Galaxy S21 ultra kommt mit gleichem Prozessor nur auf Werte von 3127 Punkten im Multicore Test und auf 942 Punkte im Single Core Test.

Damit liegen die Geräte auf jeden Fall im Spitzenfeld bei den aktuellen Topmodellen im Android Bereich und das merkt man auch bei der Benutzung. Auch bei grafikintensiven Spielen und viel Rechenleistung geht den Smartphones so leicht nicht die Puste aus und man merkt lediglich an der Wärmeentwicklung, dass da richtig hart gearbeitet wird.

Akku und Laufzeit beim realme GT

Im realme GT ist ein zweiteilige Akku mit 4.500 mAh verbaut und dieser lässt sich 65 Watt aufladen. Drahtloses Laden gibt es aber leider nicht.

Man kann den Akku kabelgebunden erfreulich schnell wieder aufladen, aber die Laufzeit und die Ausdauer der Modelle ist tatsächlich mit der größte Kritikpunkt. Im Vergleich mit einem Galaxy S21+ (4.800mAh) verloren die GT etwa doppelt so schnell die Akkuleistung und mussten entsprechend auch doppelt so oft nachgeladen werden. Das ist für den Einsatz in der Praxis nicht ganz unwesentlich, auch wenn der GT Akku dann schneller wieder voll war. In anderen Test war oft von zu wenig Akku Kapazität die Rede, das konnten wir hier leider nicht testen. Die vergleichsweise kürzere Laufzeit ist aber auf jeden Fall ein Manko und bei kommenden Modellen solle realme hier nacharbeiten.

Die Kamera beim realme GT

Die Kamera hat einen Hauptsensor mit 64 Megapixel und liegt damit nicht ganz in dem Bereich, den beispielsweise Xiaomi schafft. Die Aufnahmen sind dennoch vergleichsweise gut und die Farben sind recht intensiv mit einen Hang ins Knallige.

Bei schlechtem Licht oder auch im Gegenlicht bekommt die Kamera aber Probleme. Man merkt an der Stelle, dass auf der Kameratechnik beim realme GT nicht der Fokus lag. Dennoch kann man mit der Kamera gute Aufnahmen machen, auch wenn es für professionelle Bilder bessere Geräte auf dem Markt gibt.

Betriebssystem und Bedienung

Als Betriebssystem arbeitet das realme GT mit Android 11 und der Real UI 2.0 Benutzeroberfläche. Beim Start der Modelle hat man aber den normalen Android Einrichtungsprozess und auch die Bedienung unterscheidet sich nicht grundlegend von anderen Android Modellen. Beim GT ist allerdings einige Bloatware direkt zum Start installiert, allerdings nicht übermäßig viel und man kann die zusätzlichen Apps auch alle löschen. Insgesamt reagiert das GT sehr schnell und flüssig – hier merkt man den schnellen Prozessor.

Unser Fazit zum realme GT

Das realme GT ist ein richtig interessanter Gerät für alle Nutzer, die Wert auf Speed legen. Bilder bekommt man die Snapdragon 888 Performance derzeit nicht. Kritik gibt es vor allem bei der Laufzeit der Smartphones und beim Laden – ein Topmodell hätte durchaus auch drahtloses Laden verdient gehabt. Dagegen kann vor allem das Design der Racing Yellow Modelle überzeugen, so viel Mut zur Farbe haben nur wenige andere Hersteller.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar