UPDATE: Vodafone Callya Freikarte mit 5G und Highspeed buchen

Vodafone Callya Freikarte mit 5G und Highspeed buchen – Vodafone bietet die eigenen Callya Prepaid Freikarten mittlerweile komplett mit 5G an. Man kann also auch mit den kostenlose Sim die neuen Netzbereiche bei Vodafone nutzen, zumindest wenn man den kleinen Aufpreis dafür zahlt. Die neue Technik kostet 2.99 Euro monatlich und natürlich benötigt man sowohl ein passendes 5G Smartphones als auch Netzausbau mit 5G in der eigenen Region.

Das Unternehmen schreibt selbst zu 5G Option:

Mit der Option Surfen im 5G-Netz für 2,99 Euro kannst Du im Inland von der neuen 5G Netz-Technologie profitieren. Um 5G benutzen zu können, brauchst Du ein 5G-fähiges Endgerät. Der Nutzungszeitraum von 4 Wochen beginnt mit dem Tag der Buchung und verlängert sich automatisch. Mehr dazu findest Du in den Hinweisen.

Alle Callya Freikarten Tarifen gibt es direkt auf der Webseite von Vodafone*

Aktuelle Aktion zur Callya Freikarte: Die Callya Digital Allnet Flat gibt es derzeit mit 60 Euro Startguthaben, wenn man den Aktionscode SUMMER60 nutzt. Der Code gilt aber wirklich nur für diesen Tarif und nicht für die anderen kostenlosen Sim von Vodafone.

Auch die 10 GB Allnet Flat von Callya (Callya Digital) gibt es mittlerweile mit 5G. Callya Digital ist dabei eine Prepaid Allnet Flat und eine kostenlose Freikarte – es gibt also eine monatliche Grundgebühr, aber keinen Kaufpreis, keine Aktivierungsgebühr und auch keine Versandkosten. In der Regel bekommt man eine Prepaid Freikarte ohne Guthaben (oder maximal mit 1 Euro Guthaben).

Alle Vodafone Prepaid Freikarten haben Zugriff auf das gut ausbaute 4G/LTE Netz von Vodafone und surfen mit maximalen Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s. Sie sind damit derzeit die schnellsten Prepaid Tarife im LTE Netz. Mittlerweile ist auch der Zugriff auf 5G möglich, allerdings nur gegen einen Aufpreis von 2.99 Euro monatlich. Für die 5G Nutzung benötigt man darüber hinaus ein passendes 5G Smartphone sowie ein ausgebautes 5G Netz am eigenen Standort.

Alle Callya Freikarten Tarifen gibt es direkt auf der Webseite von Vodafone*

5G und unbegrenztes Datenvolumen bei der Vodafone Freikarte

Mittlerweile unterstützen die Vodafone Freikarten VoLTE (aber leider noch kein WLAN Call) und inzwischen bietet das Unternehmen für die Freikarte auch 5G an. Gegen einen monatlichen Aufpreis von 2.99 Euro kann man die Handykarten des Unternehmens auf 5G aufrüsten. Dann steht das komplette 5G Netz von Vodafone zur Verfügung. Für die Nutzung von 5G benötigt man aber neben der 5G Tarifoption auch einen 5G Netzausbau in der eigenen Region als auch ein 5G-fähiges Handy. Ob Vodafone am eigenen Standort bereits 5G anbietet, kann man am besten über die Netzausbaukarte von Vodafone abfragen.

Weniger gut sieht es beim Thema unlimitiertes Datenvolumen aus. Die Telekom hat bereits einen Prepaid Tarif im Angebot, der unbegrenztes Datenvolumen bietet. Mit dem MagentaMobil Prepaid Max kann man surfen, so lange man möchte, ohne das gedrosselt wird. Der Preis dafür liegt aber auch bei fast 100 Euro. Dieses Angebot ist daher nur für wenige Nutzer wirklich interessant. Das mag auch ein Grund dafür sein, warum Vodafone bei den Freikarten bisher auf solche Deals verzichtet. Es gibt aktuell noch keine Vodafone Callya Freikarte, die unbegrenztes Datenvolumen bietet und es sieht bisher auch nicht so aus, als würde hier zeitnah etwas kommen.

Alle Callya Freikarten Tarifen gibt es direkt auf der Webseite von Vodafone*

In der Praxis liegen die erreichbaren Geschwindigkeiten aber natürlich deutlich unter dem Maximum, dass Vodafone hier angibt. Das liegt vor allem daran, dass die Netze nicht überall auf den maximalen Stand ausgebaut sind und das sich in der Regel mehrere Nutzer die Leistung einer Funkzelle teilen. Daher liegt der durchschnittliche Speed im Vodafone Netz etwas niedriger. Das Unternehmen schreibt dazu:

Geschätzte maximale und beworbene Bandbreiten im Vodafone-Netz (4G|LTE Max): Bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload. Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 01/2021: 77,3 Mbit/s im Download und 25,2 Mbit/s im Upload in Großstädten (Walktest). Dein eingesetztes Gerät muss die technischen Voraussetzungen haben, diese Bandbreiten zu unterstützen. Deine individuelle Bandbreite hängt außerdem von Deinem Standort und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Deiner Funkzelle ab. Die Maximalwerte sind unter optimalen Bedingungen und derzeit an einzelnen Standorten in Deutschland verfügbar. 4G|LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload steht derzeit in über 780 Städten und Gemeinden, eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s sogar in über 4.900 Städten und Gemeinden zur Verfügung (Stand Januar 2021).

Mehr Details zu Freikarten und den Vodafone Callya Angeboten gibt es hier: kostenlose Sim | Vodafone Freikarte

Die Laufzeiten bei der Callya Freikarte

Prepaid Tarife haben in der Regel kurze Laufzeiten und das gilt auch für die Vodafone Freikarte. In allen Tarifen beträgt die maximale Laufzeit 28 Tage (4 Wochen) und damit gibt es keine lange Vertragsbindung bei den Callya Prepaid Tarifen.

Unabhängig ob man Callya Digital oder die normalen Prepaid Allnet Flat von Vodafone nutzt, können die Tarife immer zum Ablauf der gebuchten 28 Tage gekündigt oder verändert werden. Ansonsten verlängern sie sich um weitere 28 Tage. Ist genügend Guthaben vorhanden, wird der jeweils ausgewählte Prepaid Tarif immer weiter gebucht. Man muss also nur für genügend Prepaid Guthaben sorgen, damit man eine Flatrate bei der Callya Freikarte immer weiter nutzen kann.

Bei einer Kündigung der Flat oder falls nicht genug Prepaid Guthaben für die Verlängerung vorhanden sein sollte, wird die gebuchte Option einfach ausgesetzt. Kunden nutzen dann den Grundtarif Callya Classic und dieser hat keine Grundgebühr und keine festen Kosten. Man zahlt dann je nach Verbrauch. Man kann daher nicht ins Minus rutschen, wenn man eine Flat zur Vodafone Freikarte bucht. Stattdessen wechselt man einfach in den kostenfreien Tarif.

Callya Gültigkeit: alle 3 Monate eine kostenpflichtige Aktion notwendig

Die Vodafone Freikarten müssen relativ häufig genutzt werden, sonst kann es passieren, dass Vodafone die Simkarten wegen Inaktivität kündigt. Um genau zu sein ist eine Aktion alle 90 tage notwendig. Die Simkarte eigenen sich damit NICHT als Notfallkarten.

In den FAQ der Callya Freikarte schreibt Vodafone dazu:

Unsere CallYa-Karten sind unbefristet gültig. Der CallYa-Vertrag endet erst mit einer Kündigung. Dein aufgeladenes Guthaben verfällt nicht. Wenn Du Deine Prepaid-Karte länger als 90 Tage nicht nutzt, können wir Deinen CallYa-Vertrag kündigen. Du bekommst dazu eine SMS von uns. Möchtest Du Deine CallYa-Karte behalten? Dann hast Du nun 4 Wochen Zeit, der Kündigung zu widersprechen. Wie das geht, liest Du in der SMS. Wenn die Frist abgelaufen ist, sperren wir die CallYa-Karte. Du kannst Dir Dein Guthaben dann auszahlen lassen.

Wer die Callya Handykarten regelmäßig nutzt, sollte mit diesem Intervall aber keine Probleme haben.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar