Stiftung Warentest: Apple iPad pro übernehmen die Führung bei den Tablets

Stiftung Warentest: Apple iPad pro übernehmen die Führung bei den Tablets – In der August-Ausgabe 2021 hat die Stiftung Warentest auch die neue iPad pro 2021 Modelle unter die Lupe genommen und ausführlich gestestet. Dabei konnte sowohl das iPad pro 12,9“ als auch das iPad pro 11 “ in den jeweiligen Bereichen direkt den ersten Platz übernehmen und die Galaxy Tab S7 auf den zweiten Rang verdrängen.

Dabei konnten die Modelle die Tester sowohl mit dem neuen schnellen Prozessor als auch mit dem Display und auch mit dem Akku überzeugen. Vor allem der Prozessor ist auf dem Markt bisher ohne Konkurrenz – so viel Leistung bietet kein andere SoC im Tablet Bereich. Daher gibt es für beide Modelle die Testnote GUT mit einer Bewertung von 1,7. Die Galaxy Tab S2 liegen ebenfalls bei GUT, kommen aber nur auf eine Note von 1,8 und liegen damit hinter den iPad pro Modellen aus diesem Jahr.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Testkriterien und dem Aufbau der Tests:

Die Tablets kaufen wir anonym ein und prüfen sie umfassend: Wir prüfen etwa die Eignung der Tablets für 3D-Spiele und die Bild­qualität der Selfie-Cam bei guten und bei schlechten Licht­bedingungen. Hat ein Gerät einen Finger­abdruck­scanner zum Entsperren, muss dieser sich auch beim Test mit feuchten Fingern beweisen.

Mit einem Fall­test prüfen wir die Stabilität der Geräte. Kann ein Tablet Videos in der vierfachen HD-Auflösung 4K abspielen, fließt das positiv ins Test­urteil ein, ebenso wenn es sich für leichte Foto- oder Video­bearbeitung eignet. Die Ausdauer des Akkus beim Internetsurfen prüfen wir mit maximaler Bild­schirm-Helligkeit

Kritisch muss man allerdings anmerken, dass die iPad pro auch die teuersten Geräte im Vergleich sind. Beide Modelle kosten mehr als 1.000 Euro, das iPad pro 12,9 Zoll ist im fast 1.400 Euro eines der teuersten Tablets auf dem Markt. Die Galaxy Tab S2 sind teilweise mehrere hundert Euro billiger.

Schreibe einen Kommentar