Apple: iOS 15 ist offiziell verfügbar und wird verteilt

Apple: iOS 15 ist offiziell verfügbar und wird verteilt – Die neuste iOS Version steht offiziell für alle unterstützen Geräte zur Verfügung und das bedeutet, dass iPhone Modelle ab dem iPhone 6s ein Update auf iOS 15 machen können. Ältere Geräte werden leider nicht unterstützt, im Vergleich zu iOS 14 sind aber auch keine weiteren Geräte weggefallen. Die neue Version wird dabei wie immer per OTA UPdate verteilt und dürfte als Aktualisierung bereits bei vielen Nutzern angezeigt werden. Apple hat dabei vor allem die Kommunikationsmöglichkeiten überarbeitet und Facetime und auch den Nachrichtenbereich mit neuen Funktionen ausgestattet.

Die zusätzlichen Funktionen von iOS 15

  • Siri bringt „Mitteilungen ankündigen“ auf AirPods und die Möglichkeit für Nutzer:innen, ihren Bildschirminhalt zu teilen, indem sie einfach fragen. Siri kann jetzt in HomeKit-Zubehör von Drittanbietern aktiviert werden, sodass HomePod- und HomePod mini-Nutzer:innen Siri einfach und sicher bitten können, eine Nachricht zu senden, eine Erinnerung zu setzen oder eine Intercom-Nachricht von mehreren Geräten im Haus an die Familie zu senden.7
  • iCloud+ vereint mit neuen einzigartigen Features wie „E-Mail-Adresse verbergen“, erweitertem HomeKit Secure Video Support und iCloud Private Relay, einem innovativen neuen Service für Datenschutz für das Internet, all das, was Nutzer:innen an iCloud lieben. 8 Bestehende iCloud Abonnent:innen erhalten diesen Herbst automatisch ein kostenloses Upgrade auf iCloud+. Alle iCloud+ Abos können mit Mitgliedern der Gruppe derselben Familienfreigabe geteilt werden. So können alle die neuen Features, Speicheroptionen und das rundum verbesserte Erlebnis dieses Services genießen.
  • Die Health App erhält einen neuen Teilen Tab, mit dem Nutzer:innen ihre Gesundheitsdaten mit der Familie, Pflegekräften oder einem Betreuungsteam teilen können. Mit Trends können sie auf relevante Veränderungen der persönlichen Gesundheitsmetriken aufmerksam machen, und mit der neuen Metrik Stabilität beim Gehen lässt sich das Sturzrisiko proaktiv managen. Anwender:innen haben auch die Möglichkeit, überprüfbare COVID-19-Impfungen oder Testergebnisse direkt in der Health App zu speichern, sodass sie jederzeit darauf zugreifen können.
  • Übersetzen fügt ein neues Auto Translate Feature hinzu, das automatisch erkennt, wenn ein:e Anwender:in zu sprechen beginnt und die Sprache übersetzt, ohne dass die Mikrofontaste angetippt werden muss, sodass die Unterhaltung in verschiedenen Sprachen natürlicher verläuft. Die systemweite Übersetzung macht es möglich, Text überall auf dem iPhone zu übersetzen, indem man ihn auswählt und einfach auf „Übersetzen“ tippt.
  • Die neue iPhone Einrichtung macht den Einstieg mit dem iPhone so reibungslos wie nie zuvor. Bestehende iPhone Nutzer:innen können ihre Daten vorübergehend in iCloud sichern – auch ohne Abo –, um sie einfach auf ein neues iPhone zu übertragen.9 Alle, die erstmals zu einem iPhone wechseln, können mit der verbesserten App „Auf iOS übertragen“ ganz einfach Fotoalben, Dateien, Ordner und Einstellungen für Bedienungshilfen übertragen. So fühlt sich das iPhone von Anfang an persönlich an. 
  • Bedienungshilfen werden um neue Features für VoiceOver erweitert, die es Nutzer:innen ermöglichen, noch mehr Details zu Personen, Text, Tabellendaten und anderen Objekten in Bildern zu erfahren. Zur Unterstützung der Neurodiversität helfen neue Hintergrundgeräusche dabei, Ablenkungen zu minimieren. Sound Actions ermöglicht die Anpassung der Schaltersteuerung für Mundgeräusche und Nutzer:innen können jetzt die Anzeige und Textgröße für jede App individuell anpassen. Apple bringt außerdem Unterstützung für die Erkennung importierter Audiogramme – Diagramme, die die Ergebnisse eines Hörtests anzeigen – in die Kopfhörer-Anpassungen.

Weitere Links rund um das iPhone

Schreibe einen Kommentar