Google Chrome und Microsoft EDGE – neues Update schließt mehrere Sicherheitslücken

Google Chrome und Microsoft EDGE – neues Update schließt mehrere Sicherheitslücken – Es gibt es neues Update für den Google Chrome und den EDGE Browser und dieser schließt mehrere Lücken, die als recht kritisch eingestuft werden. Beide Browser basieren auf der gleichen Technik und sind daher auch alle beiden von diesen Sicherheitsproblemen betroffen. Konkret betrifft die Lücke alle älteren Versionen der beiden Browser:

Google Chrome < 93.0.4577.82
Microsoft Edge < 93.0.961.47

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik schreibt dazu:

In Google Chrome und dem darauf basierenden Browser Microsoft Edge wurden mehrere Schwachstellen
geschlossen. Die möglichen Auswirkungen wurden von beiden Herstellern nicht näher beschrieben. Zu
zwei dieser Schwachstellen ist jedoch bekannt, dass sie bereits ausgenutzt werden. Zur
erfolgreichen Ausnutzung genüg es in der Regel, eine bösartig gestaltete Webseite zu öffnen oder
einen Link zu einer solchen Seite anzuklicken. Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten
Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

Sowohl Google als auh Mircosoft haben bereits neue Updates zur Verfügung gestellt um diese Lücken zu schließen. In der Regel werden diese Updates auch automatisch installiert und die Lücken sollten im besten Fall bereits auf den meisten Systemen geschlossen sein. Allerdings kann es icht schaden zu prüfen, ob der eigenen Browser bereits auf der neusten Version läuft und im Zweifel das Update nochmal manuell zu installieren.

Schreibe einen Kommentar