UPDATE: James Bond „Keine Zeit zu sterben“ mit neuem Nokia Smartphone

UPDATE: Nokia hat jetzt bestätigt, dass man ein neues Gerät verwendet, im Streifen wird das Nokia XR20 zum Einsatz kommen. Das Outdoor Handy scheint auch recht gut zu den Anforderungen in einem Action-Film zu passen. HMD Global schreibt dazu selbst:

Nokia Phones sind dank ihrer charakteristischen Qualität, führender Sicherheitsupdates und Android Upgrades auf eine lange Lebensdauer ausgerichtet und damit das perfekte Phone für einen 00-Agenten. Das neue Nokia XR20 ist das neueste 5G-Smartphone[2] von Nokia, das in einem Bond-inspirierten TVC mit der britischen Schauspielerin Lashana Lynch zu sehen ist, die in der Rolle der 00-Agentin Nomi aus „Keine Zeit zu sterben“ auftritt.

James Bond „Keine Zeit zu sterben“ möglicherweise mit neuen Nokia-Smartphones – HMD Global hatte den neuen James-Bond Streifen als Werbeträger ausgesucht und wollte in dem Film das neue Nokia 7.2 präsentieren und so einer breiten Öffentlichkeit schmackhaft machen.

Allerdings ist der Film immer noch nicht in den Kino zu sehen und wird wohl auch aufgrund der Corona-Pandemie und den geschlossenen Kino nicht vor Oktober 2021 erscheinen. Das ist für Nokia ein Problem, denn die neuen Nokia 7.2 Modelle sind mittlerweile bereits auf dem Markt und man kann sie kaufen. Es ist dazu zu erwarten, dass es im Oktober 2021 vielleicht bereits einen Nachfolger gibt (die Zertifizierung des Nokia 7.3 ist bereits durch). Im James-Bond Streifen wären dann veraltete Modelle aus dem Vorjahr zu sehen – eine wirkliche gute Werbung ist das also nicht.

Daher sind einige Werbepartner über die Verschiebung mehr als verärgert und fordern bereits, dass die Szenen mit den Werbeprodukten nachgedreht und damit aktualisiert werden.

Die Süddeutsche schreibt dazu im Original:

Und deshalb, schreibt die Sun unter Berufung auf einen Insider bei der Produktion, drohten die lukrativen Werbedeals zu platzen. Folglich sollen die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson derzeit seufzend über einen Nachdreh sinnieren.

Konkret gehe es vor allem um eine Szene, in der Bonds legendärer Quartiermeister Q ihm seine neue Ausrüstung überreicht. Die Details der Markendeals werden streng geheim gehalten, der Insider der Sun behauptet aber, es ginge um Produkte von Nokia, Omega, Adidas und Bollinger-Champagner. Wie genau Letzterer zu alt werden könne, um im Film aufzutauchen, wird nicht kolportiert.

Nokia ist dabei explizit mit genannt und daher besteht eine gute Chance, dass es auch bei den Nokia Handys eine Aktualisierung geben wird. In „Keine Zeit zu sterben“ wird man also wohl nicht wie ursprünglich das neue Nokia 7.2 zu sehen bekommen, sondern wohl einen Nachfolger (eventuell das Nokia 7.3) oder auch ein Gerät aus einer anderen Nokia Reihe.

Schreibe einen Kommentar