iPhone 13: iOS 15.0.1 macht Probleme

iPhone 13: iOS 15.0.1 macht ProblemeApple hat mit dem Update auf iOS 15.0.1 einige Probleme gelöst, aber besonders die iPhone 13 Modelle scheinen dadurch auch neue Bugs bekommen zu haben. Vor allem die Akkuleistung leidet unter dem neuen Update, die Version leert den Akku deutlich schneller als das egentlich der Fall sein sollte. Teilweise frieren auch Apps ein und Eingaben werden nicht angenommen.

Bei Reddit schreibt beispielsweise ein Nutzer:

Mein 11 Pro Max hat ernsthafte Batterieprobleme. Heute Morgen um 6 Uhr habe ich es vom Ladegerät genommen und es war zu 100% Ich habe das Telefon insgesamt 40 Minuten lang benutzt, und vielleicht 20-25 davon sind auf dem Bildschirm, der Rest spielte einen Podcast auf meinen AirPods ab, während im Fitnessstudio. Nach nur 3 Stunden ohne Ladegerät ist der Akku auf 44 % angestiegen. Ich bin auf dem letzten Update, also 15.0.1, glaube ich. Der Batteriezustand beträgt 89%.

Und ein anderer Nutzer schreibt zu den Problemen:

13 pro und es gibt so viel über 15.0.1, das ist für mich kaputt. Das Abspielen von Videos in meiner Fotobibliothek führt oft zu einem stotternden Durcheinander, Airdrop funktioniert nicht, Berührungen auf dem Bildschirm werden nicht registriert, Apps frieren ein, Internet bricht ab. Ich bin kurz davor es zu löschen und neu anzufangen.

Bisher gibt es noch keine offiziellen Hinweise von Apple zu diesen Problemen und es gibt auch keinen schnellen Bugfix. Daher bleibt wohl nur das Warten auf die nächste Version, die Apple hoffentlich bald nachschieben wird und die dann diese Probleme beheben kann. Wann es aber ein Update geben wird, ist bisher auch noch nicht bekannt.

Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

Schreibe einen Kommentar