Smartphone Markt: 6 Prozent weniger verkaufte Modelle im 3. Quartal

Smartphone Markt: 6 Prozent weniger verkaufte Modelle im 3. Quartal – Die Analysten von Canalys haben Zahlen zu den Marktanteilen und Verkaufszahlen im Smartphone Bereich weltweit veröffentlicht und gehen davon aus, dass der Markt insgesamt um etwa 6 Prozent kleiner geworden ist. Im Vergleich zum Vorjahr wurden also 6 Prozent weniger Smartphones in allen Preisklassen verkauft. Die Nachfrage der Kunden ist etwas kleiner geworden, gleichzeitig sorgt die Chip-Knappheit dafür, dass die Preise steigen und interessante Modelle wie das Galaxy S21 FE verschoben werden müssen.

„Die Chipsatz-Mangel ist wirklich angekommen“, sagte Canalys Principal Analyst Ben Stanton. „Die Smartphone-Industrie ist bestrebt, die Produktion von Geräten so gut wie möglich zu maximieren. Auf der Angebotsseite erhöhen die Chipsatzhersteller die Preise, um Überbestellungen zu vermeiden, um die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage zu schließen. Trotzdem werden die Engpässe bis weit in das Jahr 2022 hinein nicht nachlassen. Infolgedessen sowie der hohen Kosten für den weltweiten Frachtverkehr haben Smartphone-Marken die Einzelhandelspreise für Geräte zögerlich nach oben getrieben.“

„Auf lokaler Ebene müssen Smartphone-Anbieter auch kurzfristige Änderungen der Gerätespezifikationen und Bestellmengen umsetzen. Es ist für sie von entscheidender Bedeutung, dies zu tun und die Volumenkapazität zu maximieren, aber leider führt dies zu Verwirrung und Ineffizienz bei der Kommunikation mit Einzelhandels- und Vertriebskanälen“, fuhr Stanton fort. „Viele Kanäle sind nervös, wenn es um wichtige Verkaufsfeiertage geht, wie den Singles‘ Day in China und den Black Friday im Westen. Die Lagerbestände von Smartphones in den Vertriebskanälen gehen bereits zur Neige, und da immer mehr Kunden diese Verkaufszyklen antizipieren, wird die bevorstehende Nachfragewelle unmöglich zu erfüllen sein. Kunden sollten damit rechnen, dass die Rabatte für Smartphones in diesem Jahr weniger aggressiv ausfallen. Aber um Enttäuschungen bei den Kunden zu vermeiden, sollten Smartphone-Marken, die auf Margen beschränkt sind, versuchen, andere Geräte wie Wearables und IoT zu bündeln, um gute Anreize für die Kunden zu schaffen.“

Die Marktanteile im Smartphone Bereich (nach Canalys)

Interessant bei den Zahlen ist vor allem, dass Apple Xiaomi wieder überholen konnte. Durch die neuen iPhone Modelle und dem Push zum Start der neuen Generation schiebt sich Apple wieder auf Platz 2 bei den Verkäufen. Der Abstand beträgt aber nur noch 1 Prozent – Xiaomi dürfte daher wohl in einem der kommenden Quartale wieder auf dem zweiten Platz landen.

Schreibe einen Kommentar