Prepaid ohne Laufzeit, Aufladezwang und Vertrag – diese Angebote gibt es

Prepaid ohne Laufzeit, Aufladezwang und Vertrag – diese Angebote gibt es – Prepaid Karten können nur genutzt werden, wenn genug Guthaben vorhanden ist. Das ist ein Grundprinzip dieser Tarifform und betrifft sowohl die normalen Tarife im Prepaid Vergleich als auch die Prepaid Allnet Flat und ebenso die Freikarten. Um zu verhindern, dass Handykarte nur in der Schublade liegen, deaktivieren die meisten Anbieter die Handykarte und kündigen sie, wenn man zu lange nichts auflädt. Das ist vor allem dann ein Problem, wenn man die Prepaid Sim eher selten nutzt und dann eventuell eine gekündigte und damit nicht mehr nutzbare Sim vor sich hat. Auch bei Notfall Karten, die man in erster Linie hat, um um Falle eines Falles Hilfe holen zu können, sind solche Kündigungen ein Problem, weil man die Handykarte dann im Notfall eventuell gar nicht nutzen kann.

Daher suchen viele Verbraucher gezielt nach Prepaid Karten, die keine Laufzeit und keine Gültigkeit haben und bei denen es daher auch keinen Aufladezwang gibt, um sie aktiv zu halten. Leider gibt es von diesen Simkarten aber eher wenige auf dem Markt und daher wollen wir Prepaid Anbieter vorstellen, die noch ohne diesen Zwangs zum Aufladen arbeiten.

Prepaid ohne Laufzeit, Aufladezwang und Vertrag

Prepaid Karten haben in der Regel generell keine längere Laufzeit, aber durch die Kündigung von inaktiven Sim sind Kunden dennoch gezwungen, Geld zu investieren, um die Handykarten am Laufen zu halten. Dabei setzen die Prepaid Anbieter auf unterschiedliche lange Laufzeiten bis zur Kündigung. Lebara legt die Sim beispielsweise bereits nach 90 Tage still, wenn man sie nicht nutzt. ALDI arbeitet mit Laufzeiten bis zu 2 Jahren, wenn man 30 Euro auflädt, bei geringeren Beträgen sinkt die Zeit bis zur Kündigung ab. Das ist leider nervig und kann – wenn man es vergisst – zu echten Problemen führen, weil dann die Prepaid Karte im Ernstfall nicht mehr nutzbar ist.

So schreibt die Verbraucherzentrale zu den Nachteilen von Prepaid Sim:

  • Wird das Prepaid-Guthaben über einen gewissen Zeitraum nicht aufgeladen, kann die Sim-Karte gesperrt werden.
  • Dies geschieht in zwei Stufen. Zuerst wird die Sim-Karte teilweise gesperrt. Das bedeutet, dass Sie keine Anrufe mehr tätigen, aber noch angerufen werden können. Nach 1 bis 2 weiteren Monaten ist die Sim-Karte komplett gesperrt.

Das ist aber nicht bei allen Prepaid Anbietern der Fall und daher lohnt es sich, nach Angeboten zu suchen, bei denen man Prepaid komplett ohne Laufzeit und dem Zwang zum Nachladen bekommt.

Simquadrat Prepaid Sim ohne Laufzeit, Aufladezwang und Vertrag

UPDATE: Sipgate hat die Marke Simquadrat mittlerweile ins eigene Angebot integriert. Man bekommt die Prepaid Karte ohne Laufzeit also mittlerweile unter dem Namen Sipgate Free – ansonsten hat sich bei den Konditionen und vor allem am Angebot ohne Vertrag nichts geändert.

Simquadrat ist ein moderner Anbieter im Handy-Netz von O2 und bietet neben eSIM auch MultiSIM und Speed bis 50MBit/s LTE an. Simquadrat bietet die eigenen Karten dazu als kostenlose Sim an – man bekommt also eine Prepaid Freikarte, die weder einen Kaufpreis, Versandkosten noch eine Aktivierungsgebühr hat. Man kann diese Angebot daher komplett gratis bestellen und hat kein Risiko bei der Bestellung. Darüber hinaus schaltet der Anbieter die Simkarten nicht ab, auch wenn sie länger nicht genutzt werden. Das ist direkt so festgehalten.

Simquadrat schreibt in den FAQ sehr deutlich:

Die SIM-Karte behält Ihre Gültigkeit, auch wenn Sie sie über einen längeren Zeitraum nicht nutzen. Auch nach Erhalt der SIM-Karte muss diese nicht sofort verwendet werden. Auch aufgeladenes Guthaben verfällt nicht. Eine Ausnahme bildet Guthaben aus Gutscheinen.

Sipgate Free ist dazu einer der wenigen Anbieter, der auch eSIM direkt im Bestellprozess mit anbietet. Man bekommt die Handykarte also als Prepaid eSIM und kann sie direkt ohne Plastik Sim bestellen.

Der Discounter bietet einen 9 Cent Tarif und SMS kosten sogar nur 7 Cent. Das ist nicht der günstigste Prepaid Tarif auf dem Markt, aber das Unternehmen bietet dazu noch eine ganze Reihe von Telefon- und Internet Flatrates. Damit lässt sich der Simquadrat Grundtarif (ohne Laufzeit und Fixkosten) bis hin zur Prepaid Allnet Flat aufrüsten, wenn das notwendig werden sollte. Dazu gibt es zu dieser Prepaid Sim Karte auch eine Festnetz-Rufnummer. Das ist ebenfalls eher die Ausnahme auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist dabei recht flexibel, gewissen Grenzen gibt es aber auch bei diesem Prepaid Angebot. So steht beispielsweise unlimitiertes Datenvolumen nicht zur Verfügung, es gibt kein 5G und auch kein LTE max im Mobilfunk-Netz von o2.

Discotel Prepaid Tarife ohne Laufzeit, Aufladezwang und Vertrag

Discotel bietet schon seit mehreren Jahren extrem günstige Prepaid Tarife im O2 Netz an und liegt derzeit mit 6 Cent pro Minute und SMS im Prepaid Bereich so günstig wie kein anderer Anbieter. Im Vergleich mit Simquadrat gibt es leider noch keine eSIM und auch MultiSIM wird nicht unterstützt. Dazu kosten die Handykarten auch immer einmalig knapp 10 Euro – eine Prepaid Freikarte gibt es bei Discotel also nicht.

Auch Discotel bietet unbegrenzte Laufzeit bei den Prepaid Tarifen und keinen Aufladezwang beim Guthaben. Der Discounter schreibt dazu auf der eigenen Webseite:

Das sind nur einige Vorteile des besten Prepaid Tarifs von discoTEL. Sie bedeuten im Detail: Das aufgeladene Guthaben muss bei discoTEL nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums abtelefoniert werden, denn es ist unbegrenzt gültig. Auch die Qualität dieses Top-Tarifs kann sich sehen lassen, denn er wird im Netz von o2 realisiert. Das bedeutet sehr gut ausgebaute Netze und somit sehr gute Erreichbarkeit.

Auch bei Discotel gibt es daher keinen Verfall des Guthabens und man kann sich länger Zeit lassen bei der Nutzung der Tarife. Dazu bietet auch der Discounter Tarifoptionen und Allnet Flat, die man zur Prepaid Karte buchen kann, wenn man diese etwas intensiver nutzen möchte. Leider fehlen bei der Discotel Prepaid Karte aber auch einige Funktionen. So unterstützt der Discounter generell noch kein 5G und auch LTE max ist keine verfügbar Option. eSIM und MultiSIM gibt es bei Discotel auch nicht, obwohl Drillisch diese Techniken für die Postpaid Marken bereits anbietet. VoLTE und WLAN Call stehen aber bei den Discotel Prepaid Tarifen zur Verfügung.

TIPP: Die Prepaid Allnet Flat von Discotel gibt es auch als Prepaid Freikarte, wenn man sie über Free-Prepaid.de bestellt. Dort gibt es allerdings wirklich nur die Prepaid Flatrates kostenlos, den Grundtarif ohne Mindestvertragslaufzeit gibt es dort leider nicht. Wer aber ohnehin weiß, dass er die Flatrate-Tarife nutzen will, kann so den Kaufpreis sparen.

Fonic – Guthaben auszahlen auch währen der Laufzeit

Eine Alternative zu den beiden bisher genannten Anbieter kann Fonic sein. Das Unternehmen bietet ebenfalls eine Prepaid Simkarte im Mobilfunk-Netz von O2 an. Das Unternehmen bietet unbegrenzt gültiges Guthaben und dazu eine Geld-zurück Garantie. Man kann sich daher aufgeladendes Guthaben auch einmal im Monat auszahlen lassen, ohne dass man die Prepaid Sim Karte dazu kündigen müsste. Selbst wenn man also sicherheitshalber Guthaben nachlädt um eine eventuelle Kündigung der Handykarte zu vermeiden, kann man das Guthaben auch wieder aufs Konto bekommen und damit sammeln sich keine größeren Beträge sinnlos auf der Simkarte von Fonic an.

Das Unternehmen schreibt dazu in den AGB:

Der Kunde kann sich auf Antrag (in Textform) das von ihm auf das Guthabenkonto übertragene und noch vorhandene Guthaben einmal monatlich oder bei Beendigung des Vertrages auf das von ihm benannte Bankkonto auszahlen lassen. Ausgenommen hiervon sind von Telefónica Germany zur Verfügung gestellte Guthaben, wie z.B. Startguthaben und Prämien. Ein bei Beendigung des Vertrages bestehender negativer Saldo auf dem Guthabenkonto gem. Ziffer 6.4 wird dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt.

Und in den FAQ ist nochmal durch das Unternehmen festgehalten:

Das Guthaben verfällt nicht, ist unbegrenzt gültig und kann durch Nutzung verbraucht werden. Alternativ kann eine Guthabenauszahlung zum Quartalsende im Bereich Mein FONIC Login unter „Service“ im Menüpunkt „Guthaben ausbezahlen“ veranlasst werden.

Fonic ist damit auch eine interessante Alternative für Nutzer, die sich nicht mit dem Aktiv-Halten der eigenen Handykarte herumärgern möchten.

Prepaid Sim bei anderen Discountern aktiv halten

In der Regel ist die Aktivität der Prepaid Karte und deren Kündigung an die Aufladung von neuem Guthaben gekündigt. Mit einer Aufladung pro Jahr kann man bei vielen Anbietern Sim und Guthaben aktiv halten. Das ist im Vergleich ein recht günstiger Preis, vor allem, weil man das Guthaben am Ende des Vertrags wieder auszahlen lassen kann. Das Guthaben darf also nicht einfach ersatzlos verfallen, sondern muss zurückerstatten werden, wenn der Kunde oder der Anbieter kündigt. Daher ist es gar nicht so teuer, die Handykarte am Leben zu halten.

Leider gibt es derzeit im D-Netz keine Prepaid Anbieter, die es den Kunden mit Prepaid ohne Laufzeit und Verfall einfacher machen. Weder bei den D1 Prepaid Anbietern noch bei den D2 Prepaid Tarifen gibt es solche Angebote wie im O2 Netz. Wer nach disen Prepaid Sim sicht, muss daher in erster Linie auf das O2 Netz zurück greifen.

Schreibe einen Kommentar