Welche Dienste bieten Immobilien-Apps ihren Kunden?

Welche Dienste bieten Immobilien-Apps ihren Kunden? – Für nahezu jeden Wunsch gibt es mittlerweile eine digitalisierte Lösung. Auch im Immobilienbereich finden sich passende Apps. Was bringen solche Apps? Welche Aufgaben lösen sie und wie können sie ihren Kunden helfen?

Die wichtigsten Funktionen

Speziell Umzugswilligen bieten Apps viele Vorteile. Sie erleichtern die Suche nach geeigneten Wohnungen enorm. In einigen Apps können Informationen zur eigenen Person in Form einer digitalen Bewerbungsmappe hinterlegt werden. Neben den Angaben, wie viele Personen einziehen oder wie hoch das Nettohaushaltseinkommen ist, lassen sich auch Dokumente wie eine Bonitätsauskunft, Einkommensnachweise oder die Mietzahlungsbestätigung hinterlegen. Vermieter erhalten somit die Möglichkeit, sich den passenden Mieter für ihre Wohnung auszusuchen.

Eine ähnliche Funktion bietet der Suchauftrag: Der Mieter legt bestimmte Rahmenbedingungen und Kriterien fest. Wird in der App eine Wohnung veröffentlicht, die diesen Bedingungen entspricht, erhält der Steller des Suchauftrags automatisch eine E-Mail oder Push Notification. Er hat dann die Möglichkeit, das Angebot zu sichten und den Vermieter bei Interesse direkt aus der App zu kontaktieren.

Die grundlegendsten Angaben, um einen Suchauftrag anzulegen:

  • In welchem Ort soll die Wohnung liegen? In welchem Umkreis um diesen Ort soll gesucht werden?
  • Wie hoch darf die Kaltmiete höchstens sein?
  • Wie groß soll die Wohnung sein?
  • Wie viele Zimmer soll die Wohnung haben?

Meist können auch mehrere solcher Suchaufträge gespeichert werden. Damit man sich im großen Angebot nicht verliert, steht eine Merkliste bereit. Der Nutzer kann interessante Immobilien speichern, sodass er sie später leicht wieder findet. Einige Anbieter bieten sogar die Option, sich die verfügbaren Wohnungen auf einer Landkarte anzeigen zu lassen.

Der passende Wohnungstyp

Es gibt viele verschiedene Arten von Wohnungen. Mancher Mieter wünscht sich eine Wohnung mit Terrasse. Der Nächste sucht ein Apartment, also eine eventuell schon möblierte Kleinwohnung. Eine Etagenwohnung ist für denjenigen interessant, der im ersten Stock oder höher wohnen möchte. Eine Maisonette-Wohnung erstreckt sich über zwei Etagen. Ein Loft überzeugt meist mit einer großzügigen Raumhöhe. Das Penthouse ist eine besonders luxuriöse, freistehende Dachwohnung.

Damit der Mieter seine Wunschwohnung findet, lassen sich die Angebote der Immobilien-Apps oft nach diesen Wohnungstypen filtern. Es werden dann nur die Wohnungen angezeigt, die beim Immobilienportal entsprechend hinterlegt sind. Manchmal können allzu konkrete Vorstellungen das verfügbare Angebot aber zu stark einschränken.

Weitere Eigenschaften

Viele Mieter wünschen sich eine Wohnung mit Tageslicht im Badezimmer oder einem zusätzlichen Gäste-WC. Auch nach solch detaillierten Kriterien kann man das Angebot in vielen Apps filtern – vorausgesetzt, dass der Vermieter diese Information in seinem Inserat explizit angibt.

Dem Mieter steht eine schier endlose Liste an Auswahloptionen zur Verfügung: Wer keine Küche kaufen will, sucht nach Wohnungen mit Einbauküche. Sollen in der Wohnung Haustiere erlaubt sein? Wird ein PKW-Stellplatz vor dem Haus benötigt? Einige Menschen lieben Altbauwohnungen. Für wen das nichts ist, der kann nach Neubauten oder gar nach Wohnungen ab einem bestimmten Baujahr suchen. Für Senioren oder mobil eingeschränkte Personen kann ein barrierefreier Zugang zur Wohnung wichtig sein.

Details zur jeweiligen Wohnung entnehmen die Suchenden dann dem sogenannten Exposé. Im Freitext geben Vermieter oft weitere hilfreiche Informationen zur Wohnung, etwa, mit welcher Energiequelle die Wohnung geheizt wird oder wie hoch die Nebenkosten sind. Kümmert sich ein Hausmeister um die Reinigung offener Flächen oder ist es die Aufgabe der Bewohner?

Bei einigen Angeboten ist eine 360°-Besichtigung oder sogar eine Live-Besichtigung möglich: Der Makler oder Vermieter führt eine Begehung der Immobilie zu einem festgelegten Zeitpunkt per Livestream durch. Dabei können auch live Fragen beantwortet werden.

Fazit

Die Apps der Immobilienbranche sind sehr professionell und übersichtlich. Ein Mieter kann aus einem großen Angebot leicht die passende Wohnung herauspicken. Dank der Nutzung auf mobilen Geräten gehört eine aufwendige Wohnungssuche der Vergangenheit an.

Schreibe einen Kommentar