OnePlus 10 pro kommt in China richtig gut an

OnePlus 10 pro kommt in China richtig gut an – Der Verkaufsstart der neuen OnePlus 10 pro Modelle war in China ein voller Erfolg. Das Unternehmen spricht davon, dass in der ersten Sekunde des Verkaufs bereits Geräte im Wert von 100 Millionen Yuan umgesetzt wurden, das sind fast 14 Millionen Euro. Der vergleichsweise hohe Preis hat also keine negativen Auswirkungen, die Geräte wurden vielfach vorbestellt und scheinen einen Nerv der Nutzer zu treffen. Das macht Hoffnung, dass OnePlus den versprochenen Start in Europa und in Deutschland auch relativ schnell angeht um diesen Erfolg auch auf anderen Märkten zu wiederholen. Ein Datum dafür wurde aber weiter nicht genannt.

Offiziell: OnePlus 10 pro startet in China ab 650 Euro

OnePlus hat die neuen OnePlus 10 pro Modelle offiziell vorgestellt und wie erwartet gibt es keine normalen OnePlus, sondern vorerst nur das OnePlus 10 pro. Leider beschränkt sich der Start der neuen Modelle vorerst nur auf China. Das Unternehmen schreibt zu einem internationalen Launch recht vage:

Das Gerät wird später im Jahr 2022 weltweit auf den Markt kommen. 

Man wird das OnePlus 10 pro also auch in Deutschland bekommen, wann es genau soweit ist steht derzeit wohl noch nicht fest.

Mehr Klarheit gibt es beim Preis. In China starten die Modelle bei 4699 RMB, das wären umgerechnet etwa 650 Euro. Mit mehr Speicher steigt der Preis dann auf bis zu 5299 RMB (ca. 730 Euro) an. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Modelle in Deutschland noch etwas teurer werden.

OnePlus 10 pro: das kann die neuste Generation der Hasselblad Kamera

OnePlus hat heute Details zu den Funktionen der neuen Hasselblad Kamera in den OnePlus 10 pro Modellen veröffentlicht und damit bereits vor dem Start in Deutschland gezeigt, was man von den neuen Modellen erwarten kann. Konkrekt soll die neue Kamera diese Features unterstützen:

  • OnePlus Billion Color Solution – Mit der OnePlus Billion Color Solution kann die natürliche Farbkalibrierung mit Hasselblad beim OnePlus 10 Pro auf über eine Milliarde Farben angewendet werden. Das bedeutet, dass das OnePlus 10 Pro das erste OnePlus Gerät ist, das mit einem Kamerasystem ausgestattet ist, das in voller 10-Bit-Farbe aufnimmt, um eine natürlichere und feinere Farbdarstellung in jedem Foto zu liefern. Dank der Leistung der OnePlus Billion Color Solution nimmt das OnePlus 10 Pro Fotos mit einer 25 Prozent höheren DCI-P3-Farbraumabdeckung auf und kann 64-mal mehr Farben verarbeiten als sein Vorgänger – das OnePlus 9 Pro. 10-Bit-Farben werden von jeder der drei rückwärtigen Kameras des OnePlus 10 Pro unterstützt – der Haupt-, der Tele- und der Ultraweitwinkel-Kamera. Damit werden praktisch alle Farbstreifen aus den Aufnahmen entfernt, was zu sanften Farbübergängen führt.
  • Hasselblad Pro-Modus der zweiten Generation -Das OnePlus 10 Pro ist mit dem Hasselblad Pro-Modus der zweiten Generation ausgestattet, der von allen drei rückwärtigen Kameras unterstützt wird und die Aufnahme von Fotos im 12-Bit-RAW-Format mit der Hasselblad Natural Color Solution ermöglicht. Der Hasselblad Pro-Modus der zweiten Generation des OnePlus 10 Pro unterstützt auch ein neues, leistungsfähiges RAW-Format namens RAW+, das alle Vorteile der Aufnahme in einem RAW-Format mit den computergestützten Fotografie-Elementen des Smartphones bietet. Das Ergebnis sind Fotos von höchster Qualität mit größerem Dynamikumfang, Rauschunterdrückung und vielem mehr. Das bietet Nutzern, die ihre Aufnahmen gerne bearbeiten, eine große Unterstützung.
  • 150°-Ultraweitwinkel-Kamera – Das OnePlus 10 Pro verfügt über einen neuen Ultraweitwinkel-Sensor, der ein 150°-Sichtfeld bietet – bis zu viermal größer als herkömmliche Ultraweitwinkel-Kameras. Das vergrößerte Sichtfeld ermöglicht es Nutzern, noch mehr Details in ihren Aufnahmen einzufangen.Die 150°-Ultraweitwinkel-Kamera des OnePlus 10 Pro unterstützt einen neuen Fisheye-Modus, der den Look dedizierter Fisheye-Kamera nachahmt und bei der Aufnahme eine neue Perspektive bietet. Schließlich unterstützt die Ultraweitwinkel-Kamera des OnePlus 10 Pro die Aufnahme von Fotos in einem traditionellen 110°-Sichtfeld, komplett mit KI-Verzerrungskorrektur.

OnePlus 10 pro: Pressenrender der Modelle vor dem offiziellen Start geleakt

Vor dem Star der OnePLus 10 pro gibt es bereits einen Blick auf die neuen Smartphones und die Presse-Render bestätigen das neue Design und vor allem das neuen Kameramodul. Das Design der Kamera hatte im Vorfeld bereits für viele Diskussionen gesorgt – zumindest in der schwarzen Version fügt es sich aber gut ins Design der neuen Smarthphones ein.

OnePlus 10 pro: offizielles Promo-Material bestätigt das Design – Morgen sollen die neuen OnePlus 10 pro Modelle offiziell vorgestellt werden und in China ist das Marketing für die Geräte bereits angelaufen. Ein Nutzer hat eine entsprechende Werbung fotografiert und bei Weibo eingestellt. Dabei erkennt man bereits das neue Design des Kameramoduls und es ist auch nur das OnePlus 10 pro angteasert – ein weiterer Hinweise, dass es außer der Pro-Variante keine weiteren Modelle geben wird.

OnePlus 10: OnePlus cancelt die normale Version

OnePlus wird bereits Anfang 2022 die neue OnePlus 10 Version vorstellen, allerdings wird es wohl keine Serie geben, sondern nur das OnePlus 10 pro. Die normale Version fällt weg, das Unternehmen verzichtet damit auf den Start der OnePlus 10 Modelle. Hintergründe für diese Entscheidung dürfte das Zusammenlegen mit OPPO sein. Man möchte wohl nicht die eigene Modellpalette kannibalisieren und beschränkt sich daher auf wenige Modelle unter der bisherigen OnePlus Marke. Es könnte aber wohl Mitte 2022 noch ein Update der Modellpalette geben. Der Schritt bedeutet aber natürlich auch, dass wohl die Preise für das OnePlus 10 pro recht hoch liegen werden, da es die günstigere normale OnePlus 10 Version nicht mehr gibt.

OnePlus 10 (pro): Vorstellung bereits am 4. Januar 2022

Die Vorstellung der neuen Modelle im Januar war bereits mehr oder weniger offiziell, nun gibt es auch ein konkretes Datum dafür: am 4. Januar soll die neue OnePlus 10 Serie vorgestellt werden und damit hat das OnePlus in diesem Jahr mehr als nur eilig. Erwartet wird dabei ein OnePlus 10 und ein OnePlus 10 pro – weitere Varianten sind eher unwahrscheinlich. Aktuell scheint es auch so zu sein, als würde der Start zu diesem Termin in erster Linie China betreffen, wie es international aussieht, bleibt noch abzuwarten.

OnePlus 10 (pro) soll bereits im Januar 2022 vorgestellt werden

In diesem Jahr scheint es OnePlus mit den neuen Modellen eiliger zu haben als normalerweise. CEO Pete Lau (Lio Zuohu) hat angeteasert, dass die Geräte wohl bereits im Januar vorgestellt werden, das wäre mehrere Monate vor dem normalen Start in den letzten Jahren. Weitere Details hat er leider noch nicht gegeben, daher bleibt offen, ob die Geräte dann auch direkt in den Verkauf gehen werden oder ob es noch einige Zeit dauert, bis man die neuen OnePlus 10 Serie dann auch bestellen kann.

OnePlus 10: die technischen Daten des Prototypen

Es gab einen größeren Leak von Daten rund um die OnePlus 10 Serie, allerdings handelt es sich dabei noch nicht um die fertigen Modelle, sondern um die technische Ausstattung von Prototpyen. Die richtige OnePlus 10 Serie kann also noch abweichen. Die bisher bekannte Technik sieht wie folgt aus:

  • Display: 6.7 Zoll 2K LTPO display 120HZ refresh rate
  • Hauptkamera: 48MP+50MP+8MP main camera
  • Frontkamera: 32MP selfie
  • Android 12
  • 80 Watt Schnellladen (50 Watt drahtloses Laden)

Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor offiziell bestätigt

UPDATE: Der neuen Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor ist nun auch offiziell durch OnePlus für das nächste Flaggschiff (also das OnePlus 10) bestätigt, einen entsprechende Eintrag gab es im Weibo.Netzwerk.

Quelle Weibo

Bei der Vorstellung des neuen Snapdragon 8 Gen 1 SoC wurde OnePlus auch als ein Hersteller erwähnt, der zukünftig auf den Premium-Prozessor setzen wird und daher kann man recht sicher davon ausgehen, dass die OnePlus 10 Serie mit dieser Technik auf den Markt kommen wird. Das verspricht viel Power und auch eine ganze Reihe von Zusatzleistungen, denn Snapdragon hat den Snapdragon 8 Gen 1 auch im Bereich AI und Musik sowie Sicherheit aufgerüstet. Erste Leistungstests haben bereits sehr gute Ergebnisse gebracht, man kann sich daher auf die Power der neuen Modelle freuen.

OnePlus 10 setzt wieder auf Hasselblad Kamera

OnePlus wird wohl auch im nächsten Jahr wieder auf die Unterstützung von Hasselblad bei der Kamera vertrauen können. Die Hauptkamera des OnePlus 10 pro soll den Hasselblad Schriftzug tragen und wohl den 50MP Sony IMX766 Sensor bekommen. Dazu soll es einen 3fachen optischen Zoom geben. Damit dürfte sich das Setup der neuen Kamera gar nicht so sehr von den Modellen in diesem Jahr unterscheiden.

UPDATE: Es gibt auch einen neuen Leak mit einem Case für das OnePlus 10. Dieser bestätigt nochmal das neue Design mit dem Kameramodul, dass an den Seitenrahmen angelehnt ist. (via Ice Universe)

OnePlus 10 – Aluminium Dummy bestätigt das neue Design

Die Zeichen verdichten sich, dass OnePlus im kommenden Jahr auf ein neues Design bei der Kamera setzen wird. Die neuen OnePlus 10 Modelle erhalten ein großes Kameramodul auf der Rückseite, dass in den Rahmen übergehen. Es gibt dazu auch einen geleakten Aluminium-Dummy, der angeblich bereits das Design der neuen Modelle zeigt. Im Original heißt es dazu:

Meine Damen und Herren, wir präsentieren Ihnen ein kommendes OnePlus 10 Pro in Aluminium-Dummy-Telefon. Dieses Mal entschied sich das Unternehmen OnePlus, das Design stark zu ändern, indem das Kameramodul in die Seite des Gehäuses integriert wurde, und folgte einem ähnlichen Stil wie Samsung für seine S21-Serie.

Wie zuverlässig die Infos sind, kann man leider nicht sagen, es wird sich daher auch in den kommenden Wochen noch zeigen müssen, ob es weitere Bestätigungen zu diesem neuen Design gibt.

OnePlus 10 soll Dual-Cell Akku mit 5.000mAh bekommen

Über das Design der neuen OnePlus 10 Modelle wird derzeit noch gestritten, aber zumindest beim Akku gibt es Klarheit, denn die Modelle haben offiziell eine Zulassung vom TÜV Süd für Akku und Ladeelektronik bekommen. Demnach bekommen die neuen Modelle einen großen Akku mit 5.000mAH und Dual-Cell Technik, der Akku besteht also aus zwei Zellen, die auch unabhängig voneinander geladen werden können. Damit sind schnellere Ladevorgänge möglich. Entsprechend soll die Aufladung beim OnePlus 10 auch mit 65 Watt erfolgen, beim OnePlus 10 pro sogar mit 80 Watt.

OnePlus 10 – Konzept-Render auf Basis eines Prototyps

Bis zum Start der neuen OnePlus 10 Reihe wird es noch einige Monate dauern, aber es gibt erstes Bildmaterial in Form von Konzept-Rendern. OnLeaks hat diese Render auf Basis eines früheren Prototyps angefertigt. Häufig arbeiten Hersteller aber mit verschiedenen Prototypen und probieren aus, was möglich wäre. Daher ist unbekannt, wie nah dieses Konzept tatsächlich an den fertigen OnePlus 10 im nächsten Jahr liegt. Sicher ist dagegen, dass das Unternehmen mit dem Design des Kameramoduls experimentiert und hier versucht, den Smartphones etwas Eigenständigkeit zu verleihen. Der Übergang des Moduls in den Rahmen erinnert leicht an die Galaxy S-Modelle, die Kamera selbst scheint ein Triple Lens Setup zu bekommen. Aber auch hier gilt: noch dürfte bei OnePlus nichts fest stehen.

UPDATE: Es gibt nochmal neues Bildmaterial, aber auch diesmal keine Leaks, sondern nur Konzeptrender. Dafür gibt es bei diesen Grafiken auch die Vorderseite der Modelle zu sehen und der Macher geht von einer Under-Display-Kamera aus – wirklich sicher ist das aber noch nicht.

OnePlus 10 – auch 2022 mit 120Hz Display

Der Run auf immer höhere Frequenzen bei den Bildwiederholungsraten scheint bei 120Hz ins Stocken zu kommen, denn OnePlus wird im kommenden Jahr auf neue E5 AMOLED Displays von Samsung setzen, die OnePlus 10 Modelle liegen aber weiter nur bei 120Hz. Möglicherweise wäre der Schritt auf 144Hz zu teuer geworden oder man sieht keinen direkten Nutzen für die Anwender mehr, wenn man die Frequenzen auf 144Hz erhöht.

Bei Xiaomi Today heißt es dazu:

Laut Twitter brach die Nachricht @heyitsyogesh, OnePlus wird 2022 ein neues Flaggschiff der OnePlus 10-Serie auf den Markt bringen. Diese Handyserie wird mit einem Samsung E5-Hintergrundbeleuchtungsmaterial geliefert; und LTPO-OLED-Display. Das Display unterstützt auch eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Dieser Bildschirm unterstützt die dynamische Anpassung der Aktualisierungsrate mit höheren Parametern und mehr Energieeinsparung.

Der aktuelle Samsung E5-Materialbildschirm wurde auf die iQOO 8-Serie und die Vivo X70-Serie angewendet. Sein Energieverbrauch ist niedriger als bei E4-Material und die lokale Spitzenhelligkeit kann 1500nit erreichen. Darüber hinaus wird die neue Google Pixel 6-Serie auch mit einem E5-Materialbildschirm ankommen. Das Smartphone kommt mit einer Auflösung von bis zu 2K.

Es soll bei den OnePlus 10 Modellen aber eine ganze Reihe von anderer neuer Technik geben. Unter anderem wird wohl der neuen Snadragon 898 Prozessor zum Einsatz kommen, es gibt wohl zum ersten Mal eine Kamera, die komplett unter dem Display verborgen ist und die Hauptkamera soll einen Sensor mit mehr als 100MP bekommen. Das Unternehmen verbaut also eine Reihe von interessanten Neuerungen in den kommenden OnePlus 10 Modellen – die nach wie vor genutzten 120Hz sind da also zu verschmerzen.

BILD: OnePlus 9

Schreibe einen Kommentar