Wegen GOS-Drosselung: Geekbench sortiert auch die Samsung Galaxy Tab S8 aus

Wegen GOS-Drosselung: Geekbench sortiert auch die Samsung Galaxy Tab S8 aus – Die GOS Drosselung ist nach wie vor bei den meisten betroffenen Samsung Modellen aktiv, auch wenn das Unternehmen für die ersten Smartphones ein Update anbietet, mit dem Nutzer diese Leistungsbremse lösen können.

Dennoch sind die Werte von vielen Leistungstest nach wie vor nicht aussagekräftig, weil die Benchmarks nicht gedrosselt werden, die meisten anderen Apps aber schon. Geekbench hat daher bereits die neueren Modelle der Galaxy S Serie aus dem Benchmark genommen, nun folgt auch das aktuelle Tab S8. Man kann die Geräte zwar noch testen, in den Übersichten und Rankings tauchen die Tablets aber nun nicht mehr mit auf.

Das Unternehmen schreibt zu diesem Schritt:

Dank @AndroidPolice wurde uns bewusst, dass das Samsung Galaxy Tab S8 Leistungsentscheidungen auf der Grundlage von Anwendungskennungen und nicht vom Anwendungsverhalten trifft. Wir haben das Samsung Galaxy Tab 8 aus unserer Android-Benchmark-Tabelle gestrichen.

Samsung hat sich bisher noch nicht zu diesem Schritt geäußert, man wird wohl auch nichts dazu kommentieren.

Das steckt hinter der GOS App Drosselung bei Samsung

Die teilweise vorinstallierte Samsung GOS App (Game-Opti­mizing-App) sorgt aktuell für Ärger, denn sie ist nach Ansicht von vielen Nutzer die Ursache für die vergleichsweise schlechter Performance vieler Apps auf den neuen Samsung Galaxy S22 Modellen. Vor allen in Korea gibt es massive Beschwerden von Nutzern dazu.

Samsung hat nun offiziell diesen Zusammenhang bestätigt und schreibt, dass die App in erster Linie zum Schutz der Geräte vor der starken Hitzeentwicklung der Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor dient. Samsung hat offensichtlich zu geringe Kühlungssysteme eingebaut und bremst daher per Software den Prozessor aus, wenn zu viel Hitze entsteht.

In einigen Ländern bietet Samsung mittlerweile ein Update an, mit dem man diese Drosselung ausschalten kann. Wann es aber auch in Deutschland und für alle betroffenen Modelle zur Verfügung stehen wird, ist bisher unklar.

Weitere Artikel rund um Android

Neue Artikel rund um Android

Schreibe einen Kommentar