Android Benachrichtigungen aktivieren, deaktivieren und konfigurieren

Android: Benachrichtigungen aktivieren, deaktivieren und konfigurieren – wenn man nicht dauerhaft auf die Update-Termine des jeweiligen Programms im Kopf behalten will, sind die App-Mitteilungen genau das Richtige – diese informieren den Nutzer über die neuen Inhalte und Upgrade-Komponente. Doch wenn solche Benachrichtigungen permanent auf dem Handy erscheinen, kann es recht ärgerlich werden. Damit das in der Zukunft nicht vorkommt, ist es ratsam die App-Benachrichtigungen auf dem Smartphone zu konfigurieren. Wie das genau vonstattengeht, erfahren die Leser im folgenden Artikel.

Hinweis: In diesem Beitrag geht es vor allem um die grundlegenden Android Einstellungen. Einige Anbieter erlauben noch weitere Zugriffe (beispielsweise OnePlus mit einer speziellen Stumm-Taste), hier sollte man sich beim jeweiligen Anbieter direkt informieren.

Die Voraussetzungen

Damit alle vorgenommenen Änderungen ordnungsgemäß funktionieren und abgespeichert werden, muss zunächst eine bestimmte Voraussetzung erfüllt werden. Egal ob Tablet oder Smartphone – in beiden Fällen empfiehlt es sich die neue Version von dem Android Betriebssystem herunterzuladen und zu installieren. Hat man das gemacht, kann man zu dem nächsten Schritt übergehen.Insgesamt funktionieren die meisten Optionen rund um Benachrichtigungen nur ab Android 10. Das sollte man beachten.

Anwendungs-Benachrichtigungen ausschalten oder aktivieren

In der Regel wird man zunächst die Einstellungen des Geräts öffnen müssen, um die Benachrichtigungs-Optionen verschiedener Apps ändern zu können. Ab dann kann sich die Vorgehensweise von einem Handy zu anderem unterscheiden, wobei sich nur die Namen der bestimmten Ordner oder Funktionen unterscheiden können. Die beschriebene Methode bezieht sich auf Android 6.0 Marshmallow und höher und sollte bei vielen anderen Versionen ähnlich ablaufen:

  1. Einstellungen öffnen
  2. die Option „Ton & Benachrichtigungen“ finden und antippen
  3. das Menü „Benachrichtigung“ öffnen
  4. in diesem Fenster muss man nun auf „App-Benachrichtigungen“ gehen und die Anwendung heraussuchen, bei welcher man die Benachrichtigungsdienste deaktivieren will. Hat man das gemacht, wählt man die entsprechende App aus
  5. in dem neuen Fenster des jeweiligen Programms muss man als nächstes auf den Schieberegler neben der Option „Alle blockieren“ tippen. Dadurch werden die Benachrichtigungen der Software ausgeschaltet

Man kann mittlerweile bei den neuen Android Versionen auch bestimmen, wie benachrichtigt werden soll. Dazu gibt es zwei Optionen:

  • Benachrichtigen: Sie hören einen Ton und sehen eine Nachricht auf dem Sperrbildschirm. Außerdem wird das Symbol der entsprechenden App in der Statusleiste angezeigt.
  • Lautlos: Wenn auf Ihrem Smartphone neue Benachrichtigungen eingehen, ist weder ein akustisches Signal zu hören noch eine Vibration zu spüren. Sie sehen aber Ihre Benachrichtigung, wenn Sie vom oberen Displayrand nach unten wischen.

Diese Einstellung kann man direkt in der Liste der Benachrichtigungen einstellen. Dort einfach auf Einstellungen tippen und dort kann man unter Benachrichtigungen einstellen, wie diese angezeigt werden sollen.

Eine weitere Neuerung ist die Konfiguration des Sperrbildschirms. Dort kann man sich auch bereits die Benachrichtigungen anzeigen lassen. Das kann aber auch ein Sicherheitsrisiko sein, da man so beispielsweise auch SMS mit PIN lesen kann, ohne das Passwort zum Handy zu haben. Daher kann man in den Einstellungen auch regeln, welche Nachrichten auf dem Sperrbildschirm erscheinen sollen und welche nicht.

System-Apps einblenden und entsprechende Benachrichtigungen blockieren

Ebenso kann man auch die System-Apps einblenden, um die dazugehörigen Benachrichtigungen auszuschalten. Dabei muss man wie folgt vorgehen:

  1. Einstellungen öffnen
  2. die Option „Ton & Benachrichtigungen“ finden und antippen
  3. das Menü „Benachrichtigung“ öffnen
  4. auf „App-Benachrichtigungen“ gehen und das Optionssymbol in der oberen rechten Ecke betätigen
  5. auf „Systemprozesse einblenden“ tippen
  6. es öffnet sich nun ein Menü, in welchem man die Benachrichtigungs-Optionen bestimmter Apps ausschalten kann

Benachrichtungen auf dem Sperrbildschirm deaktivieren und aktivieren

Der Lockscreen ist auch sichtbar, wenn man noch keine Entsperrung vorgenommen hat und daher können Nachrichten auf dem Sperrbildschirm auch Dritte mitlesen. Daher kann es sinnvoll sein, Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm abzuschalten um keine Daten weiter zu geben.

Google schreibt selbst zur Vorgehensweise:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Apps & Benachrichtigungen und dann Benachrichtigungen.
  3. Tippen Sie unter „Sperrbildschirm“ auf Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm oder Auf dem Sperrbildschirm.
  4. Wählen Sie Keine Benachrichtigungen anzeigen aus.

Auf die gleiche Art und Weise kann man die Benachrichtigungen für den Lockscreen auch wieder aktivieren. Man kann auch nur vertrauliche Inhalte ausblenden, wobei natürlich nicht immer klar ist, wann ein Inhalt wirklich vertraulich ist:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Apps & Benachrichtigungen und dann Benachrichtigungen. 
  3. Deaktivieren Sie unter „Sperrbildschirm“ die Option Vertrauliche Benachrichtigungen.

Video: Gelöschte Benachrichtigungen wiederfinden

Weitere Artikel rund um Android

Neue Artikel rund um Android

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar