iPhone: Emails werden nicht verschickt – daran kann es liegen

iPhone: Email werden nicht verschickt – daran kann es liegen – man schließt sich an den WLAN an, stellt die Verbindung her und versucht anschließend eine E-Mail zu verschicken. Plötzlich merkt man, dass das Gerät eine Fehlermeldung anzeigt „E-Mails können nicht gesendet werden“. Was ist das und wie kann man das Problem beheben? Das erfahren die Leser im folgenden Artikel.

Apple empfiehlt, Email Account erneut einzurichten

Apple selbst gibt bei der Problemlösung rund um den EmailAccount den Tipp, den Account zu löschen und neu einzurichten. Das kann bereits einige Probleme beheben.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Vorgehensweise:

  1. Melde dich auf deinem Computer auf der Website deines E-Mail-Anbieters an. Vergewissere dich, dass all deine E-Mails entweder dort oder an einem anderen Ort als auf deinem Gerät gespeichert sind.
  2. Wähle auf deinem Gerät „Einstellungen“ > „E-Mail“ aus, und tippe dann auf „Accounts“.
  3. Tippe auf den E-Mail-Account, den du entfernen möchtest.
  4. Tippe auf „Account löschen“.
  5. Füge deinen Account wieder hinzu.

Blockierung von Ports

In der Regel wird eine solche Anzeige erst dann angezeigt, wenn man sich zum Beispiel in einem Hotel befindet und dabei versucht den WLAN zu nutzen. In solchen Orten wird der Internetzugriff über Proxyserver gesteuert. Dabei werden die Ports blockiert, die man für das Verschicken einer E-Mail benötigt. Das wird aus dem Grund unternommen, da man die Netzsicherheit erhöhen und sich vor jeglichem Spam-Versand schützen will. Deswegen kann es hilfreich sein, wenn man weiß, wie die benötigten Ports auf dem Apple Gerät verändert werden können. Man kann versuchen die Portnummer von 25 auf 587 zu wechseln, aber leider klappt das nicht immer. Einige Mail-Anbieter geben alternative Zugangsdaten für die Postausgangsserver aus, mit welchen man die Blockierungen umgehen kann. Auch kann der Versuch unternommen werden, die nötigen Daten über Google zu suchen, indem man „alternativer smtp server [Name des Providers]“ eingibt.

Server-Adresse eingeben

Um die Server-Adresse können Sie einzutragen, muss man zunächst in die Einstellungen gehen. Dort findet man die Option „Accounts & Passwörter“. In dieser Anzeige findet man dann sein E-Mail-Konto, wählt dieses aus und kann dann unter der Option „Account/Server für ausgehende E-Mails (SMTP)“, bei dem Punkt „Andere SMTP-Server“ die entsprechenden Daten eintragen. Falls man auch hier nicht erfolgreich wird, kann man eine weitere Variante ausprobieren.

Um die Sperrung erfolgreich umgehen zu können, kann man versuchen, die Mail mithilfe eines anderen Kontos zu verschicken oder den Webmail-Dienst des Providers im Browser zu nutzen. Dadurch wird man in der Lage sein die Nachrichten nicht nur zu verschicken, sondern diese auch zu empfangen, da dann die Server nicht direkt über die Ports, sondern durch Webmail-Dienste verbunden werden. Ebenso kann man die Mails, die sich in dem iCloud befinden, über Safari-Browser abrufen, wenn man über das Teilen-Menü, das sich unten auf der icloud.com Seite befindet, die „Desktop-Seite anfordern“-Option aufruft und anschließend auf „Mail“ klickt. Viel einfacher ist es die WLAN-Dienste auszuschalten und versuchen mithilfe von mobilen Daten die E-Mail abzurufen.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar