iPhone SE 3 2022 verkauft sich schlechter als erwartet

iPhone SE 3 2022 verkauft sich schlechter als erwartet – Die neuen iPhone SE Modelle haben bisher keinen guten Start hingelegt, die Verkaufszahlen liegen nach einem Bericht von Wave7 wohl spürbar unter den Zahlen der Vorgängermodelle und damit liegen die Geräte bisher unter den Erwartungen. Genau Verkaufszahlen gibt es bisher noch nicht, aber mehr als die Hälfte der Händler bestätigt, dass sich die Modelle schlechter verkaufen als das iPhone SE 2020.

Bei PCmag schreibt man zu den aktuellen Zahlen:

Laut einem neuen Bericht des Forschungsunternehmens Wave7 stößt das neue iPhone SE in den Geschäften der US-Mobilfunkanbieter auf wenig Begeisterung.

Das Unternehmen befragt Verkäufer in US-Carrier-Geschäften, um sich ein Bild von dem stark von Carriern dominierten Markt zu machen. In ihrer jüngsten Umfrage gaben 56 % der Vertreter an, dass die Nachfrage nach dem iPhone SE in diesem Jahr schwächer ist als beim vorherigen iPhone SE; nur 8 % sagten, die Nachfrage sei stärker.

Apple scheint auch nicht so begeistert von dem Telefon zu sein, heißt es in dem Bericht. „Wave7 Research ist keine Fernseh-, Radio-, Außen- oder Printwerbung für das Gerät bekannt“, hieß es, und ein Vertreter von Verizon sagte der Firma, „nicht viele Leute wissen, dass es herausgekommen ist“.

Neben der fehlenden Werbung kann es auch an der Größe liegen, dass sich die iPhone SE 3 2022 weniger gut verkaufen. Die Zahl der Käufer für kleinere Smartphones scheint zu schrumpfen, nicht umsonst wird Apple in diesem Jahr wohl auch ein iPhone 14 mini verzichten. Viele der Fans von kleinen Display sind dazu durch die iPhone 2020 Serie noch versorgt, ein Wechsel ist an sich nicht notwendig. Das kann sich in den kommenden Jahren ändern, wenn die bisherigen Geräte etwas älter werden, aktuell scheint die Zielgruppe vom iPhone SE 3 2022 aber noch nicht wirklich übezeugt zu sein. Bleibt abzuwarten, wie sich die Zahlen im Laufe des Jahres weiter entwickeln werden.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple

Schreibe einen Kommentar