UPDATE: Samsung Galaxy A13 kommt für 189 Euro offiziell auch nach Deutschland

UPDATE: In den Zertifizierungen bei Bluetooth SIG ist ein neues A13 Modell mit neuer Modellnummer aufgetaucht. Das könnte darauf hindeuten, dass Samsung bereits ein Update der Galaxy A13 Serie vorbereitet – beispielsweise ein Galaxy A13s oder eine Galaxy A13 New Edition. Der genau Name ist bisher noch nicht bekannt, es gibt nur die neuen Modellnummer.

Samsung Galaxy A13 kommt für 189 Euro offiziell auch nach Deutschland – Samsung hat nun auch für die Samsung Galaxy A13 Modelle die Preise bekannt gegeben und wird die neuen Smartphones ab dem 25. März auch in Deutschland in den Handel bringen. Das Galaxy A13 ist damit das Einsteiger-Modell bei Samsung und das günstigste Smartphone der aktuelle Serie.

ModellFarbeRAMSpeicherUVP(inkl. MwSt.)
Galaxy A13Light Blue4 GB64 GB189 €
Galaxy A13Black4 GB64 GB189 €
Galaxy A13White4 GB64 GB189 €

Samsung Galaxy A13 – Einsteiger-Modell mit Ultra-Design offiziell vorgestellt

Das Raten hat ein Ende, denn Samsung hat die Galaxy A13 Modelle nun offiziell angekündigt und die technischen Daten rund um die neuen Geräte veröffentlicht. Damit bestätigt sich nun auch das neue Design der Hauptkamera, das ein wenig an die Galaxy S22 ultra Modelle erinnert, da es nur einzelne Objektive und kein Kameramodul mehr gibt. Preislich liegen zwischen den Smartphones aber natürlich mehrere hundert Euro Kaufpreis.

Das Unternehmen schreibt zu den neuen Modelle:

Mit einer leistungsstarken Kamera, langlebigem Corning® Gorilla® Glass 5, einem langlebigen Akku und einem breiten 6,6-Zoll-Display bietet das Galaxy A13 alle wichtigen Galaxy-Funktionen, die Sie benötigen. Egal, ob Sie sich auf Ihre Art ausdrücken möchten oder einfach nur ein Gerät suchen, das den ganzen Tag mit Ihnen Schritt hält, mit 25 W Super Fast Charging können Benutzer mit dem Galaxy A13 das Beste aus ihrem Smartphone herausholen.

Die technischen daten und vor allem die Kamera gibt es auch nochmal als Infografik:

Samsung Galaxy A13 – weitere Zertifizierungen und Support-Pages online

Die Zertifizierung der neuen Modelle ist bei der NBTC durch und es gibt international immer mehr Webseiten, auf denen man bereits den Support für die neuen Modelle online hat. Das spricht für einen zeitnahen Start der neuen Einsteiger-Modelle.

Bei mySmartprice heißt es zu den neuen Eintragungen:

Das Samsung Galaxy A13 4G und das Galaxy M23 5G wurden auf der NBTC-Zertifizierungsseite mit der Modellnummer SM-A135F/DS bzw. SM-M236B/DS gesichtet. Außerdem wurde der Support für das Galaxy A13 4G-Gerät in Indien, Großbritannien, Russland und der Schweiz live geschaltet. Ebenso ist die Unterstützung für das Galaxy M23 5G jetzt in Großbritannien und Russland aktiv.

Während die Auflistungen auf der Support-Seite und der NBTC-Zertifizierung keine Spezifikationen oder Funktionen der Geräte preisgeben, können wir sagen, dass das Galaxy A13 4G und das Galaxy M23 5G in Indien und Ländern wie Großbritannien, Russland und der Schweiz eingeführt werden bald.

Offizielle Daten zum Galaxy A13 gibt es aber weiter nicht.

Samsung Galaxy A13: Zertifizierung zeigt 5.000mAh Akku und 15 Watt schnelles Laden

Die neuen Galaxy A13 Modelle von Samsung haben die Zertifizierung durch die FCC bekommen und damit gibt es einige neue technische Details rund um die Smartphones. Vor allem zum Akku liegen nun mehr Details vor. Samsung wird ein 5.000mAh Akku verbauen und due Aufladung erfolgt mit maximal 15 Watt.

Bei mysmartprice schreibt man zur Zertifizierung:

Samsung Galaxy A13 4G wird ein neues Budget-Smartphone des Unternehmens sein, das in Kürze auf den Markt kommt. Das Gerät ist bei FCC mit der Modellnummer SM-A135F/DSN gelistet. Die Auflistung bestätigt einige wichtige Details des Geräts. Es enthält einen Akku mit der Modellnummer EB-BA217ABY. Die Akkueinheit hat eine Gesamtkapazität von 5000 mAh. Obwohl das Gerät mit einem 25-W-Ladegerät getestet wurde, unterstützt es das 15-W-Schnellladen.

Darüber hinaus zeigt die FCC-Auflistung auch, dass Samsung das Gerät mit Dualband-WLAN-Unterstützung auf den Markt bringen wird. Das Telefon wird mit 2,4-GHz- und 5-GHz-WLAN-Unterstützung geliefert.

Die Modelle werden dazu weiter als 4G Smartphones gelistet, man kann daher davon ausgehen, dass es keinen 5G Zugang fpr die Galaxy A13 Modelle gibt.

Samsung Galaxy A13 – Geekbench Leistungstest zeigt die technischen Details

Die Galaxy A13 Modelle soll in absehbarer Zeit den Einsteiger-Bereich bei Samsung verstärken und nun gibt es den erste Leistungstest der neuen Modelle. Die Werte sind erwartungsgemäß kaum der Rede wert, aber zumindest gibt es einen Blick auf die verbaute Technik.

Bei mysmartprice schreibt man zur Technik:

Das Budget-Smartphone von Samsung ist vor dem Launch auf Geekbench gelistet. Das Gerät hat die Modellnummer SM-A135F. Laut Geekbench-Liste wird das Galaxy A13 4G von einem Exynos 850-SoC mit Strom versorgt. Der Chipsatz wird mit 2,0 GHz getaktet. In den Single-Core- und Multi-Core-Tests von Geekbench erzielte das Telefon 152 bzw. 585 Punkte.

Die auf Geekbench gelistete Variante verfügt über 3 GB RAM. Wir können erwarten, dass Samsung auch mehr RAM und Speicheroptionen auf den Markt bringen wird. Das Telefon läuft ab Werk mit Android 12. Es wird eine Ebene von One UI 4.0 über Android haben.

Samsung Galaxy A13 – weitere technische Daten nach FCC Zertifizierung

Die Zertifizierung der Galaxy A13 5G Serie bei der FCC ist durch und damit gibt es einige bestätige technische Daten rund um die neuen Einsteiger-Modelle. So werden die A13 eine Aufladung mit 15 Watt bekommen. Andere Modelle in diesem Preisbereich sind da aber bereits deutlich schneller.

Bei mysmartprice heißt es im Original:

Laut den FCC-Zertifizierungsdetails trägt das Galaxy A13 5G die Modellnummer als SM-A136U. Aus der FCC-Liste geht hervor, dass das Gerät eine Ladeunterstützung von 15 W bietet. Das letzte Leck deutet darauf hin, dass das Galaxy A13 5G ein 6,48-Zoll-IPS-LCD-Full-HD+-Display haben wird. Das Gerät soll in drei RAM- und Speicherkonfigurationen auf den Markt kommen – 4 GB RAM + 64 GB interner Speicher, 6 GB RAM + 128 GB Speichervariante und 8 GB RAM + 128 GB Speichermodell. Das Mobilteil ist so ausgelegt, dass es sofort mit Android 11 mit One UI 3.1-Skin auf der Oberseite ausgeführt wird. Unter der Haube könnte der A13 5G vom Dimensity 700-Chipsatz angetrieben werden.

Es sieht so aus, als würden die Modelle noch vor Weihnachten auf den Markt kommen. Wann genau hat Samsung bisher noch nicht mitgeteilt.

UPDATE: Mit der Listung bei der Bluetooth SIG haben die Modelle einen weiteren Schritt im Zulassungsprozess erfolgreich absolviert. Einen Termin für den Start gibt es aber weiterhin nicht.

Samsung Galaxy A13 – Case-Leaks bestätigen das Design

Es gibt neues Bildmaterial zu den Galaxy A13 Modellen von Samsung und die veröffentlichen Cases bestätigen das Notch Display und auch die Rückseite mit dem Kamerabereich und dem daneben liegenden LED Blitz. Die bisherigen Render scheinen also korrekt zu sein und die Galaxy A13 werden daher wohl auch auf eine Triple Lens Hauptkamera setzen.

Samsung Galaxy A13 – Update für die A1x-Reihe steht bevor

Samsung arbeitet derzeit an einem Nachfolger für die Galaxy A12 Einsteiger-Modelle und das Samsung Galaxy A13 hat sich bereits im Geekbench Test gezeigt, daher gibt es bereits erste belastbare Daten für die Modelle. Wie es aussieht hat das Unternehmen dabei vor allem beim Prozessor nachgelegt, denn vor allem im Single Core Test kann das A13 die Werte des Galaxy A12 mehr als verdoppeln. An die Topmodell kommen die Geräte natürlich dennoch nicht heran, aber es ist zumindest ein sehr interessanter Schritt bei der Power in diesem Preisbereich.

UPDATE: @OnLeaks hat Render-Grafiken für die neuen Modelle angefertigt und veröffentlicht. Das sind also noch keine offiziellen Grafiken, es deutet sich aber bereits an, dass die Unterschiede zu den aktuellen Modellen eher gering ausfallen werden.

Bei mysmartprice schreibt man zur erwarteten Technik der Modelle:

Die Spezifikationen und Funktionen des Samsung Galaxy A13 5G wurden vor der Markteinführung durchgesickert. Das Telefon hat Geekbench mit der Modellnummer SM-A136U besucht. Die Auflistung zeigt, dass das Galaxy A13 5G einen MediaTek Dimensity 700 SoC unter der Haube haben wird. Der Octa-Core-Prozessor hat eine Taktrate von 2,2 GHz und kommt mit zwei Effizienzkernen, die mit 2 GHz getaktet sind.

Die auf Geekbench gelistete Variante verfügt über 4 GB RAM. Wir können erwarten, dass Samsung auch eine 6-GB-RAM-Variante des Telefons auf den Markt bringen wird. Es läuft Android 11 out of the box. Ähnlich wie andere Samsung-Handys wird das Galaxy A13 5G über One UI 3.1 auf dem Android-Betriebssystem verfügen.

Die Modelle werden auch mit 5G ausgestattet sein und das bedeutet wohl, dass die Galaxy A13 die bisher billigsten 5G Smartphone bei Samsung werden. Das Unternehmen macht damit einen weiteren Schritt hin zu einer kompletten Modellpalette mit 5G Smartphones. Leider gibt es bisher nich keine Hinweise, wann genau die neuen Modelle auf den Markt kommen werden und welchen Preis das Unternehmen dafür aufrufen wird. Die bisherigen Galaxy A12 sind zwischen 150 und 200 Euro zu bekommen, wahrscheinlich wird sich das Galaxy A13 ebenfalls in diesem Preisbereich bewegen.

Die technischen Daten der Galaxy A13 Modelle

  • Display: 6.48-Inch IPS LCD (1080 x 2340)
  • Prosessor: Mediatek Dimensity 700
  • Camera: 50 MP f/2.0 (Wide) + 5 MP f/2.2 (UltraWide) + 2 MP f/2.4 (Depth)
  • Ram / storage
  • 4 GB / 64 GB
  • 6 GB / 128 GB
  • Battery:5000 mAh Li-Po
  • Charging:25W Fast Charging with USB Type C 2.0
  • Software: run on Android 11 out of the box
  • Dimensions:164.5mm x 76.5mm x 8.9mm (10mm including the raised camera lenses)
  • Headphone:3.5mm Jack
  • Color: Black | Red | White | Blue

Weitere Artikel rund um Android

Neue Artikel rund um Android

Schreibe einen Kommentar