iPadOS 16: besseres Multitasking und mehr Zusammenarbeit

iPadOS 16: besseres Multitasking und mehr Zusammenarbeit Apple hat mit iPadOS 16 die neue Version des Betriebssystems für die iPad-Reihe vorgestellt und bietet nun neuen Möglichkeiten, per überlappenden Fenstern auch mehrere Anwendungen gleichzeitig zu nutzen und dazu sollen auch externe Display nin vollständig unterstützt werden. Dazu wurden die Nachrichten-App überarbeitet um ein Zusammenarbeiten von mehreren Anwendern einfacher möglich zu machen. Auf diese Weise lassen sich zukünftig geteilte Inhalte in Dateien, Keynote, Numbers, Pages, Notizen, Erinnerungen und Safari sowie Apps von Drittanbietern. Dazu gibt es die neuen Freeform App, die dazu gedacht ist, gemeinsam an Projekten zu arbeiten und sich auszutauschen.

Die weiteren Funktionen des neuen iPad OS 16

  • Die Diktierfunktion bietet ein neues On-Device Erlebnis, bei dem Nutzer:innen ganz einfach zwischen Stimme, Touch und Kritzeln mit dem Apple Pencil wechseln können. Sie können mit der Tastatur oder mit Kritzeln schreiben, in das Textfeld tippen, den Cursor bewegen und QuickType Vorschläge einsetzen – alles ohne die Diktierfunktion zu stoppen. Die Diktierfunktion unterstützt auch automatische Interpunktion und das Diktieren von Emojis3
  • Siri bietet nun die Möglichkeit, Kurzbefehle automatisch in Apps auszuführen – ganz ohne manuelle Einrichtung. Nutzer:innen können jetzt Emojis einfügen, wenn sie Nachrichten mit Siri senden, und die Bestätigung beim Senden überspringen, indem sie die Funktion in den Einstellungen aktivieren. Siri kann jetzt mehr Arten von Anfragen ohne Internetverbindung offline verarbeiten, und Nutzer:innen können jetzt Anrufe komplett freihändig beenden. Dazu sagt man einfach „Hey Siri, leg auf“.4
  • Die Home App kommt in komplett neuem Design, das die Navigation, Organisation, Anzeige und Steuerung von Smart Home-Zubehör übersichtlich und unkompliziert an einem Ort zusammenführt. Neu ist auch die Unterstützung für Matter5, ein neuer Standard für Smart Home Konnektivität, mit dem kompatible Geräte über verschiedene Plattformen hinweg nahtlos zusammenarbeiten können. Er bietet zudem mehr Auswahlmöglichkeiten und Interoperabilität – und all das bei Wahrung des höchsten Sicherheitsniveaus. 
  • Apps auf Desktopniveau unterstützen neue Funktionen, die für das iPad Display optimiert sind – von Systemelementen und -interaktionen bis zu neuen Features, wie sie auf dem Mac verfügbar sind. Dazu zählen konsistentes Rückgängigmachen und Wiederherstellen im gesamten System, ein neu gestaltetes Suchen und Ersetzen, anpassbare Symbolleisten, die Möglichkeit zum Ändern von Dateierweiterungen und Anzeigen der Ordnergröße in Dateien und mehr. 
  • Apple News führt „My Sports“ ein, mit dem Nutzer:innen ihren Lieblingsteams, -ligen und -sportler:innen folgen können. Zudem erhalten sie Zugriff auf kuratierte und personalisierte Artikel aus Hunderten der besten lokalen, nationalen und internationalen Sportpublikationen. All dies kompakt in einer App6
  • Mit Notizen lassen sich handschriftliche Notizen erstellen, auf Wunsch mit automatischer Begradigung der Handschrift. Nutzer:innen können ihr iCloud Passwort verwenden, um persönliche Notizen zu schützen, Screenshots in Schnellnotizen hinzufügen und mit leistungsstarken intelligenten Ordnern und Filterfunktionen perfekt Ordnung schaffen. 
  • Handoff in FaceTime ermöglicht es Nutzer:innen, einen FaceTime Anruf auf einem ihrer Apple Geräte zu starten und ihn nahtlos an ein anderes Apple Gerät in der Nähe zu übergeben. Beim Wechsel zu einem anderen Gerät wechselt gleichzeitig auch das verbundene Bluetooth Headset mit – damit die Nutzer:innen nichts vom Gespräch verpassen.
  • Neue Bedienungshilfen sind Live-Untertitel in FaceTime7, ein neuer Modus für die Lupe mit detaillierteren Beschreibungen der Umgebung8. Hinzu kommen schwebender Text zum einfacheren Lesen von Eingabefeldern, Menüpunkten, Tastenbeschriftungen und anderen Texten auf dem iPad, Unterstützung für über 20 zusätzliche Sprachen in VoiceOver und „Gesprochene Inhalte“ sowie weitere Features.
  • Im Verlauf dieses Jahres kommt eine neues Design für das Dashboard in Game Center, das neben sämtlichen Spielen, die Freund:innen spielen, auch alle zugehörigen Erfolge und Highscores direkt an einem Ort einsehbar macht. Und die SharePlay Integration lässt Spieler:innen Multiplayer Games mit Freund:innen automatisch über einen FaceTime Anruf starten.

Aktuell steht iPadOS 16 als Beta für Entwickler zur Verfügung, im kommenden Monat soll es dann eine öffentliche Beta für die neue Version des Betriebssystems geben. Im Herbst kommt dann der ofizielle Rollout, allerdings nicht für alle Modelle. Das Update kommt für die  iPad (5. Generation und neuer), iPad mini (5. Generation und neuer), iPad Air (3. Generation und neuer) und alle iPad Pro Modelle. Ältere Geräte bekommen die neue Version leider nicht mehr.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple

Schreibe einen Kommentar