Windows 10 telefoniert auch bei deaktivierten Diensten unverschlüsselt nach Hause

Die Datenschutzprobleme von Windows sind mittlerweile bereits breit in der Kritik, mittlerweile wird allerdings erst richtig klar wie kommunikationsfreudig das neueste Betriebssystem von Microsoft wirklich ist und wie wenig Nutzer an sich dagegen tun können.

Es sind vor allem zwei Dienste, die bei Windows 10 bedenkliche Datenschutzprobleme machen und das sind Cortana (die Siri-Variante für Windows) und die BING-Suche. Beide Dienste geben Daten über das Netz an die Micsosoft Server weiter, selbst wenn sie abgeschaltet sind. Eine Untersuchung von Ars zeigte dabei, dass selbst auf den restriktivsten Einstellungen Windows 10 nach außen kommuniziert.

Cortana bleibt kommunikativ

Live Kacheln im Startmenü kommunizieren unverschlüsselt

Ein weiteres Problem sind die Kacheln im Startmenü (Live Tiles). Diese kommunizieren ebenfalls mit den Windows Server und zwar über unverschlüsselte HTTP Verbindungen. Damit sind diese Daten anfällig dafür, mitgelesen zu werden und auf der anderen Seite könnte auch ein Angreifer die Verbindungen manipulieren und eventuell falsche Informationen zurück senden. Rein theoretisch kann man die Kacheln zwar entfernen, Windows 10 holt sich aber trotzdem immer wieder neue Infos dazu von Microsoft.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

1 Gedanke zu „Windows 10 telefoniert auch bei deaktivierten Diensten unverschlüsselt nach Hause“

Schreibe einen Kommentar