Samsung Galaxy S7 – wieder mit SD Slot?

Viele Samsung-Fans werden sich vielleicht noch erinnern, als Samsung im Frühjahr 2015 seine neuen Top-Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge ohne wechselbaren Akku und ohne Speicherkarten-Steckplatz vorstellte. Die Enttäuschung war groß. Doch das kommende Flaggschiff-Smartphone des südkoreanischen Herstellers Samsung soll wieder ein beliebtes Feature zurückbekommen – Nämlich den MicroSD-Slot.

Für das Fehlen der Möglichkeit zur Speichererweiterung bei den Galaxy S6-Modellen, war das südkoreanische Unternehmen stark kritisiert worden. So mussten Nutzer für das Smartphone mit mehr Speicher viel mehr Geld bezahlen, als für eine übliche microSD-Karte. Das sorgte für erheblichen Unmut bei den Fans. Diese können nun aber aufatmen, denn das Galaxy S7 soll wieder über einen integrierten MicroSD-Slot zur Erweiterung des Speicherplatzes verfügen. Damit reagiert das Unternehmen möglicherweise auf die vergangene Kritik.

Informationen über das Comeback des wichtigen Features, lieferte vor allem der italienische Tech-Blog HDBlog.it, welcher an Spezifikationen gekommen sein soll, in denen der Steckplatz aufgeführt ist. Aber nicht nur der Tech-Blog lässt hoffungsvoll aufblicken, sondern auch das neue Betriebssystem Android 6.0. In der neuesten Fassung verfügt es über ein Feature, mit dem mehrere physische Speichermedien zu einem logischen Laufwerk zusammengefasst werden. Damit müssen sich Nutzer nun nicht mehr darum kümmern, ob sie eine App oder Inhalte auf dem internen Speicher oder der Steckkarte ablegen. Eine neue Software kümmert sich nun darum.

Weshalb nun doch die Rückkehr zum alten Speichermodell? Die Entscheidung bei den Galaxy S6-Modellen den MicroSD-Slot wegzulassen, war vor allem eine wirtschaftliche Überlegung gewesen. Vermutlich spekulierte Samsung darauf, so viel mehr Smartphones mit mehr integriertem Speicher verkaufen zu können, so ähnlich wie bei Apple. Schließlich sind die Preise für mehr integrierte Flash-Kapazität höher, als für eine gleich große MicroSD-Karte. Ob das Konzept aufgegangen ist, lässt sich nicht prüfen, denn Samsung veröffentlich keine detaillierten Verkaufszahlen nach Modell-Versionen. Die Effekte dürften letztlich aber nicht allzu groß gewesen sein, weswegen Samsung nun lieber wieder auf eine größere Zahl zufriedener MicroSD-Fans setzt.

Nicht freuen können sich Fans jedoch wieder auf einen austauschbaren Akku. Samsung müsste hierfür wieder zum Plastik zurückkehren, doch man möchte sich nicht vom schicken Glasgehäuse verabschieden. Stattdessen möchte der südkoreanische Hersteller sein neues Flaggschiff nun mit einer Magnesiumlegierung robuster und wertiger ausstatten.

 

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

1 Gedanke zu „Samsung Galaxy S7 – wieder mit SD Slot?“

Schreibe einen Kommentar