Samsung Galaxy S9 wird schnell heiß – die Ursachen und was man dagegen tun kann

Samsung Galaxy S9 wird schnell heiß – die Ursachen und was man dagegen tun kann – Das Samsung Galaxy S9 verkauft sich nicht ganz so gut wie die Vorgänger-Modelle, ist aber dennoch ein sehr beliebtes und verbreitetes Smartphones von Samsung und gerade im Sommer gibt es aber immer wieder Probleme mit der Wärmeentwicklung bei den Modellen. Nutzer weisen oft darauf hin, dass die Geräte im normalen Betrieb heiß werden und dann teilweise sogar unangenehm ist, diese anzufassen. Das passiert häufiger, als man es annehmen mag.

So schreibt ein Nutzer bei Android Hilfe zu diesem Problem:

Hallo,
ich hatte heute das zweite Mal das Problem, dass das S9 sehr warm wurde. Ich hatte das Teil in der Hosentasche und da wurde es merklich warm :). Nach Neustart war es wieder ok. Laut PhoneInfo hat mein S9 allerdings auch immer eine Akkutemperatur über 30°. Na da bin ich echt auf den Sommer gespannt- da kann ich bestimmt Eier damit braten

Im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen scheint beim Galaxy S9 die Wärmeentwicklung aber weniger ein Problem zu sein. Es gibt weniger Meldungen zu den Geräten, auf der anderen Seite sind die Smartphones noch gar nicht so lange auf den Markt, so dass vielleicht diese Hitze-Probleme bisher noch nicht aufgetreten sind. In solchen Fällen kann durchaus ein Problem mit dem Gerät vorliegen, aber nicht immer, wenn es zu einer Hitzeentwicklung kommt, ist auch gleich ein Hardware-Defekt die Ursache. Was man selbst dagegen tun kann haben wir in diesem Artikel zusammen gefasst.

Hitze-Enwicklung beim Laden

Es gibt beim Samsung Galaxy S9 zwei mögliche Wärmequellen, die für eine Erhitzung der Geräte verantwortlich sein könnten. Eine mögliche Quelle dafür ist der Akku. Beim Laden der Geräte (besonders beim schnellen Aufladen des S7) kann es dazu kommen, dass sich der Akku erwärmt und damit auch das Gerät sich wärmer anfühlt. Das ist allerdings kein wirkliches Problem und endet meistens auch recht schnell, wenn das Aufladen der Smartphones beendet ist. In diesen Fällen muss man an sich wenig unternehmen – das Problem löst sich von selbst, wenn der Ladevorgang beendet ist bzw. die Geräte vom Netz getrennt werden.

Wichtig: Akku-Probleme wie beim Galaxy Note 7 sind beim S9 nicht aufgetreten, die Akkus sind sehr zuverlässig und lassen sich trotz der Wärmeabgabe schnell laden.

Wärme-Entwicklung beim normalen Betrieb

Die zweite mögliche Wärmequelle im Smartphone ist der Prozessor. Im Samsung Galaxy S9 kommt der Snapdragon 845 oder der Exynos 9810 zum Einsatz. Beide Prozessoren sind sehr hoch getaktet und bringen viel Leistung – dabei fällt aber eben auch Restwärme an. In der Regel wird diese Restwärme über die sogenannten Heatpipes an das Gehäuse abgeleitet und dort schnell herunter gekühlt. Bei hoher Beanspruchung kann es aber dazu kommen, dass dies nicht ausreicht. In diesen Fällen wärmt sich die Hülle durch die Abwärme des Prozessors auf – bis hin zu unangenehmen Temperaturen.

Das kann passieren, wenn der Prozessor sehr stark beansprucht wird und dies über einen längeren Zeitraum. Wer häufiger sehr grafik-intensive Spiele spielt oder die VR-Brille nutzt, wird häufiger eine Erwärmung der Geräte fest stellen. Das ist relativ normal und stell kein wirkliches Problem dar. Für die Nutzung der VR Brille gibt es beispielsweise häufiger die Meldung „Ihr Gerät ist zu heiß. Bitte entfernen Sie das Gerät aus der Brille und lassen Sie es abkühlen“. Das ist ein Schutzmechanismus um zu verhindern, dass die Geräte so heiß werden, dass Beschädigungen drohen.

Darüber hinaus hat Android auch einen eigenen Schutz gegen Überhitzung. Sollten sich die Geräte wirklich so schnell erhitzen, das Schäden drohen, schaltet sich das System selbst ab.

Was kann man gegen die Wärmentwicklung tun?

Prinzipiell ist die Wärmeentwicklung im S9 ein normales Phänomen und daher kein Problem, was man bekämpfen muss. Wer sich daran stört, dass die Geräte in der Hand manchmal zu warm werden, kann daher beispielsweise auf Hüllen zurück greifen. Diese isolieren die Oberfläche nochmal und daher lassen sich auch heiße Geräte mit einer Hülle noch gut anfassen.

Teilweise liegt die Wärmeentwicklung aber nicht an der eigentlichen Nutzung sondern basiert auf Apps, die fehlerhaft im Speicher gelagert sind oder im Hintergrund laufen und viel Leistung benötigen, ohne dass man diese Apps eigentlich nutzt. In diesen Fällen sollte man den Zwischenspeicher der Geräte (Cache) leeren und in vielen Fällen beseitigt man damit das Problem der Wärmeentwicklung. Beim S9 ist diese Leerung des Cache recht einfach möglich:

  • Man startet das Samsung Galaxy S9 im Recovery Modus in dem man die Power-Taste, die Home-Taste sowie die Lautstärke-Lauter-Taste gedrückt hält, bis das Gerät neu startet und das Recovery Menü angezeigt wird.
  • Dort wählt man den Unterpunkt Punkt „Wipe Cache Partition“ aus.
  • Danach startet man das Handy neu und der gesamte Cache ist geleert.

Dieser Vorgang bezieht sich nur auf den Zwischenspeicher. Der normale Speicher des Gerätes (für Musik, Videos und Fotos) ist davon nicht betroffen. Diese Dateien bleiben also bestehen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar